Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3554
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von KarlG » 16.08.2017, 09:44

django013 hat geschrieben:
16.08.2017, 09:13
Bei der Z-Achse wird ja oft ein Zahnriemen eingesetzt, um den Motor platzsparender einbauen zu können. Dann würde ein Gummistopper reichen, der per Feder auf das Zahnrad wirkt und im Betrieb per Magnetspule gelöst wird. Also ähnlich wie die Notbremse bei LKWs ;)
Das könnte man auch gegen die Motorkupplung machen: Ein kleiner Elekromagnet mit Gummikappe fällt per Federvorspannung stromlos gegen die Motorkupplung ab. Aktivieren bspw. per "enable" der Z-Endstufe, falls das reicht...

Alexoc
Beiträge: 338
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Alexoc » 16.08.2017, 09:59

Bei einem Riemenantrieb der Z-Achse würde ich dann aber lieber die KUS so bearbeiten lassen, dass über dem Riesenrad noch ein Wellenstumpf raus schaut. Oder falls die KUS schon da ist ein Riemenrad mit einem Wellenstumpf ausstatten.

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

django013
Beiträge: 1571
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von django013 » 16.08.2017, 10:05

falls das reicht...
kurze Überschlagsrechnung ergibt bei 5mm Steigung und 40kg Z-Achse ein Bremsmoment von 0,4Nm
Oder falls die KUS schon da ist ein Riemenrad mit einem Wellenstumpf ausstatten.
Man könnte auch ne kleine Bremsscheibe drauf schrauben ;)

Gruß Reinhard

nordkap
Beiträge: 30
Registriert: 28.03.2016, 00:15

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von nordkap » 16.08.2017, 19:47

Hallo,

also befor ich da mit nem Hubmagnet rummachen würde...... Wir haben doch meist Luft an der Fräse also ein Pneumatik Zylinder und vorn auf einen Gummipuffer. Oder mit dem Zylinder den Griff einer Hydraulischen Fahradbremse betätigen, das dürfte jede noch so schwere Z-Achse an Ort und Stelle halten

Grüße Olaf

trendsetter
Beiträge: 119
Registriert: 11.01.2016, 23:06

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von trendsetter » 16.08.2017, 22:46

Wie wäre es denn damit in Z einfach weiter auf Leadshine closed loop zu setzen? Man braucht ja ia in Z die Leistung nicht...

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 17.08.2017, 05:49

Moin,
trendsetter hat geschrieben:
16.08.2017, 22:46
Wie wäre es denn damit in Z einfach weiter auf Leadshine closed loop zu setzen? Man braucht ja ia in Z die Leistung nicht...
Bei 2,5D nicht, bei 3D möchte ich aber auch auf Steppervibrationnen verzichten ;)

Aber grundsätzlich hast du schon recht. Könnte man sich in vielen Fällen sparen.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Lars
Beiträge: 633
Registriert: 07.09.2016, 12:33

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Lars » 17.08.2017, 06:09

Sebastian, du schreibst, dass die Reglerparametrierung etwas herausfordernd ist. D.h. man muß die goldene Mitte zwischen "zu langsam, aber ohne Schwingen" und "es treten Überschwinger auf" finden. Gilt der gefundene Kompromiss dann auch bei unterschiedlichen Randbedingungen (mit Last, ohne Last)? Und könnte eine nicht ganz optimale Reglerauslegung dann nicht genauso schädlich sein wie die ominösen Steppervibrationen?

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 17.08.2017, 06:23

Moin Lars,
Lars hat geschrieben:
17.08.2017, 06:09
Sebastian, du schreibst, dass die Reglerparametrierung etwas herausfordernd ist. D.h. man muß die goldene Mitte zwischen "zu langsam, aber ohne Schwingen" und "es treten Überschwinger auf" finden. Gilt der gefundene Kompromiss dann auch bei unterschiedlichen Randbedingungen (mit Last, ohne Last)? Und könnte eine nicht ganz optimale Reglerauslegung dann nicht genauso schädlich sein wie die ominösen Steppervibrationen?
Genau das ist die Kunst. Wenn man versucht die Servos an ihr Optimum zu treiben, kann es zu Schwingungen bzw. Aufschwingen des Regelkreises kommen. Ich hatte deswegen in einer Kreistasche auf exakt 45 grad zu den Achsen Artefakte. Also da wo sich 2 Achsen Gleichzeitig bewegen. Das war auf falsche Parameter zurückzuführen. Da hatte ich das System überparametriert :roll: viel hilft halt nicht immer viel....
Ich habe dann einige Werte weniger "scharf" eingestellt und seit dem läuft es rund.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 18.08.2017, 14:26

Moin,
da mich immer wieder Fragen erreichen und auch Leute noch immer hartnäckig der Meinung sind, dass es sich bei den iHSV57 um Schrittmotoren handelt, habe ich jetzt einfach mal einen aufgemacht und dazu noch einen Schrittmotor.......
Hier zuerst einmal also der Schrittmotor mit 1.8° Schrittwinkel. Ganz klar ist hier auch das Raster zu erkennen.
IMG_20170818_141216.jpg
Und hier also der Servo. Wie man sieht, hat er einen runten Permanentmagneten auf der Welle. War ja zu erwarten, dass es kein Kurzschlussläufer ist.
Keine Rasten! Einfach nur ein mehrpoliger, bürstenloser Motor mit Encoder.... Aka Servo.
IMG_20170818_141205.jpg
Ich hoffe damit sind dann auch die letzten Zweifel beseitigt.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Alexoc
Beiträge: 338
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Alexoc » 18.08.2017, 15:19

Die Wicklung vom Servo sieht aber schon ein wenig "unordentlich" aus. Irgendwo muss bei dem Preis halt doch gespart werden :lol:

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste