Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
hörmalwerdahämmert
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.2020, 19:46

Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von hörmalwerdahämmert » 07.02.2020, 21:16

Guten abend zusammen.

ich bräuchte bitte die Hilfe bei der Auswahl der CNC Steuerung

kurze Grundinfos für euch vom Aufbau und Planung:

-ich bin noch schüler und hab für den Bau der CNC kanpp 2000€ zur verfügung (geplanter beginn in ca 2 Monaten,papa zahlt wenn ich es hinbekomme, wenn nicht muss mein erspartes dran glauben)
-Elektronik Grundkenntnisse von Arduino Basteleien und Ender 3 Pro 3D Drucker, habe aber einen Elektriker ,der bei verkabelung hilft in der Familie zur Hand
-der unterbau der CnC ist robust und schwingungsarm geplant (CAD für unterbau ist schon fertig)
-die fräse soll holz,aluminum und auch mal vereinzelt stahl fräsen können
-durch Preis-Leistung sollen es 4 *JMC 180 W Servos mit PID Autotuning werden , 2 *y ,1*x,1*z (eventuell wird z durch kleineren oder anderen Servo mit bremse ersetzt)
-jeder Servo bekommt sein eigenes Netzteil mit 7,5-10 A
-es wird eine gebrauchte 3 kW Spindel mit FU eingesetzt
-25er kugelumlaufspindel, und 30er C-Führungschienen sind bis jetzt geplant
-servos sollen 1 zu 2 übersetz werden
-da ,dasss budget für ein zusätzlichen linux computer mit linuxcnc wahrscheinlich nicht drin ist, und ein pc mit windows 10 und etwas Leistung vorhanden ist, soll die Steuerung mittels Win10 und mach3 oder eventuell mach4 laufen


So, nun habe ich super viel über die diversen Steuerungen von den JMC Servos gelesen, mir videos angeguckt usw, zB über:
-CSMIO/IP-M | 4-axis Motion Controller
-UC300/400ETH
-SainSmart CNC 4-Axis
-arduino mit cnc shield
-NVEM V2
-TinyG
-und wie sie nicht alle heißen

die liste geht endlos weiter,teilweise sind die Threads hier und in anderen Foren und manche Videos noch von 2017/18

was ist modern, was ist aktuell, wo gibt es wenig schwierigkeiten bei anschlüssen ,ip ´s, ich hab gelesen das manche höhere ausfallraten haben etc pp. Gibt es eventuell ein empfehlenswertes Plug and Play Kit
Ich denke in meinem Budget sind noch 200-250 Euro, maximal 300 Euro drin.

so, da stehe ich nun wirklich im Wald und sehe Ihn vor lauter Bäumen nicht. :wf

es wäre toll wenn mir da jemand mit erfahrung etwas weiter helfen kann oder tipps
oder auch wenn ich im aufbau nen fehler habe, mich gerne berichtigen

vielen dank schonmal :)
lieben gruss
max

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von Stud54 » 07.02.2020, 21:53

Gut, dann fang ich mal an.

Lass die Servos bitte bitte weg, folge dem Hype nicht. Es ist deine erste Maschine mit numerischer Steuerung. Du bist mit guten Closed Loop Steppern besser dran.
Auch wenn du das nicht hören willst, du hast jetzt noch nicht die Erfahrung, sowas zu verbauen.

Für den Start, nutze doch einfach Estlcam vom Christian mit dem dazugehörigen Hardwareadapter. Damit ist der Einstieg gut zu bewältigen.


Wozu 25er Spindel und 30 Führungen. Die gehören an ne Maschine, wo eine Ache gute 900kg wiegen darf. Finde ich absolut überdimensioniert. Wenn du diese übrig hast, dann kannst du die sicher nutzen, aber nicht mit kleinen Schrittmotoren, mit den Miniservos so oder so nicht.

Du willst übrigens, meiner Meinung nach, zuviel und gleich das große Rad. Das geht meist nicht gut aus.
Einen Fahranfänger steckt man auch nicht in einen Supersportwagen....

hörmalwerdahämmert
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.2020, 19:46

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von hörmalwerdahämmert » 07.02.2020, 22:22

hi, danke für die antwort.ja das habe ich mir schon gedacht :)
dennoch es muss was stabiles her ,was lange hält und vielleicht auch mal das ein oder andere upgrade für zB spindel etc aushalten kann, wenn es doch mal mehr in Richtung Stahl gehen soll.Mein Vater predigt mir immer bei Werkzeug ein, willst du etwas öfter nutzen, kauf halt was gescheites anstatt billig.Und er sagt halt auch , ich soll kein Schrott anschleppen :D (soll nicht abwertend gegenüber irgendeiner DiY Fräse etc sein!!!) deshalb möchte ich es direkt gescheit machen

tatsächlich bekomme ich die kugelumlaufspindel und die schienen von einem befreundetem metalbauer meines Vaters vergünstigt.

Ich habe einfach kein Geld um zwei , drei mal anzufangen und auch kein Platz (umgebaute Gartenhütte ist meine "Werkstatt")

Dennoch brauche ich momentan einfach einen Anstoss in welche Richtung von Controller ich gehen soll. Was gut , ohne große Probleme funktioniert in Verbindung mit den JMC´s.

Versteht mich nicht falsch!Ich will gar kein Plug and Play Kit, (wäre toll aber darf man glaube nicht erwarten bei einem kleinem Budget),das ganze ist für mich auch tatsächlich ein weiteres lernprojekt. (Will in 2 Jahren maschinenbau studieren) und ich scheue die Arbeit nicht, trotzdem bin ich masslos überfordet durch die fülle der Controllerauswahl und auch durch die Daten (2017/2018) der Beiträge

Wenn ich die grobe Richtung weiss (aktueller ,gut funktionierender Controller + eventuell noch was dazu gehört) dann häng ich mich voll rein in die Planung, Schaltung und Anschlüsse der elektronik und software und allem Pi-Pa-Po für den Controller.

Ich habe mir einfach erhofft , durch erfahrung eurerseits Zeit zu sparen ,anstatt alle Controller einmal auf herz und nieren zu prüfen ob und wie sie funktionieren. Bzw funktionieren werden sie wahrscheinlich alle , aber mit wie viel aufwand sie funktionieren spielt halt eine rolle.
Zuletzt geändert von hörmalwerdahämmert am 07.02.2020, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von Stud54 » 07.02.2020, 22:30

Wenn du auf die Servos bestehst, bin ich persönlich raus.

Es gibt da draußen gut 50 Fälle, die ich persönlich kenne, die diese Minidinger verteufeln. Die sind erstens...zu klein, zweitens nicht steif genug und drittens nicht sauber parametriebar.


Willst du Servos...dann ab 400W, eher 750 oder mehr. Mit ordentlichen Treibern, welche auf 230V AC laufen. Du hast ja selbst gesagt, wer billig kauft, kauft 2 Mal.

Und wenn du eh so denkst, dann schwenke auf Linuxcnc um, incl. Mesa Hardware usw. Das wird dich dann einige Monate beschäftigen.


Alles in Allem....gute Vorsätze sind zu erkennen. Solltest du allerdings beratungsresistent sein, wird dein Erspartes komplett draufgehen.

hörmalwerdahämmert
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.2020, 19:46

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von hörmalwerdahämmert » 07.02.2020, 22:37

Nein Nein, Beratungsresistent bin ich da definitiv nicht.
Ich bin maximal Budgetgebunden :D
Die 400er Servos hatte ich halt auch schon angeschaut ,wegen den "kauf halt was gescheites".Aber da bin ich bei 4 Servos direkt mal 1000 €, quasi die Hälfte vom Budget los.

habe die Kosten für Controller , Treiber, Netzteile mit 230V AC für die 400er nicht weiter Betrachtet, weil wie gesagt die Servos dann schon die Hälfte vom Geld wegnehmen.

Hast du nen schnelle groben überblick was man noch investieren müsste?Vielleicht ist mein Vater ja auch nicht beratungsresistent :D

linux , wie im ersten post beschrieben. bin halt echt knapp am budget

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von Stud54 » 07.02.2020, 22:51

Wie gesagt...hol dir ein Set mit Nema34 Steppern, da sparst du.

Dann vielleicht mal bei Benezan umschauen, Beamicon2 ist gut und läuft sauber. Da hast du auch einen deutschen Support.
Hardware ist auch einfach und well engineered.
https://www.sorotec.de/shop/CNC-Softwar ... anguage=en

hörmalwerdahämmert
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.2020, 19:46

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von hörmalwerdahämmert » 07.02.2020, 23:24

wirklich günstiger bin ich da aber auch nicht unterwegs mit dem 6achsen controller- 4 endstufen und 4 high torque nema 34+netzteil+kabelzeugs

schaue grad mal nach den mesa boards was für mich ist

wie gesagt , grundsätzlich währen die servos halt einfach interessant , weil ich die , wie schon gesagt, "einfach" upgraden könnte und auch die spindel upgraden könnte.

bernd55
Beiträge: 12
Registriert: 02.11.2017, 17:22

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von bernd55 » 07.02.2020, 23:59

Hallo Max,

aus Budget Sicht und dem Thema 'Einstieg' wäre ich wie hier schon erwähnt bei estlcam.
Bei den restlichen Themen hab ich beim ersten lesen und den eher mageren Infos zur Mechanik / Aufbau / Arbeitsbereichen ein echt mieses Gefühl.
Eine Mechanik, die eine 3kw Spindel verträgt und Stahl bearbeiten können soll für unter 2k€ und den Anspruch kauf / mach was gescheites beim Werkzeug, das halte ich ehrlich gesagt für etwas über ambitioniert.
Oder hast du hier vergessen zu schreiben dass du für die Aufbau einer Stahlfräse keine Materialkosten hast und die Bearbeitung in einer Stahlwerkstatt umsonst erfolgt ?
Wie auch immer, mit den bisherigen Infos würde ich dir empfehlen biete deinem Vater ein Gemeinschaftsprojekt an in dem ihr sein und dein Budget verbaut. Kauf dir einen passenden Bausatz bei Sorotec oder einem Anbieter deiner Wahl und bau diesen auf und mache dort deine Erfahrungen, dass wird schwierig genug.
Oder überdenke halt noch einmal die Anforderungen, bis sie zum Budget passen.

Entschuldige bitte wenn mein geschreibsel etwas 'negativ' rüber kommt, aber kannst mich ja einfach in die Kategorie Bedenkenträger stecken und ignorieren.

Gruß
Bernd

hörmalwerdahämmert
Beiträge: 11
Registriert: 07.02.2020, 19:46

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von hörmalwerdahämmert » 08.02.2020, 00:39

ne ne , alles gut, es ist das internet, da gibts genug hetze, da muss ich nich auch noch dazu gehören :D
ich bin für jeden kritikpunkt durchaus dankbar

das untergestellt kostet vorraussichtlich ~400-500€ dh es ist robust, schwingunsarm und durchaus auch überdimensionert geplant (wegen upgrades von servos oder spindel ) und schon sehr weit im CAD fertig.eigentlich fehlen nur noch die stellen für die servos ...

so bausätze habe ich ausgeschlossen, allein schon aus den "niedrigeren" verfahrwegen der xyz achsen.

so ,
ich beende meine recherche für heute,
gute nacht allerseits

django013
Beiträge: 1596
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Auswahlhilfe zu CNC steuerung

Beitrag von django013 » 08.02.2020, 05:55

Beamicon2 ist gut und läuft sauber. Da hast du auch einen deutschen Support.
Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen!

Benezan ist ne launische Diva (sogar bei Sorotec diesbezüglich bekannt) und hat vor nicht allzulanger Zeit einfach aus ner Laune heraus sein Support-Forum und sogar seine ganze Webseite deaktiviert - und alle Anwender standen im Regen. Kein Support, keine Info, nichts (außer nem virtuell ausgestreckten Mittelfinger).
Ich war vorher absoluter Fan von Benezan. Jetzt würde ich jedem empfehlen einen großen Bogen um alles zu machen, was aus der Ecke kommt. Egal wie gut es theoretisch ist.

Besseren Support gibt es sogar bei den Chinesen. Selbst bei mach4 ist mehr Support und Verlässlichkeit drin.

Der Tip mit estlcam ist da schon wesentlich besser. Christian ist ne andere Hausnummer. Verlässlich und hilfsbereit.
Dennoch ist auch estlcam eine Einmannshow (genau wie Benezan) - wenn was passiert, ist das Produkt tot und es gibt keinen Support mehr.


Gruß Reinhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste