CNC Umbau Emco Maximat Standard

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
nachtfalke0126
Beiträge: 146
Registriert: 26.04.2018, 23:27

CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von nachtfalke0126 » 12.04.2019, 18:56

Ich will euch mal mein neues Projekt vorstellen. Die Restaurierung der Emco ist jetzt fertig und nach dem lackieren kann ich endlich mit dem CNC Umbau beginnen.

Geplant ist in Z 20er Kugelumlaufspindeln, in X 20er Linearführungen und 12er Kugelumlaufspindeln sowie Encoder und Endschalter an beiden Achsen.

Antriebsmotor der Drehstrommotor der von der Paulimot übriggeblieben ist inkl. dem FU da meine Steuerung auch eine Regelung für 0-5V unterstützt.
Das Vorgelege bleibt erhalten.


https://youtu.be/TsOrxIK31Zs


Viel Spaß beim Ansehen. :popcorn:

PS: Da ich die Spindeln tausche und den Querschlitten neu baue bleiben viele orginal Teile übrig. Wenn wer Ersatzteile braucht einfach melden.

nachtfalke0126
Beiträge: 146
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von nachtfalke0126 » 14.04.2019, 08:52

Der Oberschlitten bleibt auch als ganzes übrig da ich einen Multifix A Halter installiere und den Original Frästisch erneuere da in X 20er Linearführungen kommen. Das löst dann auch das Platzproblem mit der 12er Kugelumlaufspindel...
IMG_1756 (1).jpg

nachtfalke0126
Beiträge: 146
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von nachtfalke0126 » 20.04.2019, 18:37

Der Schlosskasten ist nun fertig. Ich musste einiges ausfräßen im die 20er Kugelumlaufspindel unterzubringen und habe eine Trägerplatte für die Mutter gefertigt.
SK 30 Spindel für Hobby Fräse-38.jpg
Hier wie immer ein Video über den Umbau.
https://youtu.be/3EV1wVHEa1Y

Als nächstes fertige ich den Anbausatz für den Schrittmotor in Z der auch gleichzeitig die Trägerplatte für den Encoder ist.

Frohe Ostern :dance

django013
Beiträge: 1517
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von django013 » 22.04.2019, 07:23

Moin Michael,

habe mir Dein Video reingezogen.
Da mir Deine Stimme gefällt, mache ich das meist etwas lauter - und so wurde ich ziemlich hektisch, als die Musik einsetzte.
... und als Du dann wieder dran warst, konnte ich fast nix verstehen, weil es so leise war :shock: :D
Vielleicht könntest Du beim nächsten Mal die unterschiedlichen Lautstärken aneinander anpassen?
Dein Musikgeschmack gefällt mir auch gut :)

Ansonsten finde ich, hättest Du noch mehr zeigen können. Nicht nur Diashow mit fliegenden Buchstaben ...

So hätte mich beispielsweise interessiert, warum der angeschraubte Schraubstock, wenn das Werkstück doch schon ne ebene Referenzfläche hat.
Ferner hätte ich es interessant gefunden, wenn Du gezeigt hättest, wie Du die Werkstücke für die außermittige Bearbeitung gespannt, bzw. eingemessen hast. Denke, das dürfte bei so einem Umbau doch mit das wichtigste überhaupt sein.

Gruß Reinhard

nachtfalke0126
Beiträge: 146
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von nachtfalke0126 » 22.04.2019, 18:40

So hätte mich beispielsweise interessiert, warum der angeschraubte Schraubstock, wenn das Werkstück doch schon ne ebene Referenzfläche hat.
Das musste ich deshalb machen da die seitlichen Flächen leider nicht bearbeitet waren. Hier wurde einfach der Guss lackiert und fertig. Die Flächen brauche ich aber so präzise wie möglich da hier ja die Kugelumlaufmutter sitzt.
Ferner hätte ich es interessant gefunden, wenn Du gezeigt hättest, wie Du die Werkstücke für die außermittige Bearbeitung gespannt, bzw. eingemessen hast.
Das habe ich schon öfters gezeigt und geht ganz leicht. Wenn man die Bohrung gesetzt hat zentriert man die Bohrung mit dem Rollkörner oder dem Backenfutter vom Reitstock und spannt die Backen einzeln fest. Wenn man das ganze noch genauer machen will muss man es mit der Messuhr ausrichten.


Leider interessiert es nicht sehr viele wenn man eine alte Emco umbaut deshalb investiere ich nicht so viel Zeit in die Videos. Ich zeige hier nur einen groben Überblick und hauptsächlich will ich den Leuten zeigen das eine alte Maschine auch ihre Vorteile hat...
Aber wenn dich was speziell interessiert werde ich natürlich alle Fragen beantworten :dh

Gruß
Michael

django013
Beiträge: 1517
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von django013 » 23.04.2019, 04:33

Das musste ich deshalb machen da die seitlichen Flächen leider nicht bearbeitet waren. Hier wurde einfach der Guss lackiert und fertig.
Hm, was ist mit der Fläche, die Du ab 2:30 zeigst?
Hast Du die schon bearbeitet?
Für mich sah es so aus, als ob das Werkstück zu dem Zeitpunkt noch Original ist.
Das habe ich schon öfters gezeigt und geht ganz leicht.
...
Leider interessiert es nicht sehr viele wenn man eine alte Emco umbaut
Hm, das mangelde Interesse kann ich mir nicht vorstellen. In der Zerspanungsbude gibt es doch etliche mit einer Emco.
Zudem denke ich, dass sowas auch für andere interessant sein könnte.

Ich habe einfach mal (im Stillen) Dein Video mit dem neuesten von AlexCNC verglichen. Ist einer der wenigen, denen ich nachsehen kann, dass sie sich selbst in den Videos zeigen ;)
Was dort sehr schön rauskommt: er zeigt, wie er die Fehler aufdeckt (auch wenn es manchem schon klar ist), zeigt wie das Werkstück eingemessen wird und zeigt dann auch die Bearbeitung an sich.

Mir gefallen Deine Videos sehr gut. Vielleicht auch gerade wegen Deiner zurückhaltenden Art - die mag ich sehr.
Allerdings gefallen mir Diashows mit fliegenden Buchstaben nicht sonderlich. Das was Du machst, ist sehr gute Handwerkskunst, also zeige doch mehr davon.
Wenn ich mir andere Videos und deren Klickzahlen anschaue, dann kommt das sehr gut an - egal ob das eigentliche Thema jetzt persönlich interessiert oder nicht.
Wenn ich nur an den genialen Spanier denke - viele seiner Videos habe ich mir reingezogen, obwohl mich kein Thema an sich interessiert hat. Seine Videos sind einfach perfekte Handwerkskunst.
... und man kann viel noch abseits vom Thema abgucken :)

Vielleicht denkst Du mal drüber nach. Du musst ja nicht jede Woche ein Video erstellen.
Weniger ist manchmal mehr.
... nur meine Meinung :)

Gruß Reinhard

nachtfalke0126
Beiträge: 146
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von nachtfalke0126 » 25.04.2019, 10:22

Wenn ich nur an den genialen Spanier denke - viele seiner Videos habe ich mir reingezogen, obwohl mich kein Thema an sich interessiert hat. Seine Videos sind einfach perfekte Handwerkskunst.
Erinnert mich an meine Lehrzeit, super :dh
Dort musste ich auch an so einem Bohrwerk arbeiten, war meine erste "große" Maschine und alles händisch...

Ich werde mir das etwas zu herzen nehmen, aber wenn du mal schaust welches Equipment da einige haben um ihre Videos zu machen kann ich da sowieso nicht mithalten. Außerdem verdiene ich ja nix damit.
Der Johannes Kasper hat mal seine Videoausrüstung vorgestellt, irre...

Meine Ausrüstung ist ein altes iPhone 7 mit kaputtem Display weil es mir schon 1000mal runtergefallen ist :am
Aber ich werde etwas mehr auf die Teile eingehen bzw. etwas ausführlicher werden.

Gruß
Michael

django013
Beiträge: 1517
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von django013 » 25.04.2019, 17:56

aber wenn du mal schaust welches Equipment da einige haben um ihre Videos zu machen kann ich da sowieso nicht mithalten.
Brauchst Du meiner Ansicht nach auch garnicht mithalten wollen.
Schneiden tust Du Deine Videos ja sowieso schon und wenn Du Musik einspielst, dann kannst Du auch den Pegel der Tonspur anpassen. Ich habe noch kein Schnittprogramm gesehen, wo das nicht ging.
Falls Du noch alte Naive suchst - blender kann auch schneiden :D
Sogar bildgenauer Schnitt.
Nur das wiederverpacken in einen Container habe ich noch nicht rausgefunden.

Wenn Du meinst, dass Deine Videos in Ordnung sind, dann musst Du garnix ändern.
Ich habe Dir nur meine Meinung geschrieben. Was Du damit anfängst ist ganz alleine Dir überlassen :D

Gruß Reinhard

nachtfalke0126
Beiträge: 146
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von nachtfalke0126 » 26.04.2019, 18:58

In Teil drei geht es um den Anbau der Kugelumlaufspindel, der Montage von Fest und Loslager und um die Werkzeuge die ich verwendet habe.

Der von mir beschriebene 15 Grad Hartmetall Bohrer ist ein alter Hut und wird auch zum ausbohren von abgebrochenen Gewindebohrern oder Bohrern verwendet.
Ich schleif mir den Durchmesser den ich brauche auf einer alten Werkzeugschleifmaschine selber, meist aus alten Hartmetallfräsern die für andere Dinge nicht mehr zu gebrauchen sind.

Eigentlich wollte ich schon einen Testlauf der Z Achse machen aber leider wurde mir die falsche Kupplung geschickt, deshalb diesmal etwas ausführlicher...
SK 30 Spindel für Hobby Fräse-40.jpg
Hier das Video:
https://youtu.be/6nnudTIx6U8

Gruß
Michael

django013
Beiträge: 1517
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC Umbau Emco Maximat Standard

Beitrag von django013 » 27.04.2019, 06:37

Moin Michael,

sehr schön, Dein neues Video :)

Ich habe herzhaft gelacht, als ich das Gimmick speziell für mich entdeckte :D
Ja, ich mag Dein Blah Blah ...

In Sachen Vorbohren las ich vor kurzem eine Abhandlung über div. Vorbohrungstechniken und deren Vergleich in Bezug auf Zentrierung (hab leider vergessen, wo ich es las). Dort hieß es, dass Vorbohren mit kleinerem Spitzenwinkel (also spitzer wie bei einem NC-Anbohrer) und ca. 70% des Bohrdurchmessers die brauchbarste Zentrierung liefern würde, weil die Kegelränder die Hauptschneide mehr oder weniger mittig treffen.
Mit den Zentrierbohrern bin ich nicht glücklich geworden. Habe mir einen Satz zugelegt, aber die Spitze ist doch sehr grob (auch bei den kleinen), sodass ein Treffen der angezeichneten Position eher Glückssache ist.
Ein NC-Anbohrer ist da schon deutlich besser (wenn auch um ein Vielfaches teurer).

Die Verwendung der Löcher von Fest- und Loslager als Bohrerführung ist ein guter Tip. Damit erübrigt sich auch ein Messen des Lochabstandes, Anreißen und dann doch daneben bohren ;)

Das Erzeugen von Spänen über einem offenen Schaltschrank ist nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen ;)
So kleine Späne können sehr heimtückisch werden/sein.

Deine Tuben haben dazu geführt, dass ich mich gedanklich mehr mit Deiner Drehe beschäftigt habe. Die Emco-Teile weichen doch deutlich vom fernöstlichen Einerlei ab.
Einige Fragen sind bei mir aufgetaucht. Weiß nicht, ob Du die schon mal angesprochen hast ...
  • Die Führungen sind rechteckig gegenüber den Schrägbahnen der Chinesinnen, welche eine Führungsseite für den Längschlitten und eine Führungsseite für den Reitstock haben. Wie wird bei Emco das Lagerspiel des Führungsschlittens eingestellt, bzw. dieser ausgerichtet? Oder auch Reitstock versus Drehspindel ...
  • Bislang hatte ich angenommen, dass der Teller, an dem das Drehfutter befestigt wird, Teil der Spindel wäre. Das Bild der Emco zeigt dagegen, dass der Teller "nur" angeflanscht ist. Wie läuft da die Kraftübertragung, bzw. die Sicherung, dass sich das Drehfutter nicht im Betrieb verselbstständigt?
Gruß Reinhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast