Auswahl China Frässpindel

Fräsmotoren / HF-Spindeln, Frequenzumrichter
Sonopanic
Beiträge: 14
Registriert: 22.05.2018, 16:58

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von Sonopanic » 06.06.2018, 23:28

Hallo Leute,

muss es denn eine watercooled sein ? Ich würd eine luftgekühlte besser finden.

1,5 oder 2,2 kw, da bin ich auch unschlüssig.
Vom Gefühl her würd ich schon gern 8mm spannen können, ob das dann später wichtig ist, kann ich natürlich nicht sagen.

Hab aber auch Bedenken, dass über 6kg Gewicht für Z schon echt ne Menge ist.

holographic
Beiträge: 93
Registriert: 13.05.2017, 07:42

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von holographic » 08.06.2018, 05:47

Sonopanic hat geschrieben:
06.06.2018, 23:28
Hallo Leute,

muss es denn eine watercooled sein ? Ich würd eine luftgekühlte besser finden.

1,5 oder 2,2 kw, da bin ich auch unschlüssig.
Vom Gefühl her würd ich schon gern 8mm spannen können, ob das dann später wichtig ist, kann ich natürlich nicht sagen.

Hab aber auch Bedenken, dass über 6kg Gewicht für Z schon echt ne Menge ist.

Hallo auch,

Wasserkühlung hat nicht nur den besseren Abtransport der Wärme, es wird auch ein hitzestau vermieden.

Die Günstigen Chinaspindeln habe den Venti direkt angeflanscht, entsprechend schnell dreht sich dann auch das Rad, welches wiederum durch höhrere Geräusche wiederspiegelt.
Wieso sollten 6 kg für die Z zuwenig sein?

Gruss
alex
Eigenbau CNC Fräse,
CSMIO IP M
IHSV57 180W Servo
Jianken JGL110 4,2 kW mit BT30 Wechsler
ABB ACS-550 Frequenzumrichter
Lenovo Thinkcenter M91
SIMCNC
Deskproto
Fusion360

Hauke
Beiträge: 2
Registriert: 30.05.2018, 08:27

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von Hauke » 08.06.2018, 11:23

lencut hat geschrieben:
04.06.2018, 08:44
Ab etwa 16000 U/Min fängt die Spindel an zu "heulen/schreien" und hört nach einer Weile wieder auf. Das Problem bestand nicht von Anfang an, sondern nach 5-6 Stunden Einsatz. Leider Ist das nicht das einzige Problem. Zeitlich etwa mit dem Aufkommen der Geräusche wurde auch die gefräste Oberfläche in Alu deutlich schlechte. Die Oberfläche war vorher absolut glatt und glänzend und jetzt ist das eher eine Feile mit schrägen, vertikalen Rattermarken.
Die Messuhr zeigt aber weiterhin eine Rundlaufabweichung von unter 1/100.
Das "schreien" kommt meiner Vermutung nach durch zuviel Spiel in einem der Lager, oder eine Kugel zu klein, und die fängt dann an zu schwingen.
Die Lager scheinen nichts zu taugen. Oder sie sind falsch eingebaut/gespannt. Austausch/Rücksenden ist nicht, geht der Händler nicht drauf ein. "Die Spindel läuft ja", und "Geräusche im Betrieb sind normal".
Angeboten hat er mir 4 neue Lager, 65$ inkl. Versand. Aber wenn das dann die gleiche Qualität ist... da such ich lieber woanders Lager, aber die Auswahl is da leider riesig und ich kann mich nicht entscheiden welche. Hoher Preis heißt ja leider nicht hohe Qualität.
Ich lass es nun erst einmal so laufen bis es gar nicht mehr geht...

Und ja, ich habe die Spindel natürlich langsam angefahren und wärme sie langsam auf. Jeweils bei 100/200/300/400Hz ein paar Minuten.

Mein vorläufiges Fazit: Spindel gut, Lager mist.

Deguy01
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2018, 18:37

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von Deguy01 » 02.08.2018, 09:16

Guten Morgen,

Ich habe mir jetzt Auch einen Powtran FU gegönnt und stolpere etwas bei den Einstellungen.
Bei der Suche nach einer Lösung bin ich auf Seite 14 gestossen auf dem auf "Heinis Anleitung" hingewiesen wird.
Wenn ich richtig nachgeforscht habe, dann besitzt besageter Heini eine eigene Homepage welche alerdings leider abgeschaltet wurde... :cry:
Hat vieleicht jemand von Euch die besagte Anleitung noch irgendwo auf dem Rechner liegen?

Leider kann ich Fliegerking nicht per PN anschreiben, da mir diese Rechte als Neuling noch nicht freigeschaltet wurden.

Schöne Grüsse aus dem kleinen Luxemburg
Guy

fliegerkind
Beiträge: 249
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von fliegerkind » 02.08.2018, 11:02

Die Anleitung kannst Du Dir gerne runterladen:
www.mandl.it/henry/Downloads/anleitung_ ... _v1.02.zip

Ansonsten ist sie auch mit meiner Erlaubnis dauerhaft bei den Kollegen https://www.cnc-aus-holz.at/ eingestellt worden.
Grüße, Heini

Deguy01
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2018, 18:37

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von Deguy01 » 02.08.2018, 12:36

Hallo Heini,

Ich dank Dir 1000x
Echt nett von Dir. :dh

Gruss,
Guy

Deguy01
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2018, 18:37

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von Deguy01 » 02.08.2018, 12:53

Hallo nochmal.

Ich habe mir jetzt Heinis Anleitung zur Brust genommen, und muss leider gestehen dass ich eben diesen blöden Fehler mit der maximalen Frequentz von 3200Hz gemacht habe... :oops:
Habe natürlich sofort das Ganze per Not Aus entschärfen können.
Jetzt stellt sich mir die Frage ob meine Spindel (2,2Kw China) einen abbekommen hat?
In Heinis Anleitung steht die Spindel wäre binnen wenigen Sekunden kaputt.

Wie zeigt sich das?
Raucht die Spindel ab?
Bleibt sie stehen?
Lässt Sie sich nicht mehr drehen?
Sind die Lager hin?

Meine Spindel startet eigentlich normal. Die Laufgeräusche kann ich nicht vergleichen, da ich keinen Referentzwert habe (das 1. mal Strom dran, und gleich 3200 Hz draufgehauen... :shock: )

Mea Culpa und Schande über mein Haupt..., die Lernphase ist lang und teuer :fumb

Gruss,
Guy

fliegerkind
Beiträge: 249
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von fliegerkind » 02.08.2018, 13:58

Wenn die Spindel noch funktioniert, passt es. Auch keine extremen Geräusche sollten sein. Unsere Spindeln können mehr aushalten, als wir uns vorstellen können.
Grüße Heini

Deguy01
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2018, 18:37

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von Deguy01 » 03.08.2018, 10:40

Guten morgen,

Heini, deine Anleitung ist 1. Sahne.
Ich habe natürlich gestern sofort wieder alles auf Werkseinstellung zurückgesetzt und mich anschliessend durch deine Parameter gearbeitet.
Was soll ich sagen... die Spindel schnurrt wie ein Kätzchen, und hat offenbar keinen abbekommen nach der Drehzahlorgie. :dh
Danke nochmal.

Ich habe schon so oft bei meinen Recherchen mit Tante Google einen Link zu deiner Seite bekommen, und stand dann immer vor verschlossenen Türen.
Ist schon schade dass Du die Seite abgeschaltet hast. Ohne es zu wissen möchte ich mal behaupten dass sich dort eine gebündelte Flut an interessanten Information befindet, welche mit Sicherheit sehr viel von deiner Zeit in Anspruch genommen haben.
Aber du hast ja bestimmt deine Gründe dafür.
Brauchst nicht zu Antworten, wollte Dir nur meine Wertschätzung mitteilen. Und mich bedanken dass es noch Leute gibt die Ihr Wissen einfach so weitergeben.

Gruss,
Guy

fliegerkind
Beiträge: 249
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: Auswahl China Frässpindel

Beitrag von fliegerkind » 03.08.2018, 17:10

Vielen Dank für Deine netten Worte :-) Klar war mein Blog für alle Leser, und lange Zeit auch für mich, ein riesiger Spaßbringer. Doch jetzt ist aus vielen Gründen zu, ich versuche es ein bisschen zu erklären, hoffentlich gelingt es mir:

Eigentlich will ich ja wieder aufsperren, ich bin aber inzwischen ziemlich geheilt vom Bloggen. Warum?

Sobald ich wieder aufmache, steigt der Traffic ins Unermessliche, mein kleiner Webhoster hat leider kein größeres Paket und auch mit HTTPS ist er irgendwie nicht so drauf (ich müsste mich da mehr mit Linux auseinandersetzen, er hat leider keine tools dafür - fürs ausgiebige Einlesen habe ich aber keine Zeit).

Ich hatte zuletzt täglich 1.200 Unique-Besucher, die schauten sich wiederum täglich ca. 33.000 Beiträge an, und produzierten einen monatlichen Traffic von nicht ganz 100 GB (letzterer Wert ist die absolute Obergrenze bei meinem Webhoster). Der Traffic ist auch deswegen hoch, weil mich jeden Tag auch viele Automaten besuchen, also Dienste wie Webspider, z.B. Google selbst, es gibt aber auch viele Versuche, mich zu hijacken oder als Bot zu mißbrauchen). Dazu kommen noch jeden Abend meine persönlichen Servicearbeiten wie Wordpress-Plugins updaten, Einbruchsversuche blockieren, Backups machen, Artikel schreiben, Lesermails beantworten, Linkbuilding-Agenturen abwimmeln, Werbeangebote ablehnen, und auch noch einige andere, kleinere Routinearbeiten. Eigentlich sollte ich auch schon längst zu einem grösseren, aber teureren Webhoster wechseln, denn uberspace.de ist zwar billig und gut, hat aber ein Speicherplatzlimit von 10Gb, bzw. ein mtl. Trafficlimit von 100Gb, beides Werte, denen ich mich mehr und mehr gefährlich knapp nähere. Für einen Umzug hätte ich derzeit auch gar nicht die Zeit. Hobbymässig ist die Fräse selbst für mich schon lange kein Hobby mehr, sondern lediglich ein Werkzeug für andere Hobbies geworden, somit sind auch die vielen Mailanfragen an mich inzwischen echte Arbeit anstatt Lustgewinn.

Also reden wir für den Fall, dass ich wieder öffnen sollte, von vielen Nachteilen für mich persönlich. Z.B. von höheren Kosten für mich, verbunden mit mehr Arbeitsleistung und dem Risiko, geklagt zu werden, weil irgendein Abmahnanwalt Fehler findet, seien es Vorschriften wie die Datenschutzgrundverordnung, das Copyright bei Bildern, oder einfach ein Fehler im Impressum oder andere Dinge.

Ich frage mich also, wo ist der Nutzen für mich selbst? Im Gegenteil, mir fehlen durch den Blog jährlich etwa 250 Abende, weil ich mich diesem Thema widmen muss, anstatt für mich selbst etwas Spaßbringendes zu machen. Nachdem letztendlich auch die Spender völlig wegblieben, hatte ich nur noch die Kosten. Somit genieße ich es, in den vielen Foren (überwiegend Werkstatt, CNC, Flug- Schiffs- und Dampfmodellbau) präsent zu sein und auch bin ich ja in der österr. Bastelstube (als Mitarbeiter im dortigen Team) zu finden.

Ich hoffe, Du verstehst das,
Liebe Grüße Heini

Achja, an ausgewählte Leser verteile ich hie und da Zugänge zum noch vorhandenen Bloginhalt, allerdings kommt kaum mehr Neues hinzu. Du kannst mich ja bei Interesse anschreiben (PN mit einer gültigen Mailadresse an mich - bitte nicht öffentlich hier, sonst landet Deine Mailadresse bald im Internet).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast