Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Hier geht's um Karla!
Nebu1987
Beiträge: 203
Registriert: 06.01.2016, 09:30

Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Nebu1987 » 20.05.2020, 20:24

Mal wieder was von der Karla,

habe mal versucht meine Y-Achse auf Riemen umzubauen.
Der 3NM Lichuan CL Stepper ragte mir einfach etwas zuweit nach Aussen.

werde das ganze jetzt mal etwas testen ob das so hält und funktioniert.
wenn ja dann werden die Kunststoffdruckteile aus Alu gefräst.

36Z 15mm Breit HTD M3.

die aufgesetzte Welle wurde mit Loctite Welle fügen Narbe fügen Welle Dings Kleber Hochfest grün geklebt... mal sehen wie lange das hält.

Video:

https://www.youtube.com/watch?v=eLFhCFMmtIE

IMG_20200520_194744.jpg
IMG_20200520_194739.jpg
IMG_20200520_191411.jpg
IMG_20200520_190631.jpg
Karla Heavy #21 - nicht mehr... aber eine spätere ;)
P3Steel V4.0 V2A
BIGP3Steel V1.0 V2A
3ter Versuch V1.0 Alu

Olli-CNC
Beiträge: 267
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Olli-CNC » 21.05.2020, 12:34

Moin,
also verstehe ich das richtig, die Riemenscheibe die auf dem Motor sitzt ist nur geklebt?
Da hätte ich kein vertrauen zu. Wenn du den Motorhalter aus Alu machst, dann nicht einfach nur nen Winkel, sondern mit Stützstreben, das ist um einiges steifer. Wenn du das bei dem 3D-Druck-Teil schon so gemacht hättest, könntest du es vielleicht sogar so lassen, so leider nicht, das wackelt,

Ansinsten gut gemacht, ein Update was vor allem optisch und platztechnisch so einiges bringt. Meine Motoren sind ja auch alle versteckt


Gruß
Olli

Nebu1987
Beiträge: 203
Registriert: 06.01.2016, 09:30

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Nebu1987 » 21.05.2020, 12:46

:am

Neee. Die Wellenverlängerung ist mit ner M4 Schraube auf die Spindel geschraubt (letztes Foto). Die M4 Schraube und die Welleverlängerung wird zusätzlich noch durch Kleber daran gehindert sich zu lösen. die Riehmenscheibe wird durch die 2 standart Madenschrauben festgeschraubt und nochmal durch Kleber auf die Welle geklebt.

Das 3D druckTeil ist nicht einfach nur ein L Winkel sondern natürlich mit 10mm dicker Stützstrebe aber leider auf dem Foto nicht ersichtlich da sich die Strebe auf der unterseite befindet.

Wird in der Aluausführung beibehalten.

Danke.
Karla Heavy #21 - nicht mehr... aber eine spätere ;)
P3Steel V4.0 V2A
BIGP3Steel V1.0 V2A
3ter Versuch V1.0 Alu

Olli-CNC
Beiträge: 267
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Olli-CNC » 21.05.2020, 13:06

Ich meinte die Riemenscheibe auf dem Motor ;)
Ist die auch mit Madenschrauben gesichert?

Nebu1987
Beiträge: 203
Registriert: 06.01.2016, 09:30

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Nebu1987 » 21.05.2020, 13:15

Asoo, natürlich. 2x Madenschraube auf der Motorwelle.

Gruß
Karla Heavy #21 - nicht mehr... aber eine spätere ;)
P3Steel V4.0 V2A
BIGP3Steel V1.0 V2A
3ter Versuch V1.0 Alu

Tilman
Beiträge: 172
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Tilman » 23.05.2020, 23:48

Ich glaube, Ihr unterschätzt das Loctite 638 da etwas: Damit kann man ohne Probleme auch ein Riemenrad auf eine Welle kleben, sofern die Passung nicht gerade mehrere Zehntel Spiel hat. Bevor sich das Riemenrad von der Welle lösen würde, hätte es dem Riemen eher sämtliche Zähne abrasiert. Sollte die Wellenverlängerung nicht halten, das Riemenrad aber wenigstens 5mm auf die Motorwelle aufgeschoben sein, einfach das Riemenrad direkt aufkleben. Dann dreht sich spätestens nichts mehr los.

Viele Grüße
Tilman

Nebu1987
Beiträge: 203
Registriert: 06.01.2016, 09:30

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Nebu1987 » 24.05.2020, 00:09

... das dachte ich mir auch.

es ist der Loctite 601 sehr ähnlich dem 638 nur mit dem unterschied der passiven Metalle und dem Spaltmaß.

das Riemenrad steht 10mm weit auch der festen welle... und dort voll verklebt.
im Datenblatt steht das ein Spalt bis 0,1mm erlaubt ist und da bin ich weit drunter.

und wie heist es im Datenblatt so schön:
hohe Festigkeit für Anwendungen, die dauerhaft geklebt werden müssen :am

sollte sich also nichts mehr lösen :dh

Gruß Stefan
Karla Heavy #21 - nicht mehr... aber eine spätere ;)
P3Steel V4.0 V2A
BIGP3Steel V1.0 V2A
3ter Versuch V1.0 Alu

Nebu1987
Beiträge: 203
Registriert: 06.01.2016, 09:30

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Nebu1987 » 26.05.2020, 20:19

Nabend,

so noch ein kurzes Upädate:

Halter aus 12mm Alu Plancast AlMg4,5Mn0,7 EN AW 5083 gefertigt.

Funktioniert soweit reibungslos, sowohl mit Kunststoffhalter als auch mit Aluhalter.

Bilder:
IMG_20200525_200418.jpg
IMG_20200526_195527.jpg
IMG_20200526_190437.jpg
IMG_20200525_200435.jpg
IMG_20200525_165444.jpg
IMG_20200525_112335.jpg
Gruß Stefan
Karla Heavy #21 - nicht mehr... aber eine spätere ;)
P3Steel V4.0 V2A
BIGP3Steel V1.0 V2A
3ter Versuch V1.0 Alu

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3664
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von KarlG » 26.05.2020, 21:19

Sehr schön! Sehe ich da Rattermarken, oder ist das eine optische Täuschung?

Gruss
Karl

Nebu1987
Beiträge: 203
Registriert: 06.01.2016, 09:30

Re: Karla - (meine) Y-Achse auf Riemen umgebaut

Beitrag von Nebu1987 » 26.05.2020, 21:21

Leider ja.
1 Schneider 6mm hat das irgendwie nicht so toll gefunden. Schlichten mit 0.1mm und 500mm. Das Spickel 3eck war dann mit dem 2 Schneider 6mm bei 0.1mm 1000mm tiptop.
Karla Heavy #21 - nicht mehr... aber eine spätere ;)
P3Steel V4.0 V2A
BIGP3Steel V1.0 V2A
3ter Versuch V1.0 Alu

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast