Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Werkstoffe, Werkzeuge, Bohr- & Fräsparameter
Antworten
CNCler
Beiträge: 38
Registriert: 17.12.2018, 08:20

Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von CNCler » 31.01.2020, 14:33

Hallo zusammen,
mich würden mal eure Ansätze zum Spannen von Aluplatten interessieren.
Ich bin ein Fan der Methode Malerkrepp + Sekundenkleber wie u.a. hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=r6DCvtcU8_M
Allerdings hat man eben immer Klebereste und kann sich nie ganz sicher sein, dass das Werkstück wirklich plan aufliegt.
Wie spannt ihr Aluplatten, von denen ihr nur ein oder zwei Stück fertigen müsst und sich keine angepasste Spannplatte lohnt?
Welche Erfahrungen habt ihr mit Vakuumtischen gemacht in Bezug auf Mindestfläche bzw. benötigte Spannkraft Alu-Alu?

Viele Grüße

Willhelm B.
Beiträge: 188
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von Willhelm B. » 31.01.2020, 14:43

Doppelseitiges Klebeband. Oder Vakuumtisch.

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von Stud54 » 31.01.2020, 16:11

Fräse dir doch einfach kleine Vakuumpads aus Alu, Dichtschnur rein und fertig bist. :)

Wenn du wirklich mal ohne Vakuum spannen musst, tut es auch die Klebefolie von 3M, mega Zeugs...

CNCler
Beiträge: 38
Registriert: 17.12.2018, 08:20

Re: Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von CNCler » 31.01.2020, 16:28

Danke, aber wie verhält es sich mit Durchfräsungen?
0,1mm stehen lassen?
Wieviel Fläche wird erfahrungsgemäß benötigt? Mein Vakuumerzeuger bringt -900mbar.

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von Stud54 » 31.01.2020, 16:52

Du kannst dir die Kraft doch simpel berechnen, die bei deinen 900mbar und deiner Fläche entstehen. Der Rest ist Erfahrung.

4 Pads mit 80x80mm reichen locker für ne Platte mit 600x400mm.

CNCler
Beiträge: 38
Registriert: 17.12.2018, 08:20

Re: Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von CNCler » 31.01.2020, 21:39

Klar, die Kraft zu berechnen ist ein Kinderspiel.
Die Frage ist eher, wieviel ich benötige, damit ein Bauteil bei moderater Zustellung nicht verrutscht.
4 Pads mit 80x80mm reichen locker für ne Platte mit 600x400mm.
Aber genau die Antwort hast du mir ja eben gegeben :-)


holger
Beiträge: 112
Registriert: 08.08.2018, 18:16

Re: Aufspannmöglichkeiten Plattenbearbeitung

Beitrag von holger » 01.02.2020, 08:42

Meist haben die Werkstücke ja auch irgendwo mindestens zwei Löcher.

0) plane Grundplatte aus Holz
1) Grundmaterial am Überstand aufspaxen
2) Löcher bohren und wenn nötig auf Dicke planen
3) durch die Löcher noch mehr aufspaxen
4) Kontur fräsen

Speziell, wenn man aus einer Rohplatte gleichzeitig mehrere Werkstücke macht, geht es so recht schnell und sicher.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast