Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Hier geht's um Karla!
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 15:16

Das Portal liegt ja plan auf dem Rücken (oder auf dem Bauch) - ich lege dann zum Messen an einer Seite soviel Alufolie unter, dass die Seiten wieder Parallel stehen bzw. parallel gestellt werden können. Idr. wird ein geringer Parallelitätsfehler verbleiben, der auch keine Rolle spielt..
..das meinte ich weiter oben mit "mogeln".

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 15:25

Ah, verstanden. Klar, so geht's. Ich hatte gehofft, daran vorbeizukommen, das Portal wieder abnehmen zu müssen...

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 15:32

Ich mache den unteren Querverbinder (und die Spindelmutter) erst fest, wenn alles passt. So ist das eigentlich ein kleiner Aufwand, das Portal runterzunehmen. Im montierten Zustand lässt sich das nicht ordentlich messen. Man könnte den rechten Winkel von der unteren X-Führung zur Portalwange ersatzweise nehmen, aber mit abgenommenem Portal wird das genauer, auch weil eventuelle Spannungen weg sind....

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 15:51

Hm ja, vor diesem Portal hab mittlerweile ziemlichen Respekt. Wenn du das Portal abnimmst - schraubst du es von den Linearführungen ab, oder schiebst du es runter?
Letztes Mal habe ich es abschraubt, was keine gute Idee war... war ja klar dass es verkanten würde beim Abnehmen. Beim Versuch das zu "entkanten" habe ich es geschafft, die aufliegende T-Nutenplatte runterrutschen und zielgerichtet auf meinen linken Fuß zu fallen zu lassen. Drei meiner Zehen haben das mit einem Bruch quittiert.
Die anderen Möglichkeit, das Portal runterzuschieben, stell ich mir auch schwierig vor:
Erstmal hätte ich Angst, Kugeln aus den Lagern zu verlieren, weil ich dafür nicht genug Hände habe und dann hätte ich noch Angst, das beim wieder raufschieben zu verkanten und die Linearführungen zu beschädigen. Alles natürlich immernoch besser als die erste Variante.

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 16:16

Das ist ganz easy: Grundrahmen muss grade stehen (sonst wirds "gefährlich"); Portal soweit von den Schienen ziehen, dass man die Spacer reinstecken kann, dann den einen mit der Hüfte und den anderen mit den Fingern festhalten, während man das Portal weiter runterzieht. Bei den letzten Millimetern muss man dann ein bisserl aufpassen und die Last abfangen, oder man legt was unter, dass es nicht weit "fällt".

Wenn ich das näxte mal eine Maschine aufbaue und dran denke, lasse ich mal die Kamera mitlaufen.

Kugeln fallen eigentlich nur raus, wenn man versucht, die Wagen verkantet raufzuschieben. Das geht aber gar nicht, wenn die Spacer drin sind. Also mit Spacern ansetzen und wenn beide Seiten Halt gefunden haben, schiebts die Spacer raus und das Portal gleitet auf die Schienen.
Ausser mit roher Gewalt kriegst da gar nix kaputt. Das ist Industrieware und so ein langer 25er HRC hat ein C0 von fast 6 Tonnen! Unsere Massen und Kräfte sind da Spielkram.
Drei meiner Zehen haben das mit einem Bruch quittiert.
Puhh - böse! Gute Besserung!

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 27.09.2016, 17:29

Hier das versprochene "Portalvideo":


youtu.be/9mhtrhoLaAQ

Gruss
Karl

RobertB
Beiträge: 21
Registriert: 13.09.2017, 10:19

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von RobertB » 31.10.2017, 09:50

Hallo!

Meine Karla ist nun auch weitestgehend aufgebaut und eingestellt (hatte das Glück in ebay Kleinanzeigen eine Messplatte 630x400 von Menzel Präzision für 120 Euro mit Rechnug zu bekommen! :D ). Nun habe ich noch zwei Alu-Bleche über: Ein langes mit Senk-Bohrungen - wahrscheinlich UNTER das Portal (oder soll ich das abkanten und hinten an das Portal schrauben?) und ein kleineres Blech (ca. 30x60) mit zwei Senkbohrungen, für das ich keinen Gegenpart finde - die beiden Bohrungen in der Wange wo die Schleppkette fixiert werden soll sind näher zusammen?

Das Thema Schleppkette kommt auch nach Studium der 20 Seiten etwas kurz - gehört wahrscheinlich zur "Elektronik", ist für mich als Elektroniker aber eher Mechanik. Einzig in viewtopic.php?f=2&t=49&start=590#p3734 finde ich eine Auflistung was empfohlen wird!?

Ansonsten hat es sehr viel Spass gemacht das schöne Stück zusammenzuschrauben und auch fein zu justieren.

Grüße
Robert

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 31.10.2017, 10:07

Moin,
RobertB hat geschrieben:
31.10.2017, 09:50
Ein langes mit Senk-Bohrungen - wahrscheinlich UNTER das Portal
Jupp! Gleichzeitig (bei der "heavy") als Ablage für die Schleppkette.
und ein kleineres Blech (ca. 30x60) mit zwei Senkbohrungen
30x60 wüsste ich jetzt nicht - mach mal ein Bild. Ein 40x95x4 gehört von unten als Endanschlag an die Z-Achse. Dazu zwei Senkkopfschrauben M4x12.

Zu den Schleppketten gibt es hier noch was: viewtopic.php?f=2&t=49&p=3332&hilit=schleppkette#p3332

Gruss
Karl

RobertB
Beiträge: 21
Registriert: 13.09.2017, 10:19

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von RobertB » 31.10.2017, 10:16

Hallo Karl,

perfekter Service! ;-)

Ja, super, damit weiß ich Bescheid - da passt das Blech auch - hatte "so weit unten" nicht mehr nach Bohrlöchern gesucht. Habe ich die Montage des Bleches irgendwo überlesen?

Alle anderen Schleppkettenbefestigungen sind ja eher "Freestyle"!? Irgendwo gibts ein paar DXFs, die ich aber mangels Mitgliedschaft in dem verlinkten Forum nicht öffnen kann. Ansonsten käme für so Halter natürlich wieder der 3D-Drucker zum Einsatz... :D

Grüße
Robert

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 31.10.2017, 10:31

RobertB hat geschrieben:
31.10.2017, 10:16
Irgendwo gibts ein paar DXFs, die ich aber mangels Mitgliedschaft in dem verlinkten Forum nicht öffnen kann.
Verlinke mal den entsprechenden Beitrag - die Links zeigen vermutlich noch ins alte FPVC. Wenn ich weiss, was Du brauchst und wie die hießen, kann ich mal danach suchen...
Habe ich die Montage des Bleches irgendwo überlesen?
Bin garde nochmal "durchgeflogen" - ich glaube, das fehlt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast