Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
django013
Beiträge: 1571
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von django013 » 25.05.2019, 16:33

Eine Frage aber: der Encoder hat eine Auflösung von 4000...? Ich war bisher immer von 1000 ausgegangen
Yo, das kann schon verwirren.

Die Scheibe, die im Encoder rotiert hat 1000 Striche (also hardwaremäßige Auflösung: 1000)
Die Striche werden aber über zwei Sensoren ausgelesen, die um eine halbe Strichbreite versetzt angeordnet sind. Dadurch entstehen pro Strich 4 Pulse (Übergang von durchsichtig auf schwarz und von schwarz auf durchsichtig für jeden Sensor). Da die Sensoren um eine halbe Strichbreite versetzt sind, sind es deren Pulse auch.
Auf diese Weise kann jetzt die Drehrichtung und eine genauere Positionierung ermittelt werden (Stichwort: graycode). Überdies können auch Übertragungsfehler und dergleichen rausgerechnet werden, da die Pulse immer dem gleichen Muster folgen (müssen).
Daraus folgt: optimale Auflösung für einen 1000-Linienencoder ist 4000 :)

Gruß Reinhard

jpk
Beiträge: 24
Registriert: 11.05.2018, 18:16

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von jpk » 25.05.2019, 19:07

django013 hat geschrieben:
25.05.2019, 16:33
Daraus folgt: optimale Auflösung für einen 1000-Linienencoder ist 4000 :)
Danke für die einleuchtende Erklärung!!

julipegasus
Beiträge: 2
Registriert: 17.10.2019, 10:22

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von julipegasus » 17.10.2019, 10:48

Moin,

Ich habe mir mittlerweile auch die JMC iHSV60-30-40-48 zugelegt also die 400W Variante mit Firmware V603.
Dabei ist mir eine Frage gekommen zu den Positionsabweichungen unter P3-15. Dabei wird von den 4000 maximalen Pulsen des Encoders gesprochen, oder? Also bei meiner 5er Spindel direkt angeflanscht wären das so wie bei ravenbs 80 Schritte für 0,1mm Abweichung.

Leider habe ich noch keinen Sweet Spot gefunden an denen die Motoren wirklich gut laufen. Bei P01-02 ->1 und P01-03 18/19/20 ist das 3D Fräsbild immer noch voll mit Vibrationen, was wohl auch daran liegt, dass die Servos anfangen zu knurren und gleichzeitig entwickeln sich auf X und Y Achse niederfrequente Rumpelige Schwingungen.
Hat jemand mal versucht die mit P01-02 -> 0 von Hand einzustellen?
So einfach wie bei Sebastian P01-03 -> 15 und P02-03 -> 50 scheint es leider bei den größeren Motoren nicht zu sein :(
Wenn jemand eine Idee hat gerne her damit.

ravenbs
Beiträge: 65
Registriert: 14.12.2017, 12:40

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von ravenbs » 17.10.2019, 11:19

Die 400W habe ich leider keine Erfahrung.
Aber zu den 180W kann ich beitragen, ich habe diese nie als Direktantrieb der Spindel vernünftig hin bekommen.
Die haben immer einen Schleppfehler der praktisch unbrauchbar ist bei Geschwindigkeiten >1500 mm/min.
Da ich für Holz eher so 5000 mm/min brauche musste ich die per Zahnriemen untersetzten, um auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so schlimm nach zu schleppen.

Generell scheinen sich die Servos bei mehr Drehzahl viel wohler zu fühlen, seit der Untersetzung ist alles gut und ich muss die auch nicht mehr am absoluten Limit kalibrieren dass sie gleich kreischen...

julipegasus
Beiträge: 2
Registriert: 17.10.2019, 10:22

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von julipegasus » 18.10.2019, 10:41

Ja das habe ich auch jetzt überlegt sie noch weiter zu untersetzen, um dann die Drehzahl auf 6000Rpm aufzumachen und dann auch voll zu nutzen.
Das hätte den Vorteil das die kleinen Schleppfehler Schwingungen nicht mehr so ins Gewicht fallen. Vielleicht bringt das ja was.
Kann man hier Bilder einfügen? Dann könnte ich Zeigen, was möglich ist bis jetzt mit meinen Einstellungen
Hat jemand die Servos mal zum 3D Fräsen zb Kugel oder so eingesetzt und war happy mit dem Ergebniss?

ravenbs
Beiträge: 65
Registriert: 14.12.2017, 12:40

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von ravenbs » 18.10.2019, 11:05

Ja, mit zusätzlicher Untersetzung geht auch 3d Fräsen und Passungen auf vernünftige Toleranz. Auch Lagersitze (Wärme geschrumpft) sind dann möglich...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste