Berechnung Schritte mit 125kHz

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
Antworten
MrMiffy08
Beiträge: 10
Registriert: 22.02.2017, 22:57

Berechnung Schritte mit 125kHz

Beitrag von MrMiffy08 » 22.09.2019, 04:10

Hallo Leute - mal eine Frage: wie berechne ich die maximal möglichen microsteps von Motoren an einer Steuerung die max 125 khz Takt ausgeben kann?

Ich rechne immer nach folgender Formel:
1. fstepMax = vollschritte x Microschritte x RPM
umgestellt:
2. Microsteps max = fstepMax / (Vollschritte x RPM)

bekomme aber nichts Sinnvolles raus.
Ich suche die Max. Microsteps, die man mit einem Servo (3000 RPM max.) fahren kann, an einer Steuerung die 125kHz ausgibt:
AlsoFormel 2:
Microsteps max = fstepMax / (Schritte x RP/sec )
Microsteps max = 125.000 / (800 x 50 )
Microsteps max = 3,125 ???
Anm.: Beim JMC Servo ist die minimale Microsteprate 800. So und hier setzt es bei mir aus...
Danke für jede Erleuchtung!

django013
Beiträge: 1572
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Berechnung Schritte mit 125kHz

Beitrag von django013 » 22.09.2019, 08:44

Moin moin,

mach Dir das Leben doch nicht schwerer als notwendig :)

Bei den üblichen Motorendstufen mit Schritt/Richtungs-Schnittstelle stellt man keine Mikroschritte ein. Das kommt aus der Ecke der 3D-Drucker ...
Bei den Motorendstufen kannst Du die Anzahl Schritte pro Umdrehung einstellen.

Also rechnest Du die gewünschte Drehzahl in Umdrehungen pro Sekunde um.
Hast Du ja schon gerechnet - ergibt 50.

Dann teilst Du die Schnittstellenfrequenz (Deine 125kHz) durch die 50 und erhältst die max. Anzahl an Schritten, die der Treiber verträgt. In diesem Falle also 2.500

Bei den Endstufen kannst Du aber keine Zwischenwerte einstellen. Also musst Du eine verfügbare Auflösung nehmen, die kleiner ist als der ausgerechnete Wert.

Meist geht da 1600 oder 2000 einzustellen. Da musst Du Dich entscheiden.
Oft haben die Motoren einen Encoder mit 1000 Linien - von daher wäre eine Schrittzahl von 4000 ideal.
Geht allerdings auf Kosten der Geschwindigkeit.
Deshalb gibt es "bessere" Endstufen und Controller (mit schnelleren Optokopplern), die mit 250kHz oder mehr arbeiten können :)

Gruß Reinhard

MrMiffy08
Beiträge: 10
Registriert: 22.02.2017, 22:57

Re: Berechnung Schritte mit 125kHz

Beitrag von MrMiffy08 » 22.09.2019, 12:19

Danke für die morgendliche Antwort!
Ja ich war immer irritiert von meinem Ergebnis.
Wieder was gelernt. Danke!

Miffy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast