Mach4 und der Backlash

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
Olli-CNC
Beiträge: 201
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Mach4 und der Backlash

Beitrag von Olli-CNC » 13.05.2019, 19:42

Hallo Gemeinde,
ja, ich schon wieder :lol:

Heute Vormittag auf der Arbeit fiel mir siedendheiß ein das ich ja noch das Umkehrspiel prüfen und in Mach4 einstellen muss.
Zuhause angekommen und direkt ran. Die Ernüchterung kam ziemlich schnell, denn egal was ich eingetragen habe 0.005, 0.010, 0.020, 0.100, 1.000, 2.000 nichts hatte eine Auswirkung, es blieb immer gleich.

Nun meine Frage, muss man diesbezgl. auch erst irgendwas programmieren damit der Wert angenommen und verarbeitet wird?

Ich rede von dieser Einstellung:
Backlash.JPG

Danke und Gruß
Olli

RobertD
Beiträge: 195
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von RobertD » 15.05.2019, 10:23

Mach4 selbst hat zwar die Funktion für Umkehrspiel, aber die ist in der Software nicht nutzbar. Umkehrspiel wird durch das Plugin und dessen Controler geregelt. Wenn dein Controller und dessen Plugin die Backlash Funktion nicht besitzen, dann kannst du es nicht nutzen.

Der Ess Smoothstepper, als Beispiel, hat dafür eine Seite in der Config des Plugin. Man kann also das Umkehrspiel kompensieren.

Im Idealfall braucht man die Funktion auch nicht, wenn die Mechanik gut ist.
Zuletzt geändert von RobertD am 15.05.2019, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
Robert

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3508
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von KarlG » 15.05.2019, 10:26

...stellt sich erstmal die Frage, wozu man sowas braucht? Spielfreie Spindeln sind heutzutage Standard und nichtmal teuer.
Die Funktion selbst sorgt für mehr Probleme als sie löst und funktioniert ohnehin nur (einigermaßen) im Gegenlauf.

Gruss
Karl

Stud54
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von Stud54 » 15.05.2019, 12:26

Spindelsteigung und Durchhangskomp. wären da schon toller...gibts aber auch nur rudimentär in unseren Steuerungen.

django013
Beiträge: 1525
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von django013 » 15.05.2019, 13:15

Spielfreie Spindeln sind heutzutage Standard und nichtmal teuer.
Die Funktion selbst sorgt für mehr Probleme als sie löst und funktioniert ohnehin nur (einigermaßen) im Gegenlauf.
Nachdem, was ich bislang aus der Praxis gelernt habe, würde ich auch lieber auf die Software-Funktion verzichten und lieber für Spielreduzierung an der Mechanik sorgen.

Soweit ich bislang gelesen habe, soll man sogar bei günstigen Versionen durch Austausch der Kugeln das Spiel verkleinern können. Austauschkugeln gibt es sogar in bezahlbar :)

Allerdings habe ich noch keine Info gefunden, wieviel man am Durchmesser verändern kann und soll, um ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen.

Gruß Reinhard

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3508
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von KarlG » 15.05.2019, 13:20

django013 hat geschrieben:
15.05.2019, 13:15
Soweit ich bislang gelesen habe, soll man sogar bei günstigen Versionen durch Austausch der Kugeln das Spiel verkleinern können. Austauschkugeln gibt es sogar in bezahlbar :)
Das nützt Dir gar nichts - die sind viel zu grob gestuft und das Angebot zu klein, als dass man damit Spielfreiheit erreichen könnte...

django013
Beiträge: 1525
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von django013 » 15.05.2019, 14:48

Moin Karl,

ich habe mir den Kugelshop mal gesichert, als ich von jemand las, der die Kugeln ausgetauscht hat.
Ich kenne mich an der Ecke nicht aus und habe auch noch nicht nach Alternativen gesucht.
Wenn man (ich) wüsste, welche Stufung Sinn machen würde, ließe sich bestimmt auch danach suchen.
Meinst Du nicht auch?

Gruß Reinhard

Olli-CNC
Beiträge: 201
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von Olli-CNC » 15.05.2019, 15:28

Wirklich brauchen tu ich es nicht, aber ich wollte mir das gerne mal angucken und austesten.
Ich hab mal zur Probe eine Bohrung 20H7 in Alu gefräst und vermessen, passt. Das reicht mir.

Thema kann von mir aus geschlossen werden ;)

Danke und Gruß
Olli

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3508
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von KarlG » 15.05.2019, 17:12

Moin Reinhard,
django013 hat geschrieben:
15.05.2019, 14:48
Wenn man (ich) wüsste, welche Stufung Sinn machen würde, ließe sich bestimmt auch danach suchen.
Ich hatte (vor einiger Zeit) schon mal gesucht und keinen Anbieter für Kleinmengen gefunden. Scheint in Europa nicht handelsüblich zu sein (Zollmaß).
Die Hersteller arbeiten mindestens mit µ-Abstufungen. Winnie hat nur 3 Größen: M10, N0 und P5 - also 1/100 Untermaß, Normmaß und 5µ Übermaß. Nach meinen Erfahrungen braucht man grade im Untermaßbereich eine größere Palette und die Winnie-Kugeln passen höchstens mal zufällig.

Gruss
Karl

Edith meint: Achja - mit Winfried Klarmann war ich natürlich auch schon in Kontakt. Damals hatte er noch M6, die es inzwischen auch nicht mehr gibt.
Er wollte noch ein paar potentielle Lieferanten abklappern und sich melden, wenn er was findet. Das war September 2014 und er hat sich nicht gemeldet.
Zuletzt geändert von KarlG am 15.05.2019, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung

django013
Beiträge: 1525
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Mach4 und der Backlash

Beitrag von django013 » 16.05.2019, 06:25

Moin Karl,

danke für die ausführliche Antwort.
Das klingt ja eher ernüchternd und bedeutet wohl, wenn man das Spiel bei der Mechanik verbessern will, ist Neukauf der einzige Weg? :shock:

Gruß Reinhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste