Portal schief?!

Materialien, Dimensionierung, Lineartechnik..
Chirrut Imwe
Beiträge: 114
Registriert: 07.09.2017, 08:09

Portal schief?!

Beitrag von Chirrut Imwe » 08.09.2017, 12:22

Hallo CNC-Freunde,

dies ist mein erster Beitrag hier im Forum weshalb ich mich kurz vorstellen wollte. Mein Name ist Rocky, ich bin 30 Jahre alt und ich komme aus Sachsen-Anhalt. Ich bin Mechatroniker weshalb ich in der Lehre schon ein wenig mit CNC zu tun hatte. Dann habe ich mir vor 2 Jahren die erste Portalfräse gekauft welche auch super läuft. Ende letzten Jahres hatte ich das "Glück" günstig an eine relativ große Portalfräse von Makko CNC zu kommen. Hätte ich mir eigentlich nicht gekauft aber der Preis war super und das Zubehör auch. Verfahrwege X2200 Y1200, Alle Achsen mit Linearführungen und Kugelumlaufspindel (X-Achse mit zwei Kugelumlaufspindeln und angetriebenen Muttern).

So, als erstes hatte ich dann diese komische halb ins deutsch übersetzte französische Steuerung rausgemschmissen und gegen Eding CNC Ethernet mit SimpleBOB getauscht. Alles soweit super, haben bislang immer nur große MDF oder Multiplex damit durchgefräst, also keine Probleme gehabt. Neulich als ich dann aber mal eine Lautsprecherfront in 3D bzw 2.5D gefräst habe bemerkte ich das da irgendwas mit dem Portal nicht hinhaut.

Ich habe versucht das ganze mal auf Video festzuhalten und habe es auf YouTube hochgeladen:

https://youtu.be/a2V7DA8L4x8

Auf dem Video verfährt nur die Y-Achse, und wie ihr seht, je weiter ich fahre desto mehr taucht der Fräser ein.

Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte? Ist das Portal schief oder habe ich vielleicht die Schritte falsch konfiguriert?

Habe leider keine Idee...

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Beste Grüße
Rocky

themrdomi
gesperrt
Beiträge: 81
Registriert: 06.01.2016, 21:09

Re: Portal schief?!

Beitrag von themrdomi » 08.09.2017, 12:36

Hallo,
das passiert, wenn die Führungsschienen nicht exakt parallel zu der Aufspannplatte sind.
Hast du denn eine plangefräste Platte unter deinem Werkstück?

Gruß,
Dominik

Chirrut Imwe
Beiträge: 114
Registriert: 07.09.2017, 08:09

Re: Portal schief?!

Beitrag von Chirrut Imwe » 08.09.2017, 12:52

Danke für deine Antwort.

Die Fräse hat einen Vakuumtisch mit 9 Segmenten aus Aluminium. Darauf habe ich dann eine 19mm MDF Opferplatte. Sollte die Opferplatte vor der Benutzung komplett plangefräst werden?

Grüße
Rocky

Marc P.
Beiträge: 738
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Portal schief?!

Beitrag von Marc P. » 08.09.2017, 15:30

Moin,

planfräsen vor Benutzung macht schon Sinn, aber nicht wenn der Schiefstand der Y-Achse zur Aufspannplatte im Millimeterbereich liegt.
Du solltest zunächst die Mechanik überprüfen und einstellen.

Gruß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Chirrut Imwe
Beiträge: 114
Registriert: 07.09.2017, 08:09

Re: Portal schief?!

Beitrag von Chirrut Imwe » 08.09.2017, 15:35

Und genau da weiß ich leider nicht wo ich ansetzen soll... möchte nicht unbedingt einfach irgendwelche Schrauben lösen oder irgendwo was unterpacken :-)

Gibt es vielleicht irgendeine Stelle an der man so einen Schiefstand einstellen könnte?

Lars
Beiträge: 633
Registriert: 07.09.2016, 12:33

Re: Portal schief?!

Beitrag von Lars » 08.09.2017, 19:29

1) Die beiden Schienen am Grundrahmen gerade und zueinander parallel ausrichten. Das kann man gegen eine ebene Referenzplatte machen (Grabstein oder Messplatte), oder mit der Maschinenwasserwaage.
2) Dasselbe mit den Schienen auf dem Portal machen.
3) Das Portal in zwei Achsen senkrecht zu den Schienen am Grundrahmen ausrichten: x zu y 90°, und x zu z 90°. Das geht mit einer am Portal fahrenden Meßuhr, die an einem guten Winkel entlangfährt. Z zu x geht auch mit der Rahmenrichtwaage.

Ob danach die Aufspannplatte schief zu den Achsen ist oder nicht, ist ziemlich egal, denn nach einem Planfräsdurchgang ist sie es nicht mehr. Um die Vakuumtische nicht planfräsen zu müssen, kanns du ja noch eine Platte drunter setzen, die plangefräst wird.

Chirrut Imwe
Beiträge: 114
Registriert: 07.09.2017, 08:09

Re: Portal schief?!

Beitrag von Chirrut Imwe » 08.09.2017, 21:25

Danke für deine ausführliche Antwort. Das klingt alles plausibel. Ich hoffe das ich das auch alles so umsetzen kann ;-)

Nur zum Verständnis, mit Schienen meinst du die Linearführungen, richtig?

Gibt es denn überhaupt eine Möglichkeit die Linearführungen nachzujustieren? Sind die nicht fest auf den Profilen verschraubt?

Danke und Grüße
Rocky

Lars
Beiträge: 633
Registriert: 07.09.2016, 12:33

Re: Portal schief?!

Beitrag von Lars » 09.09.2017, 05:05

Chirrut Imwe hat geschrieben:
08.09.2017, 21:25
Nur zum Verständnis, mit Schienen meinst du die Linearführungen, richtig?
Ja.
Chirrut Imwe hat geschrieben:
08.09.2017, 21:25
Sind die nicht fest auf den Profilen verschraubt?
Ja, die sind fest verschraubt, aber man weiß ja nicht, wer sie früher wie ausgerichtet hat. Ob er davor 2 Maß getrunken hat oder so. Also einfach mal kontrollieren, und wenn die Abweichungen größer sind als du es gerne hättest, musst du die Schrauben lösen und es selbst besser ausrichten, als es dein Vorgänger getan hat. Aber Achtung, wenn man das gut machen will, kann man sich da schon ein paar Tage beschäftigen und braucht auch ein bißchen Phantasie und Ideen, die mir bei deinen Fragen noch ein bißchen fehlen ;-) Nicht, daß es nach dem Ausrichten schiefer wird als vorher...

Chirrut Imwe
Beiträge: 114
Registriert: 07.09.2017, 08:09

Re: Portal schief?!

Beitrag von Chirrut Imwe » 09.09.2017, 09:01

Das hast du gut auf den Punkt gebracht. Leider fehlt mir da wirklich noch ein wenig die Phantasie :D

Ich muss mich da glaube ich erstmal vorsichtig rantasten. Ich habe mir am Donnerstag ein Flachlineal und Prüfwinkel bestellt wo ich dann mit der Messuhr drauf rumfahren kann.

Werde dann mal schauen wo genau die Säge klemmt und wie dolle...

Beste Grüße
Rocky

Marc P.
Beiträge: 738
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Portal schief?!

Beitrag von Marc P. » 09.09.2017, 11:05

Chirrut Imwe hat geschrieben:
09.09.2017, 09:01
Ich habe mir am Donnerstag ein Flachlineal und Prüfwinkel bestellt wo ich dann mit der Messuhr drauf rumfahren kann.

Werde dann mal schauen wo genau die Säge klemmt und wie dolle...
Genau, die Messwerte der Achsen dann hier posten, dazu noch ein paar Detailbilder der Mechanik und dann kann man gucken was machbar und nötig ist.
Zum einen ist die Frage wie gerade die Linearschienen an die Profile geschraubt sind und zum anderen wie gerade und winklig die Achsen zueinander stehen.

Je nach Anspruch sollten die Achsen im Zehntelbereich bis Hundertstel Bereich zueinander stehen. So wie es aussieht sind es bei dir teilweise Millimeter.

Gruß Marc
Zuletzt geändert von Marc P. am 09.09.2017, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast