Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Hier geht's um Karla!
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 31.05.2016, 23:04

Springsteen hat geschrieben:Wenn ich jetzt einen Winkel an der Y-Achse ausrichte, habe ich auf der gesamten X-Strecke über 1/10mm Spiel.
Ich vermute, Du meinst Abweichnung; Spiel wäre ganz schlecht und dann ist da irgendwas locker.
Das soll ich wieder mit Alufolie ausgleichen, an der gleichen Stelle wo ich vorhin schon Alufolie untergelegt hatte, um die 90° zu bekommen?
Genau - bzw. Sinngemäß! Die Stirnseiten der Profile sind eigentlich sehr genau. Wenn Du jetzt bspw. links vorne untergelegt hast und der Winkel 1/10 falsch ist, nimmst Du das da wieder raus und packst es nach rechts vorne*. Dann musst Du zwar zum Messen des 90°-Winkels auf einer Seite was unterlegen, aber der Winkel Portalwange zu Portalbalken und Portalbalken zur Flucht Y-Achse stimmt bzw. ist zumindest deutlich besser.

Dabei muss man ein paarmal um die Ecke denken und evtl. auch ein bisserl mogeln.

Bspw. links vorne unterlegen kippt die rechte Seite des Balkens ein Stück nach hinten. Wenn Du von X gegen Dreieck misst, wird der der Ausschlag der Uhr von links nach rechts größer...
Zuletzt geändert von KarlG am 01.06.2016, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: * korrigiert, weil falsch

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 01:04

Ja klar, Abweichung meine ich natürlich.

Mit ein bisschen Zeichnen ist mir denke ich jetzt klar geworden, was du meinst und wo ich was unterlegen muss - und wenn mein Magnet-Messstativ von MW-Import nicht gerade den Geist aufgegeben hätte, könnte ich jetzt auch weitermachen :-(

Mal gucken, vllt. erreiche ich da morgen jemanden telefonisch. Kann ja nicht sein, dass so ein Stativ keine zwei Wochen hält...

Danke wieder mal für deine Hilfe Karl!

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 08:45

Springsteen hat geschrieben:wenn mein Magnet-Messstativ von MW-Import nicht gerade den Geist aufgegeben hätte
Der Kugelkopf am Magnetfuss locker? Das hatte meins nach kurzer Zeit und ich hab ihn festgeklebt...

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 09:43

Nein, komplett auseinandergefallen. Dieser kleine Sicherungsring, der die Kugel vom vordersten Gelenk hält, ist gebrochen, woraufhin das Stativ in seine Einzelteile zerfallen ist.

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 09:53

Bitte oben nochmal lesen - da war ein Fehler drin. War schon spät :D

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 09:58

Jap, ist mir beim Zeichnen auch aufgefallen :)

Ich hatte hinten rechts Alufolie drunter, das nach hinten links zu packen hätte aber in die falsche Richtung korrigiert. Jetzt hab ich vorne links eine und hinten rechts zwei Lagen Alufolie, damit müssts eigentlich passen. Nur prüfen werd ich das wohl erst nächste Woche können :(

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 10:11

Springsteen hat geschrieben:Jetzt hab ich vorne links eine und hinten rechts zwei Lagen Alufolie, damit müssts eigentlich passen.
Puhh - das ist viel. Ich habe eigentlich in letzter Zeit nur noch Einseitig unterlegen müssen und meist war die normale Haushaltfolie mit den 12-15µ schon zu viel; deswegen die Kondensatorfolie. Alternativ nur einen schmalen Streifen an der Kante...

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 13:59

Naja, die eine Lage Alufolie brauche ich ja, um die Wangen erstmal parallel zu bekommen. Und wenn ich dann noch zum ausrichten der Y-Achse auf der einen Seite Alufolie unterlege, muss ich das ja zwangsläufig auch auf der anderen Seite tun... aber mal gucken, vielleicht muss ich die ja noch mit Folienkondensatorfolie ersetzen.

Bisschen offtopick, aber da hab ich mich drüber gefreut: Ich habe an MW-Import heute morgen eine Mail geschrieben. Nach einer Rückfrage mit der Bitte um Fotos von dem Defekt wurde mir gerade mitgeteilt, dass ein Ersatzarm morgen zur Post gebracht wird. Klasse Service!

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von KarlG » 01.06.2016, 14:28

Springsteen hat geschrieben:Naja, die eine Lage Alufolie brauche ich ja, um die Wangen erstmal parallel zu bekommen. Und wenn ich dann noch zum ausrichten der Y-Achse auf der einen Seite Alufolie unterlege, muss ich das ja zwangsläufig auch auf der anderen Seite tun... aber mal gucken, vielleicht muss ich die ja noch mit Folienkondensatorfolie ersetzen.
Ich sage ja nicht, dass es unmöglich ist, dass das dann bei Dir so stimmt. Ist nur recht unwahrscheinlich. Wenn Du auf einer Seite unterlegst, um die Parallelität herzustellen und dann den Schiefstand kompensierst, muss idr. die ursprüngliche Kompensation wieder raus.

Das liegt daran, dass wir das Ding ja auf den Rücken legen und im ersten Schritt wirklich nur die Portalwangen parallel brauchen, um erstmal den Schiefstand messen zu können.

Der Schiefstand hat aber nix mit der Parallelität der Wangen zu tun und resultiert aus minimal gekippten Stirnseiten (höchstens wenige µ) und der Flucht der unteren Führungsauflage, die aus der "Referenz" der beigschliffenen Auflagepunkte an der Rückseite entstehen.
Die sind aber nur im zehntelbereich "richtig", sodass die Führung durchaus ein paar Hunderstel aus dem (idealen) Winkel sein kann.

Springsteen
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2016, 17:16

Re: Kleine robuste Fraese - (nur) Aufbau und Einstellung

Beitrag von Springsteen » 01.06.2016, 15:06

Hmmmh hmm. Wie kann ich denn die beiden Portalwangen am besten auf Parallelität überprüfen, nachdem ich den Winkel mit Alufolie korrigiert habe? Über den 90° Winkel auf beiden Seiten gehts ja nicht mehr.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste