Kleine Drehachse

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
Tilman
Beiträge: 60
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Tilman » 13.01.2019, 18:33

Haha! Die eigenen Weihnachtsgeschenke sind doch immer die besten. :)

Ich hatte mir eigentlich ganz bescheiden nur einen Abricht- und Dickenhobel geschenkt, vor drei Tagen aber noch eine Schneefräse nachgeschoben.

Viele Grüße
Tilman

Marc P.
Beiträge: 733
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Marc P. » 13.01.2019, 19:17

Hatte schonmal versucht generelle Infos zu Finden. Z.B. zur Lineartechnik, Baugröße, Preis, usw.
Wie ist das Konzept, da von gekanteten Blechteilen ja eigentlich keine besonderen Genauigkeiten und Ebenheiten zu erwarten sind.

Gruß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 13.01.2019, 19:39

Also sagen wir mal so...die Maschine bekommt man sehr genau ausgerichtet, für Laien ist das allerdings nichts.

Für Blechteile plus Lineartechnik muss man halt trotzdem 5k auf den Tisch legen.

Dafür bekommt man aber auch 300kg Stahl, der sehr clever konstruiert wurde.

Man muss allerdings mit gut 150-200 Stunden Aufbauzeit rechnen.

Marc P.
Beiträge: 733
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Marc P. » 14.01.2019, 15:54

Ok, klingt interessant und nach ordentlich Ausrichtaufwand. Mit dem passenden Aufwand kann man wahrscheinlich so einiges sehr genau ausrichten. Bei Blech muss mann dann neben der Geradheit der Schiene auch die Ebenheit der Fläche herstellen. Wie planst du das zu machen? Die Teile können ja ähnlich wie unbearbeitete Aluprofile z.B verdreht sein.

Gruß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 14.01.2019, 18:14

Ja, richtig, sind sie aber nicht. Der Mann lasert und kantet schon seit Ewigkeiten, der weiß, was er tut. Da sind die Rohtoleranzen mittlerweile nicht größer als 1,5/10 auf 1000mm Verfahrweg. Und das bekommt man hin.

Ich hoffe auf faire 3/100 im gesamten 3D Raum.

Gruß

Marc P.
Beiträge: 733
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Marc P. » 16.01.2019, 10:32

Stud54 hat geschrieben:
14.01.2019, 18:14
Ich hoffe auf faire 3/100 im gesamten 3D Raum.
Moin, wird per Laser vermessen oder wie stellt man die 3/100 im Raum sicher?
Bin an der Herangehensweise interessiert und würde mich im Rahmen der Montage über Infos bzw. einen Baubericht freuen.
Wie wird ausgeglichen wenn die Anschraubflächen der Führungen nicht in einer Ebene liegen? Auch wenn genau gekantet wird, kann ich mir nicht vorstellen das es in Sachen Genauigkeit vergleichar mit in einer Aufspannung bearbeiteten Flächen ist.

Grüß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 16.01.2019, 15:34

Ich werd nen Meßbalken benutzen, einen Steinwinkel und diverse Meßstative samt Uhren.

Laser könnte ich bekommen, ist aber etwas zu viel Aufwand, da brauchst du echt konstante Temp. in der Garage, die hab ich mal garnich...😂😂

Ausgleichen halt mit Hasberg...das geht schon.

Marc P.
Beiträge: 733
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Marc P. » 16.01.2019, 17:52

Das klingt nach ner Ausrichtorgie...
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 16.01.2019, 18:06

Haben schon 100 andere vor mir geschafft....

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 19.01.2019, 16:35

Weiter gehts......


Dazu muss ich mal ganz vorn anfangen. Mein 48V Netzteil kam diese Woche. Es ist ein DR120-48 von Meanwell.
Dann ging es ans Auto Tuning des Clearpath Servos. Leider ist das total schief gegangen. :(
Der Servo war zwar mit dem Getriebe verbunden, allerdings lief eben alles ohne Last.

Und genau hier lag der Fehler. Das funktioniert zwar dann in hohen Drehzahlen, allerdings nicht bei so 3U/min. Es ist aber wichtig, dass er das auch kann.

Also ein 12kg Gewicht mit einem Hebel am Getriebe befestigt und das Auto Tuning noch einmal ausgeführt.

Jetzt läuft er sauber, auch bei nur 3 Grad pro Minute am Ausgang des Getriebes.

Und die Genauigkeit ist natürlich sehr gut.

Beide Videos sind mit dem gleichen GCode aufgenommen.

https://youtu.be/VL7yp_It25Y

https://youtu.be/zAs04AkmV6A

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste