Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Über Gott, die Welt und Rapante!
trendsetter
Beiträge: 125
Registriert: 11.01.2016, 23:06

Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von trendsetter » 01.03.2020, 15:21

Hallo zusammen,

wenn man sich den Beitrag im 13.45 Uhr durchließt
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... tests.html
oder hier:
https://www.merkur.de/welt/coronavirus- ... 59433.html
und den Beitrag um 8:12 Uhr hier:
https://www.welt.de/vermischtes/live205 ... ntry-29859
Gepaart mit Fasching:
https://www.youtube.com/watch?v=sNaZLDUsiR8

und das mit der Todesrate zusammenbringt:
https://www.nextbigfuture.com/2020/02/c ... tions.html

Lässt sich nur daraus schließen, dass die Politik gerade versucht mittels Coronavirus das Demographische Problem in Deutschland zu lösen, oder???
Wenn dann mal 10% der Rentenempfänger wegfallen lassen sich die Diätenerhöhungen wieder leichter finanzieren.

Gute Informationsquellen wenn man mal weiter über sind:
https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
https://www.youtube.com/watch?v=QVQC1hAYZBs

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 01.03.2020, 15:44

Lass Dich nicht kirre machen - alles wird gut!
Wird evtl. ein bisserl "holprig" demnächst und es ist sicher eine gute Idee, Futter und Getränke zu hause zu haben.

Gruss
Karl

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 02.03.2020, 06:26

Hihi!
Nicht mehr so locker dürfe man nun das China-Virus sehen. So Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Die Lage habe sich leider in den letzten Stunden geändert, das müsse man leider sagen. Man fordere jetzt die Bürger zu mehr Wachsamkeit beim Husten auf. Wobei Husten nicht gleich Corona heiße. Allerdings könnten im Ernstfall auch ganze Städte abgeriegelt werden. Zum Beispiel Berlin. Nach chinesischem Vorbild. So Andreas Geisel, Berlins Innenminister. Die Hauptstadt als Corona Geisel. Abgeriegelt. Eine charmante Idee.

Der lange Zeit mühsam und intensiv beatmete Liveticker läuft nun auf Steroiden und endlich zur Höchstform auf: Um 4:25 überwindet eine Virus-Patientin die Blockade und reist einfach nach Peking. Um 5:28 legt Corona Irans Tourismus lahm. Um 6:47 Uhr geht der Gouverneur der Lombardei in Quarantäne. Um 6:19 Uhr infiziert sich eine Japanerin zum zweiten Mal. Um 7:04 Uhr fahnden NRW-Behörden nach Karnevalisten aus Gangelt. Um 8:00 Uhr gibt es vier Verdachtsfälle an der Schule des britischen Royal-Nachwuchses. Um 9.00 Uhr erreicht der Erreger Dänemark. Um 10:22 Uhr entsendet China eine „Enten-Armee nach Pakistan“. Und um 10:51 Uhr „bricht sich [Britney Spears] lautstark den Fuß“. Und „Mario Giordano fragt, ist es nach 18 Uhr gefährlicher“, das Virus? Und der „Papst hustet und meldet sich krank“.
https://www.n8waechter.net/2020/03/01/v ... umne-plopp
Die Medien plappern nur hinterher. Meistens schreiben sie von “Experten” wie der WHO ab. Die hat mittlerweile das globale Risiko als hoch eingestuft. Doch wie zuverlässig ist die WHO als Quelle?

Das wird selten in Frage gestellt, dabei brauchen wir uns eigentlich nur die Vergangenheit anzusehen:
•Beispiel Vogelgrippe: Was wurde Panik gemacht. Wo ist sie geblieben, die Pandemie?
•Beispiel Schweinegrippe: Was wurde Panik verbreitet, die WHO warnte vor 40 Millionen Toten. Wo ist sie geblieben, die Pandemie?

Kannst Du Dich noch erinnern? Nichts. Ein paar Menschen haben gehustet.

Woran ich mich aber noch sehr gut erinnern kann: Bei jeder einzelnen Pandemie hat die WHO den internationalen Notstand ausgerufen. Pharmakonzerne zauberten innerhalb kürzester Zeit Allheilmittel wie Impfstoffe oder Tamiflu aus dem Hut. Und obwohl deren Nutzen gar nicht bewiesen war, forderte die WHO Länder auf, sich blöd zu investieren und Milliarden von Euro aus dem Fenster zu schmeißen – ähem, beziehungsweise in die Hände von Pharmakonzernen. Übrigens mussten Länder auch sämtliche Risiken für Nebenwirkungen übernehmen. Was für eine Strategie.

Erst später stellte sich heraus: Wirkung der Medikamente = 0. Nebenwirkungen = unzumutbar. Die tödliche Pandemie = völlig harmlos. Die Reaktion der WHO: “Wir haben viel richtig gemacht.”
https://www.drlico.com/coronavirus/
.
Asterix_2017.jpg

Elses
Beiträge: 62
Registriert: 17.12.2018, 08:56

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von Elses » 02.03.2020, 08:26

eventuell nur Glück gehabt?

Ein Virus vom Tier geht auf den Menschen über und mutiert dann...kann keiner abschätzen.
Ist schon passiert aber glücklicher Weise glimpflich verlaufen.
Es gibt schon über Jahre eine Wirkungslosigkeit einiger Impfstoffe bei Menschen und "Antibiotika" Resistenz.

Liegt halt nicht in der Natur des Menschen 100 Jahre alt zu werden, schaffen nur Schildkröten und eine Schwammart in der Arktis wobei dieses Lebewesen mehrere tausend Jahre alt werden kann.

Darum wird Spongebob uns alle überleben : )

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 02.03.2020, 11:02

Elses hat geschrieben:
02.03.2020, 08:26
eventuell nur Glück gehabt?
Hmmm - wenn man mal das ganze Gebilde (Infektionstheorie/Viren) hinterfragt, sich selbst auf die Suche begibt und dann feststellen muss, dass es bis heute nicht gelungen ist, so einen "krankmachenden Virus" zu fotografieren? Immerhin haben moderne REMs ein optisches Auflösungsvermögen von 1-2 nm. D.h.: Falls es die tatsächlich gibt, müssen die ja kleiner sein. Dann stellt sich wieder die Frage, was so ein "Mundschutz" denn nützen soll bei einer Partikelgröße unter 1nm?

Das wäre wie ein Fischernetz für Schweinswale als Schutz gegen Moskitos zu benutzen. :D

Die "Corona"- Geschichte hat tatsächlich einen ernsten Hintergrund. In Wuhan befindet/befand? sich ein Biowaffenlabor und die Bundesregierung hat schon 2012 ein ähnliches (nicht Deckungsgleiches) Szenario beschrieben.
Da wurden von einer gro0en Sterberate ausgegangen.

Wie sieht nun die Faktenlage aus? Ich habe Kontakte nach China und die reden von etwa 3500 "Corona-" Toten in ganz(!) China für Januar/Februar, Keiner kennt persönlich Jemanden, der gestorben wäre. Die "offiziellen" Zahlen hier gehen von etwa 2500-2800 "Corona"-Toten in China aus.

Statistik: Die VR China hat etwa 1,4 Mrd Einwohner, eine Geburtenrate von etwa 1,05% und eine Sterberate von etwa 0,714% pro Jahr. (Wikipedia). Dabei ist anzunehmen, dass in der Todesrate auch alle Krankheitsfolgen berücksichtigt sind.
D.h.: In China sterben jedes Jahr "normalerweise" knapp 10 Mio Menschen, das sind 27.386 pro Tag(!) Wenn wir mal die "öffentlichen" Zahlen mitteln und von ca. 3000 "Grippe-"Toten im Januar/Februar ausgehen, wären das etwa 50 pro Tag und das wäre statistisch nicht einmal signifikant. Ganz egal, ob nun 48 oder 52.

Die "Grippesaison" 2017/2018 hatte lt. RKI 25.100 "Influenzatodesfälle" in Deutschland zur Folge. Persönlich habe ich an der Zahl deutliche Zweifel, aber mal angenommen, es war nur 1/10 davon, also 2510, wären das anhand der Bevölkerungszahlen auf China hochgerechnet knapp 43.000 Grippetote in einer Saison. Nur: Hier hat niemand die Firmen geschlossen, Züge angehalten oder sogar Grenzen dichtgemacht.

Wohlgemerkt: Die Annahme von 1/10 der "öffentlichen" deutschen Zahlen würden in China über 10.000 Grippetote pro Monat bedeuten. Dagegen stehen ca. 1500 nach den veröffentlichten Zahlen.

Solange wir also keine deutlich (!) anderen Zahlen erfahren, ist das für mich eine ganz normale Winter-/Frühjahrsgrippe, die medial gigantisch aufgeblasen wird und auch viele Regierungen spielen dabei mit. Dafür muss es gute Gründe geben, denn der wirtschaftliche Schaden der Maßnahmen (nicht der Grippe) ist doch enorm.

Auch interessant: Scheint, als wären die Ossis immun gegen "COVID-19", oder steht die Mauer wieder und niemand hats mitgekriegt? :D
.
1.png
.
2.png
.
3.png
.
4.jpg
.
5.jpg

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 02.03.2020, 17:59

CORONA-Virus? - "Alter Kaffee!" sagt der Schelm.

Bereits anno 1981 schrieb der US-amerikanische Schriftsteller Dean Koontz unter dem Pseudonym Leigh Nichols den Roman "The Eyes of Darkness" (dt., "Die Augen der Dunkelheit", 1988).

Der Roman beschreibt eine katastrophale Pandemie, erzeugt durch eine Infektionskrankheit (virale Lungenentzündung), gegen welche die Schulmedizin machtlos ist.

Und wie heißt der Virus in diesem Roman? - "Wuhan-400"! Zu Ehren der gleichnamigen Stadt in China, deren Militärlaboratorium das Virus entwickelt hat und die zum Hauptschwerpunkt der Epidemie wurde.

Die Ereignisse des Romans finden übrigens im Jahr 2020 statt!

Interessante Preisentwicklung!
.
.
10.jpg
.
11.jpg
.
12.jpg


KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 15.03.2020, 13:29

Hihi - geniale show, nicht wahr?

Gruss
Karl

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 15.03.2020, 13:36

Klopapier.jpg
.
Ostern.jpg
.
:D

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3774
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Löst Deutschland sein Demographisches Problem mit dem Coronavirus

Beitrag von KarlG » 15.03.2020, 16:06

Deutschland hat beschlossen, ab Montag seine Grenzen zu Österreich, Frankreich und der Schweiz zu schließen, wie die Bild-Zeitung berichtet. Das sei auf einer Telefonkonferenz von Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der südlichen Bundesländer beschlossen worden.

https://deutsch.rt.com/inland/99283-ber ... renzen-zu/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast