Schaumstoff Fräsen

Fragen / Tips zu Serienmaschinen und was sonst nirgends reinpasst
Antworten
Felix
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2018, 02:03

Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Felix » 11.05.2019, 14:11

Hi ich wollte EPS/Styropor Fräsen. Es gibt dafür ja spezielle Bits wie z.b. den hier
https://www.onsrud.com/Series/40-550.asp
Jetzt Frage ich mich ob es sich lohnt dafür einen speziellen Bit zu kaufen.
Weiß jemand ob ich nicht auch normale Holz Bits nehmen könnte, da Schaumstoff ja ziemlich einfach zu Fräsen sein sollte.

sswjs
Beiträge: 322
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von sswjs » 11.05.2019, 15:07

Moin,
Felix hat geschrieben:
11.05.2019, 14:11
Jetzt Frage ich mich ob es sich lohnt dafür einen speziellen Bit zu kaufen.
Einfache Antwort: Ausprobieren.

Ich hab auch solch ein Auftrag, aber ich muss da wirklich Schaumstoff fräsen. Ich werde deshalb diesen Fräser bestellen. Wird allerdings noch etwas dauern. Aber die dann gemachten Erfahrungen kann ich gerne hier bekannt geben.


sswjs, aka Jens
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

Felix
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2018, 02:03

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Felix » 11.05.2019, 20:11

:shock:
Die sind auf jeden Fall außer meiner Preis Vorstellung :-)
Der onsrud ist mit 40 bezahlbarer. Aber die Qualität weiß ich halt nicht.
Mir wurden auch die Saburr Tooth empfohlen. Aber das ist eher fürs grobe glaube ich. Ich werd's auch mal probieren. Problem bei Schaumstoff ist wohl das es schmelzen kann

RobertD
Beiträge: 193
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von RobertD » 11.05.2019, 22:45

Tipp für Schaumstoffe.... Erst einmal die Kontur durchs volle Fahren und dann das restliche Material, wie Taschen, räumen. Dann gibt's keine ausgerissenen Kanten an den Konturen. ;)
Gruß,
Robert

Felix
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2018, 02:03

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Felix » 12.05.2019, 11:10

RobertD hat geschrieben:
11.05.2019, 22:45
Tipp für Schaumstoffe.... Erst einmal die Kontur durchs volle Fahren und dann das restliche Material, wie Taschen, räumen. Dann gibt's keine ausgerissenen Kanten an den Konturen. ;)
Hi kannst du das genauer erklären wie du durchs volle fahren meinst?

Benutzeravatar
Christian Knüll
Beiträge: 200
Registriert: 19.01.2016, 10:14

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Christian Knüll » 12.05.2019, 16:42

Hallo,

kommt drauf an was für Erwartungen man hat und was für ein Schaumstoff es ist.
Formstabile, eher spröde Schaumstoffe wie Styrodur lassen sich mit scharfen Holzfräsern einwandfrei und ohne Einschränkungen bearbeiten.

Je weicher und zäher der Schaumstoff ist, desto schwieriger wird es allerdings.
  • Manche Schaumstoffe lassen sich zwar recht problemlos auch mit Holzfräsern bearbeiten (z.B. EPP), die Oberfläche wird allerdings fusselig / samtig.
  • Andere wie weicher Polsterschaumstoff z.B. lassen sich mit normalen Werkzeugen gar nicht mehr bearbeiten - das Zeug ist so weich und zäh, dass es sich einfach um den Fräser wickelt und in großen Brocken ausgerissen wird.
Da helfen dann spezielle Schaumstofffräser, die allerdings auch nicht ganz ohne sind:
  • Die Dinger sind extrem scharf - da kann man sich übelst dran schneiden...
  • Sie können nur für Schaumstoff verwendet werden - ein mal durch Holz und der Fräser ist stumpf...
  • Preislich nicht ganz billig der Spaß...
Christian

RobertD
Beiträge: 193
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von RobertD » 12.05.2019, 19:18

Felix hat geschrieben:
12.05.2019, 11:10
RobertD hat geschrieben:
11.05.2019, 22:45
Tipp für Schaumstoffe.... Erst einmal die Kontur durchs volle Fahren und dann das restliche Material, wie Taschen, räumen. Dann gibt's keine ausgerissenen Kanten an den Konturen. ;)
Hi kannst du das genauer erklären wie du durchs volle fahren meinst?
Na die Kontur des Elementes zu erst fertigen. Normal räumt man Taschen aus und fährt dann die Kontur auf das fertige Maß. In solchen Materialien macht es sich besser, die Kontur zu erst zu fahren und dann alles andere weg zu schruppen. So fährt der Fräser volle Schnittbreite durch das Material und da Fransen die Schnittkanten nicht aus... Frag mich nicht warum, ist halt so. Aber auch mit Schaumstofffräsern und nicht irgendwelche anderen.
Gruß,
Robert

Tilman
Beiträge: 72
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Tilman » 13.05.2019, 08:55

Christian Knüll hat geschrieben:
12.05.2019, 16:42
Andere wie weicher Polsterschaumstoff z.B. lassen sich mit normalen Werkzeugen gar nicht mehr bearbeiten - das Zeug ist so weich und zäh, dass es sich einfach um den Fräser wickelt und in großen Brocken ausgerissen wird.
Bei weichen Schaumstoffen wie Polsterschaumstoff gibt es eine Möglichkeit, wenn das Werkstück nicht zu groß ist und der Fräsjob nicht zu lange dauert: Schaumstoffblock mit Wasser vollsaugen lassen, im Gefrierschrank einfrieren und anschließend in gefrorenem Zustand fräsen. Mit dem Trick habe ich mal ein Koffer-Inlay gefräst und die Schnittkanten wurden blitzsauber. Man muss jedoch zügig arbeiten.

Viele Grüße
Tilman

Olli-CNC
Beiträge: 201
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Olli-CNC » 13.05.2019, 19:55

@Tilman

Geiler Trick, echt Klasse :dh

muss man erst mal drauf kommen..

Felix
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2018, 02:03

Re: Schaumstoff Fräsen

Beitrag von Felix » 13.05.2019, 22:46

Hey Dankeschön,
Ja das macht Sinn zuerst die Konturen zu Fräsen.
Die Idee mit dem kühlen ist super.

Ich vermute mal das EPS von den Eigenschaften zwischen EPP und weichem Schaumstoff liegt. Mein EPS ist sehr dicht mit 30kg/m3. Also werde ich es einfach mal ausprobieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste