Linearschiene am Portalbalken befestigen

Materialien, Dimensionierung, Lineartechnik..
Antworten
frajo
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von frajo » 13.01.2020, 18:09

Hallo,

ich bin kein Mechaniker, möchte aber die Z-Achse an meiner jetzigen Fräse erneuern. Damit die Z-Achse an den Portalbalken (80 x 120mm leicht, 600mm lang) passt, müssen die Blockwagen oder die Linearschiene 20 mm unterfüttert werden.
Meine Frage, ist es besser, wie auf meiner Zeichnung bei den oberen Blockwagen zu sehen, eine durchgehende Schiene über die gesamte Länge des Portalbalken für die Unterfütterung der Linearschiene zu montieren,
oder die Blockwagen mit kurzen Schienen zu unterfüttern und die Linearschienen direkt auf den Portalbalken zu schrauben, wie bei den unteren Blockwagen zu sehen. Oder ist das egal?

Grüße, Franz
portalbalken2.jpg

frajo
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von frajo » 14.01.2020, 18:26

Grund für die Unterfütterung ist,
die jetzigen montierten runden Linearführungen sollen durch profil Linearführungen ersetzt werden.
https://www.cnc-discount.com/linearfueh ... ckwagen/72

Grüße, Franz

Willhelm B.
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von Willhelm B. » 14.01.2020, 19:11

Ich würde das gesamte Profil mit Feingefrästen Aluplatten in der nötigen Stärke versehen. Am besten aufkleben und nach aushärtendes Klebers noch verschrauben.

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3571
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von KarlG » 14.01.2020, 19:28

Ich vermute, Du willst 20er Schienen/Wagen einsetzen. Die 20er auf den 8er Nuten grade auszurichten, ist recht "anspruchsvoll", weil die Auflage"-flächen" (eher "Linien") einen runden Querschnitt haben. Wenn das Profil nicht überfräst ist, würde ich die Schiene vollflächig unterfüttern - verkleben und verschrauben. Idealerweise vorher den Balken auf einer ebenen Fläche beschleifen, damit es die aufgedoppelte Platte nicht allzu krumm zieht.

frajo
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von frajo » 15.01.2020, 12:03

Danke für Eure Hinweise.

Es sollen 20er Schienen/ Wagen verbaut werden.

Reicht die Unterfütterung wie gezeichnet aus? Wenn mit UHU Endfest verklebt wird reichen dann 8 Befestigungen je Unterfütterung? Ganz Vollflächig kann ich nicht unterfüttern, weil es dann Probleme mit dem Spindelmuttergehäuse für die X-Achse geben kann.
Die Unterfütterung ist jetzt 44mm breit. 44mm weil die Wagen auch 44mm breit sind. Deshalb steht die Unterfütterung 2mm über. Damit die Unterfütterung bündig am Portalbalken abschließt, darf die obere Schiene nur 40 mm Breit sein.
Ich könnte die obere Unterfütterung genau so breit machen wie die Untere, dann würden die Unterfütterungen immer mit 2 parallelen Nutensteinen und Schrauben befestigt.
Funktioniert ALU kleben mit UHU Endfest 300?

Grüße, Franz
portalbalken3.jpg

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3571
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von KarlG » 15.01.2020, 12:30

frajo hat geschrieben:
15.01.2020, 12:03
Funktioniert ALU kleben mit UHU Endfest 300?
Ja - das geht gut. Beschleifen (aufrauhen und Oxidschicht entfernen), mit Aceton entfetten und Schleifstaub entfernen und dann sofort verkleben, bevor sich eine neue Oxidschicht bildet.
Reicht die Unterfütterung wie gezeichnet aus?
Das ist schwer zu sagen. Ideal wäre natürlich die ganze Fläche, aber ich würde erstmal mit Haarlineal (oder Winkel) die Flächen prüfen, ob wirklich alle "Buckel" in einer Ebene liegen und dann entscheiden. Man könnte natürlich auch Material abnehmen, wo es zu "Kollisionen" führen würde.
Wenn mit UHU Endfest verklebt wird reichen dann 8 Befestigungen je Unterfütterung?


Denke, das reicht gut. Du brauchst ja auch noch "ein wenig" Auflage für die Schienen.

frajo
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von frajo » 15.01.2020, 15:16

Dann werde ich das Material bestellen und anfangen mit Fräsen und Bohren

So werde ich die Unterfütterungen anfertigen.
Die zwei 4,2mm Löcher für 5mm Schrauben sind für die Motorbefestigung unten. Eine Aussparung wäre auch unschön geworden.
Jetzt ist die Unterfütterung oben nicht 80mm breit, sondern 75mm.

Danke für die Unterstützung.

Grüße, Franz

Ich habe erst jetzt bemerkt, es fehlt ein mechanischer Anschlag nach unten. Wie und wo wird dieser montiert?
portalbalken5.jpg

frajo
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von frajo » 25.02.2020, 17:36

kimalu20.jpg
Hallo.
Bevor ich das ALU bestelle wollte ich noch einmal die Experten bitten, einen Blick auf meine Zeichnung zu werfen.
Ist der Durchlass von ca. 140 mm groß genug?
Sind die Abstände der Wagen groß genug, z.B. an den Wangen.
Macht der Umbau überhaupt Sinn?
Die Wangen sind jetzt aus 16mm HPL und sollen durch 20mm Alu ersetzt werden. Ebenso die Stirnseiten.
Die Linearführungen sollen alle ausgetauscht werden. Von Rund auf Profil.
Die 20er Führungen müssen auf der ganzflächig unterfüttert werden.
Die Z-Achse wird erneuert.
Der Arbeitsbereich der Fräse ist ca. 1000 mm x 450 mm.

Gibt es noch was zu verbessern?

Grüße, Franz
https://cncwerk.de/forum/download/file. ... w&id=11614

1.AVM
Beiträge: 298
Registriert: 19.02.2016, 13:46

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von 1.AVM » 26.02.2020, 00:25

Geht in Ordnung, 140 mm als Durchlass hab ich auch.
Falls du jemanden suchst, der deine Aluteile fräst, schreib mir gern eine PN :)
liebe Grüße

Patrick

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3571
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Linearschiene am Portalbalken befestigen

Beitrag von KarlG » 26.02.2020, 11:45

frajo hat geschrieben:
25.02.2020, 17:36
Gibt es noch was zu verbessern?
Auf die Schnelle:
1. Stützweite erhöhen - die Wagen hocken doch (unnötigerweise) dicht aufeinander.
2. Falls möglich (ist nicht zu sehen, was dahinter ist) auch weiter auseinander
3. Der Anschlag ist unnötig und stört mehr, als er nützt. Den Anschlag würde ich innen mit dem Querträger gegen die Stirnplatten realisieren

Gruss
Karl
frajo.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wusel0464 und 0 Gäste