Umbau Powtran 9130

Fräsmotoren / HF-Spindeln, Frequenzumrichter
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3254
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Umbau Powtran 9130

Beitrag von KarlG » 11.05.2016, 17:19

matipa hat geschrieben:Jetzt stellt sich die Frage, ob man da eventuell einen Batterie back-up hinzufuegen koennte. Im Web finde ich so gar nichts.
Das ist mit Sicherheit auch nicht vorgesehen - man braucht ja die Zwischenkreisspannung und das schafft man mit üblichen Akkus gar nicht.
Würde mir nur eine USV einfallen, die aber entsprechend "dick" dimensioniert sein müsste.

Gruss
Karl

jodie
Beiträge: 18
Registriert: 15.01.2016, 22:16

Re: Umbau Powtran 9130

Beitrag von jodie » 13.05.2016, 19:55

Ich habe eine alte APC Server USV mit 2200 VA - unter Last kann ich damit bei Stromausfall etwa 15 Minuten fräsen, dann sind die Akkus leer. Unter Volllast (z.B: 2kW Heizlüfter) ist das Ding noch schneller leer. Um also über einen längeren Zeitraum Wasserpumpen zu versorgen bräuchte man schon eine ganzen Lieferwagen voll mit Blei-Batterien... ;)

Jodie

fliegerkind
Beiträge: 249
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: Umbau Powtran 9130

Beitrag von fliegerkind » 13.05.2016, 21:08

Alternativ der Griff zum persönlichen Notstromaggrat, wenn man merkt, dass die USV leer wird? So etwas sollte in Zeiten eines jederzeit drohenden Energieblackouts ohnehin daheim stehen (zumindest wäre das eine gute Ausrede gegenüber meiner Frau :lol: ).

Heini

matipa
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2016, 14:36

Re: Umbau Powtran 9130

Beitrag von matipa » 14.05.2016, 19:15

nee der inverter wird hier zum Wasserpumpen genutzt und von 1,8 kW Solarpanelen gespeist (Gleichstrom von den Panelen --> Wechselstrom fuer die Pumpe). Wenn es bewoelkt ist, eben auch kein Pumpen. Wie ich das lese braucht der Powtran aber 240-380 Volt DC, was ein Batteriebackup dann wohl unmoeglich macht.
Gruesse
Thomas

Jürgen B
Beiträge: 99
Registriert: 26.01.2016, 23:31

Re: Umbau Powtran 9130

Beitrag von Jürgen B » 14.05.2016, 23:37

Hallo

Geht nich giebts nicht.

ist nur eine frage des aufwand´s

um aber da was auszuklügeln muss mann mehr infos haben.

1. ist zwischen powtran und solarpanel noch ein wechselrichter ??

2. oder geht die gleichspannung direckt an den gleichspannungszwischenkreis des powtran (der muss dan umgebaut oder angezapft worden sein)

3. Schaltbilder von der aktuellen schaltung ??

4. laufen die pumpen immer wenn die sonne scheint oder schalten sie je nach wasserstand ein und aus und weche tageslaufzeit haben sie

5. leistung der Pumpenmotoren ?

dann kann mann was sagen oder tüfteln.

Grüße Jürgen

ein beispiel
15.05.2016 00;03;51.JPG
P2/P3 Clon , DC Servo , 1,5 KW China Spindel mit WZW,3D Taster
Mach3 ,Schmidt Screen umgerüstet auf ESS mit Machschmidt BOB :D

Comet
Beiträge: 1
Registriert: 11.05.2018, 10:53

Re: Umbau Powtran 9130

Beitrag von Comet » 11.05.2018, 11:10

Moin zusammen,

auch wenn das Thema schon was älter ist möchte ich meinen "Senf" auch dazu tun ;)

Ich les schon ne ganze Weile passiv mit, hab mich jetzt aber registriert da bei mir
das Thema Fräse/Spindel/Software immer akuter wird. Dazu ggf. an anderer Stelle mehr.
Nun Back2Topic.

Die Lautstärke vom 9130 ohne Last nervt auch mich, aber einen 12V Lüfter an die 10V-Klemme
zu hängen halte ich für überhaupt keine gute Idee.

Das (mein) Handbuch zum 9130 sagt jedenfalls klar aus, dass die 10V mit max. 10mA! zu belasten sind.
Der 24V-Port kann 200mA, was für einen "kleinen" Lüfter in der Regel ausreicht.

Als Lösung schwebt mir da eher was 24V temperaturgeregeltes vor, wie das genau aussieht weiß
aber auch noch nicht genau.

Beste Grüße

Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast