Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Materialien, Dimensionierung, Lineartechnik..
Antworten
planetstorm
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2020, 22:02

Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von planetstorm » 25.03.2020, 22:17

Hallo. Mein Name ist Heiko und ich bin 38 Jahre alt. zur Zeit hat mich das CNC Fieber gepackt und ich baue gerade aus Schrottresten was zusammen.Ich plane eine große fräse aus Stahl. Das Bett habe ich schon gebaut mit 20iger Bosch Linearschienen. Zum üben, habe ich jetzt angefangen eine mini Portalfräse zu bauen. Nix besonderes, nur ein kleines Stahlgestell, welches verschraubt wird und ein bisschen Alu welches noch rumlag. ich habe nun Fragen zur Belastbarkeit von 12mm THK Linearschienen. Die Fräsfläche beträgt ca 25x30cm. Die Y Schienen sind knapp 41cm lang an den Seiten angebracht. Die Portalwangen sind 10cm breit und ca 26cm hoch. Portaldurchlass ca 8cm zzgl. Opferplatte also zusammen ca 10cm. Portalbalken auch 10cm breit. Das ganze habe ich bis jetzt aus 8mm Alu gebaut. Die Portalwangen wollte ich nun noch aufdoppeln.
Werden die 12mm Führungen ausreichen um Alu zu fräsen? Ich habe da jetzt keine Vorstellung wie stabil das ganze ist.
Dann noch eine Frage zur Z Achse. Mangels Schienen, wollte ich die Führung mit einer 15er Bosch Schiene bauen auf der zwei Wagen laufen. Einer oben und einer unten. Normal sind da ja immer zwei Schienen dran. Habe nur leider keine mehr und wollte nicht mehr Geld da reinstecken. Sollte eher ein versuch sein ob das läuft. Angetrieben wie auch sonst.....billig mit 12mm Gewindestangen(Edelstahl)
.
ja ich weiß.....alles nicht das wahre. Bin aber leider knapp bei Kasse und muß mit dem leben was ich habe. Wäre nur echt dankbar über ein paar Tips von den Profis. Achja auf der Y Achse wollte ich zwei nema 17 aus nem alten 3d Drucker nutzen. klingt das ganze machbar oder eher nicht? Ich danke euch und wünsche allen viel Späne :-)

LG Heiko

AE-CNC
Beiträge: 50
Registriert: 28.03.2019, 18:57

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von AE-CNC » 26.03.2020, 08:44

Guten Morgen Heiko,

suche dir doch einfach im Internet die Datenblätter der THK Führungen raus. Im Datenblatt steht genau drin was die Dinger in welcher Richtung an Belastung aushalten :)

Gruß,
Andi

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3590
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von KarlG » 26.03.2020, 11:32

12er Führungen sind meist (oder alle?) nur zweireihig - also wenig auf Druck, Zug und Verdrehung belastbar. Zum Alu fräsen sind die eher weniger geeignet, was man natürlich mit guter Planung teilweise kompensieren kann. Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage, was überhaupt mit "Alu fräsen" gemeint ist - um mit 3mm Fräser in Alublech runzukratzen wird das vermutlich trotzdem reichen...

planetstorm
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2020, 22:02

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von planetstorm » 26.03.2020, 21:04

Hallo, danke schon mal für eure Antworten. Ja das mit den Datenblatt macht Sinn :am
Naja da die Fräse eh aus Schrott zusammengebaut ist bzw noch wird,wird es auf einen Versuch ankommen. Bis jetzt steht das Bett mit Antriebsspindeln und das Portal ist soweit fast fertig. Jetzt fehlt noch x und Z. Die Führungen habe ich sehr günstig bekommen, daher die Idee mit der Fräse. Motoren und Steuerung hatte ich auch schon da, von einem Drucker. Mehr wie 3mm Fräser, wollte ich sowieso nicht nutzen. Die Spindel habe ich auch selber gebaut.... :fefa

planetstorm
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2020, 22:02

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von planetstorm » 26.03.2020, 21:39

Habe jetzt mal im Datenblatt geschaut. Zwei Lager nebeneinander erlauben in allen Richtungen ca 75nm.was heißt das jetzt? Wie rechne ich das um? Sind das dann 7.5kg oder 75kg Kraft die da drauf wirken dürfen? Stehe gerade etwas auf dem Schlauch.... Danke

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3590
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von KarlG » 26.03.2020, 22:41

planetstorm hat geschrieben:
26.03.2020, 21:39
...in allen Richtungen ca 75nm.was heißt das jetzt?
Nichts heißt das. nm (Nanometer) ergibt überhaupt keinen Sinn. Nm (Newtonmeter) wären die Verdrehkräfte in 3 Richtungen - sogenannte "Statische Momente". 75Nm für 2 Wagen heißt: Bei 20 cm Auskragung (1/5 m), also 75 N * 5 = 375N = ~37,5kg an einem 20cm-Hebel als maximal zulässige Last. Wenn man mit einem 1,9Nm-Stepper an einer 5er Steigung rechnet, hat man bei ca. 110kg Schub in Langsamfahrt schon eine dreifache Überschreitung der zulässigen C0-Momente bei einer simplen Kollision. C0 heißt: Bei Überschreitung geht irgendwas kaputt - meist Kugeln oder Laufbahnen, je nachdem, was früher aufgibt.

75Nm für 2 Wagen ist wirklich schlecht. Ein einzelner 15er hat schon über 100 in alle Richtungen und die langen 25er, mit denen ich arbeite, liegen bei über 700. Das ist dann eigensicher.

Gruss
Karl

planetstorm
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2020, 22:02

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von planetstorm » 28.03.2020, 18:45

Hallo, danke schon mal für die Infos. Hab das falsche Datenblatt gehabt. Die Schienen können mit zwei Wagen ca 160Nm.zwar immernoch nicht viel, aber besser wie knapp 75Nm.ich werde das jetzt erstmal so zusammenbauen. Bin auch schon fast fertig. Fehlt nur noch die halbe X Achse und Z muß ich noch irgendwie konstruieren. Dann h ok ffe ich das meine Spindeln auch laufen. Da ich ja einfache M Gewindespindeln nutze, mache ich mir über Reibung und Umkehrspiel so meine Gedanken. Was ist denn besser? Ich habe jetzt auf Y die beiden Spindeln mit einer geschlitzen Mutter versehen, so kann ich das Gewinde zusammendrücken. Wird halt nur schwergängiger. Zur Wahl steht auch noch zwei Gewinde zum verspannen. Achja die Müttern habe ich aus Rg7 gebaut.

anton610
Beiträge: 31
Registriert: 12.07.2018, 15:57

Re: Kleine Fräse bauen, Frage zu Miniatur Linearschienen

Beitrag von anton610 » 28.03.2020, 19:07

Hallo,

ich würde die hier benutzen:
https://www.aliexpress.com/item/3282922 ... 4e25Fg812L

alles besser als "M-Gewindespindeln"...

lg a.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste