X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.

sswjs
Beiträge: 800
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von sswjs » 18.02.2024, 21:11

Moin,
so, dein Foto hat die richtige Motorbezeichnung drauf -> ML23HSAP4200-01.

Da finden sich dann auch Daten: 2,2A Strangstrom.

Auch wenn die Treiber auf den Shield angeblich 2A können wird das nix. Die werden zu heiß. Dann schalten die ab, weil die einen Temparaturschutz drin haben und du hast Schrittverluste.

Müsstest mal andere Motorendstufen ausprobieren. Gibt was billiges, wie die TB6600. Die Besseren wären dann schon die erwähnten DM542.

Ich weiß nicht, was du unter den Kühlkörpern hast, A4988 oder DRV8825. Die sollen offiziel 2A können, aber du bist nicht der Erste bei dem das schief geht.

Hättest du mal mit yandex gegoogled, hättest du einigeThreads darüber gefunden. Und sogar einige Antworten von mir, ich hatte so was schon mehrmals.

Als Alternative wird der TMC2208 meistens angegeben, aber bei NEMA 23 gibt der auch auf.

sswjs, aka Jens
Maschinen: BZT PFE1000 mit 1,5kW Suhner, High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Sorotec HL 4530 mit Kress FME-1050, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

plsystems
Beiträge: 18
Registriert: 18.02.2024, 02:10

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von plsystems » 18.02.2024, 21:35

4 x A4988
Danke viel mals das war schon eine gute Hilfe.
Mein bekannte meinte ich brauch größer Motoren und Servos gut habe ja auch eine Stahlfräsmaschiene )

Ich muss günstig weiter kommen also gedenke ich an die Treiber die du mir empfolen hast.

plsystems
Beiträge: 18
Registriert: 18.02.2024, 02:10

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von plsystems » 18.02.2024, 21:54

Habe jetzt 6x Schrittmotortreiber HY-DIV268N-5A Stepper Motor CNC in aussischt
Aber referenzschalter und Synkronisierung ist auch wichtig oder ? Weist du wie man das angeht ?

sswjs
Beiträge: 800
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von sswjs » 18.02.2024, 22:39

Moin,
plsystems hat geschrieben:
18.02.2024, 21:54
Aber referenzschalter und Synkronisierung ist auch wichtig oder ?
also, die Referenz hat mit den Motoren nichts zu tun und die Motoren laufen auch ohne sync.

Meine High-Z von CNC-Step hat auch 2 Motoren auf der X. Wenn ich wieder mal irgentwo gegengefahren bin, fahr ich so lange gegen den Anschlag, bis die Motoren wieder synchron sind.

Du kannst den Arduino weiter verwenden, auch das Shield, zieh die Treiber und klemm die Stronversorgung ab. Die wird nur von den Treibern gebraucht. Auf dem Shield sind alle benötigten Anschlüsse für die Motorentstufen noch mal als Stecker ausgeführt. Da nimmst du die Signale ab, So werden auch die zwei X-Motoren gleich getaktet, wenn du den Jumper drauf lässt. ;)
plsystems hat geschrieben:
18.02.2024, 21:54
Weist du wie man das angeht ?
Wer ich? Nö, nö niemals nich...

sswjs, aka Jens
PS: Ich hoffe, du hast auch ein passendes Netzteil mitbestellt für die Motorendstufen.
Maschinen: BZT PFE1000 mit 1,5kW Suhner, High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Sorotec HL 4530 mit Kress FME-1050, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

plsystems
Beiträge: 18
Registriert: 18.02.2024, 02:10

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von plsystems » 18.02.2024, 23:18

Du bist Lustig immer gegen Anschlag fahren bis die motoren Syncron sind :dh So mach ich das auch immer )
Mein bekannter aus der Kirche Ingeneur sagte man soll Synkronisieren. Aber gut bei mir hat das auch ohne referenzschlater funktioniert.
Anscheind geht das jetzt nicht mehr weil ich die V2.0 der Z Achse aufgebaut haben und alles Schwerer ist )

Ich weis das mit dem Shield das man signale auch extern abgreifen kann.

Ich Habe da noch eine Frage wegen Arduino und GRBL da ich normalerweise LinuxCNC laufen lassen wollte aber die PAralellportkarte nur 3,3 V liefert habe ich den Arduino weiter genutzt leider denn mich nerft total das es bei GRBL keine Bahnenkorektur gibt wie G40 G41 G42
Warum ist das so gibt es da keine Alternative ?

Und mit G2 und G3 Gab es auch Probleme bis ich an der Firmware Up und Downgrades ausprobierte.

sswjs
Beiträge: 800
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von sswjs » 18.02.2024, 23:56

Moin,
plsystems hat geschrieben:
18.02.2024, 23:18
Aber gut bei mir hat das auch ohne referenzschlater funktioniert.
Jetzt weiß ich, was er mit synchronisieren meint -> Referenzieren. Referenztaster hab ich an jeder meiner Fräsen, selbst an meiner 3018. Und ja, das ist einfach bequem. Referenzfahren und du hast immer einen ordentlichen Maschinennull. Das mit dem Gegenfahren mach ich nur, wenn die beiden Motoren des Portals aus dem rechten Winkel sind.
plsystems hat geschrieben:
18.02.2024, 23:18
aber die PAralellportkarte nur 3,3 V liefert
Naja, eigentlich nimmt man da noch ein Breakout-Board. Siehe -> https://www.sorotec.de/shop/Interface-Advanced-PRO.html

Das kann man sich auch selber löten, ein paar Transistoren oder Optokoppler sollten auch funzen. Braucht man aber Kenntnisse... ;)
plsystems hat geschrieben:
18.02.2024, 23:18
Warum ist das so gibt es da keine Alternative ?
Für Linux gibt es nur Linux-CNC kostenlos, Beamicon gibt's auch für Linux, das kostet aber.

Für Windows haben wir eine Menge Programme, die kosten aber.
Alle Kostenlose für Windows, die ich kenne, wollen GRBL.

sswjs, aka Jens
Maschinen: BZT PFE1000 mit 1,5kW Suhner, High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Sorotec HL 4530 mit Kress FME-1050, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

plsystems
Beiträge: 18
Registriert: 18.02.2024, 02:10

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von plsystems » 19.02.2024, 00:09

Ja Referenzschalter sind auch gut ich habe Optische meschanische sollen aber besser sein und ich habe noch gar keine verbaut leider.

Und ja die kenntnisse sind das ich fotografiere morgeben mal die Selbstgelötete Schaltung da gehen aber nur die inputs bei LinuxCNC wegen der LPT mit 3,3 V Schaltet kein ausgang leider.

Der Rechner ist ein IndustriePC mit LinuxCNC mal sehen wo ch so eine 5 V LPT KArte bekomme.


Ich nutze nur Linux Windoof macht net gescheiter )
Und G Code Programmiere ich im Moment noch direkt an bCNC da Freecad lauter fehler macht und Fusion 360 kostet und du brauchst immer nen Mac
wie gesagt Windows kommt net in die die Hütte )))


Bin Müde Gute Nacht morgen mach ich Fotos

sswjs
Beiträge: 800
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von sswjs » 19.02.2024, 00:33

Moin,
plsystems hat geschrieben:
19.02.2024, 00:09
wie gesagt Windows kommt net in die die Hütte )))
Das ist die richtige Einstellung. Leider komm ich nicht ganz von Windoof weg. Aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung, diese Spionagesoftware gehört verboten. :am


sswjs, aka Jens
Maschinen: BZT PFE1000 mit 1,5kW Suhner, High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Sorotec HL 4530 mit Kress FME-1050, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

plsystems
Beiträge: 18
Registriert: 18.02.2024, 02:10

Re: X Achse Synkronmotoren haben Fehlschritte - Zahnriemenantrieb

Beitrag von plsystems » 26.02.2024, 09:42

Heute habe ich die TB6600 Treiber angeschraubt und mit Strom versorgt sag mal weist du wie Pul und dir und enable am CNC Shield angeschlossen werden ?

Ja das mit Windows hat bei mir auch mehrere versuche gebraucht und dann habe ich Linux gelern und wurde sogar IT Administrator )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast