Kleine Drehachse

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
django013
Beiträge: 1449
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von django013 » 13.01.2019, 06:09

Moin Sven,

stylisch stylisch - sach ich nur :D
Hattest Du nicht vor Kurzem erst geschrieben, dass Du nimmer drucken würdest? :wf
Manchmal ist ein gedrucktes Teil garnicht so verkehrt. Vor allem wenn es so gut aussieht!

Die Rippchen am Hinterteil sehen für mich schwer nach Kühlrippen aus.
Ist also doch nicht verkehrt, einen Motor zu kühlen - oder?

Gruß Reinhard

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 13.01.2019, 09:39

Moin, moin.
Du, natürlich kann ich noch drucken, nur entwickel ich keine neue Hardware. :)

Und du solltest besser lesen...haha. Ja, da sind Kühlrippen dran, denn der Servotreiber möchte einfach nicht so warm werden. Dem Motor wäre es ansich wursch...😂

Tilman
Beiträge: 60
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Tilman » 13.01.2019, 09:39

Stud54 hat geschrieben:
22.12.2018, 23:39
Mittlerweile schon...der Regler ist eher weniger das Thema, der Encoder stellt das Problem dar.
Hohlwellenencoder mit 40 bzw 55mm Hohlwelle sind nicht zu bekommen.
Hallo Sven,

hast Du Dich mit dem Anbieter schon mal beschäftigt?
https://www.rls.si/de/winkelmesssysteme

Viele Grüße
Tilman

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 13.01.2019, 10:46

Tilman hat geschrieben:
13.01.2019, 09:39
Stud54 hat geschrieben:
22.12.2018, 23:39
Mittlerweile schon...der Regler ist eher weniger das Thema, der Encoder stellt das Problem dar.
Hohlwellenencoder mit 40 bzw 55mm Hohlwelle sind nicht zu bekommen.
Hallo Sven,

hast Du Dich mit dem Anbieter schon mal beschäftigt?
https://www.rls.si/de/winkelmesssysteme

Viele Grüße
Tilman
Ja, kenn ich schon. Die liegen preislich ungefähr bei nem Heidenhain Meßsystem mit Teilungstrommel. Also für nen Hobbybastler absolut unbezahlbar. ;)

Tilman
Beiträge: 60
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Tilman » 13.01.2019, 11:35

Haha! Ja, günstig sind die wahrlich nicht. :)

Ich bin auch immer wieder auf der Suche nach Ring-Encodern, um den technischen Konflikt zwischen Encodern und Schleifringen in Hohlwellenmotoren zu umgehen. Leider ist die Auswahl echt dürftig, wenn es für kleine Unternehmen verfügbar und bezahlbar sein soll.

Viele Grüße
Tilman

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 13.01.2019, 13:05

Absolut....selbst die gefühlt 200 Anfragen in China waren erfolglos.

Ach ja...hab mir noch was gegönnt...verspätetes Weihnachtsgeschenk. 😂
IMG_20190113_130511.jpg

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3456
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von KarlG » 13.01.2019, 13:23

Stud54 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:05
verspätetes Weihnachtsgeschenk. 😂
Eine GP10050?

Gruss
Karl

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 13.01.2019, 13:31

Genau....wird zwar noch modifiziert, aber da hat Heinz nix dagegen. ;)

Gruß

Marc P.
Beiträge: 733
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Marc P. » 13.01.2019, 18:00

Gibts eine Herstellerseite zu der Fräse? Kann außer YouTube Videos nichts finden...
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Stud54
Beiträge: 552
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Kleine Drehachse

Beitrag von Stud54 » 13.01.2019, 18:03

Marc P. hat geschrieben:
13.01.2019, 18:00
Gibts eine Herstellerseite zu der Fräse? Kann außer YouTube Videos nichts finden...
Aktuell ist die Website down. Wenn du Fragen hast, versuche ich dir die zu beantworten.

Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste