Fräse um/neubau

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
django013
Beiträge: 1701
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von django013 » 31.03.2017, 05:10

Moin Alex,

Kompliment! Das sieht doch jetzt schon richtig erwachsen aus ;)

Was hast Du denn als Längsträger genommen?
... und was ist das für eine Masse unter den Y-Schienen? Hast Du die Schienen verklebt?

Ich denke, wenn Du (theoretisches Gedankenspiel) die Fräsenhalterung halbieren und jeweils ganz oben bzw. ganz unten an der Spindel anbringen würdest, hättest Du schon einiges an Steifigkeit gewonnen.

Sehr schöne Arbeit. Mach weiter so :)

Gruß Reinhard

Lars
Beiträge: 633
Registriert: 07.09.2016, 12:33

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von Lars » 31.03.2017, 06:02

Das ging ja jetzt ganz schön schnell. Ich hätte auch gerne mal wieder Semesterferien ;-)

Planst du auf der Tischachse mal später zwei Spindeln einzusetzen? Weil da schon die plangefrästen Flächen mit Löchern sind.
Wo hast du beim Zugversuch gezogen? Am Fräserschaft, an der Überwurfmutter, oder unten an der z-Platte? Nur aus Interesse, die 4,5N/µm gefallen mir...

Alexoc
Beiträge: 340
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von Alexoc » 31.03.2017, 07:54

Hallo Reinhard,

da hast du aber sehr genau hingesehen um das an der Y-Achse zu erkennen ;)
Ich musste da ein wenig unterlegen. Ich vermute beim Fräsen der Auflage hat es den Fräser minimal weggebogen. Das ist aber kein Problem, da es über den ganzen Weg gleichmäßig ist. Solange ich weiß wo die Ungenauigkeiten sind kann ich ja gegensteuern. Die Längsträger sind 100x100x10mm.

Die Frässpindel ist ja nur vorübergehend montiert. Da kommt ja dann meine SK30 Spindel dran. Dafür sind die 16 M8 Bohrungen. Die wird dann mit 4 M8 Schrauben verschraubt und so habe ich 4 mögliche Montagepositionen.

@Lars

Ja das habe ich einfach mal vorgesehen. Ist ja kein großer Aufwand gewesen. Da der Wert am Rand des Portals nicht so viel schlechter ist werde ich aber wohl bei einer Spindel bleiben. Das ist doch deutlich einfacher.

Gezogen habe ich an der Spindel Achse direkt über der Spannzange und gemessen habe ich direkt darüber am unteren Lagersitz der Spindel. Ich hab dann auch mal noch die Z-Achse so weit hoch gefahren, dass die Oberkante des Spindelhalters ungefähr mit der Unterkante des unteren Z-Wagens auf einer Höhe ist. Dann war ich gleich bei knapp 10N/μm. Mit der Versteifung in der Z-Platte sollte das weiter unten dann auch noch deutlich besser werden.

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

django013
Beiträge: 1701
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von django013 » 31.03.2017, 08:27

Moin Alex,
da hast du aber sehr genau hingesehen um das an der Y-Achse zu erkennen
Lach - das ist der Sympathiebonus :)
Du hast Dich für das Forum eingebracht, hast Anregungen aufgegriffen - also ja, solche Menschen und deren Projekte interessieren mich :)
Zumal ich ja ähnliches vorhabe.

Habe schon bei einigen Projekten das Einbringen von Ausgleichsmasse gesehen. Ist wohl die einfachste Art, wenn man nicht überfräsen kann.
Auch deshalb interessiert es mich!
Die Längsträger sind 100x100x10mm.
Whow - hast Du da eine Bezugsquelle?
Die Rohre, die ich bei den üblichen Verdächtigen fand, hören bei 6mm Wandstärke auf.
10er Wand ist natürlich klasse :)
Da der Wert am Rand des Portals nicht so viel schlechter ist ...
Na, das kannst Du wohl den überdimensionierten CPC mit hoher Vorspannung anrechnen ;)

Gruß Reinhard

Alexoc
Beiträge: 340
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von Alexoc » 31.03.2017, 08:57

Hab die Stahlrohre hier gekauft.

http://stores.ebay.de/groupmgsalesandtrading/

Den Preis finde ich für die kleinen Abnahmemengen die wir nur haben ziemlich gut. Und der hat auch ziemlich dickwandige Rohre. Mein Portalbalken ist sogar 7,8mm statt angegebenen 7mm gewesen ;)

Optisch finde ich passen die 30er Wägen eigentlich ganz gut ins Gesamtbild.

Das Anziehen der hinteren Schrauben der Flanschwägen war übrigens überhaupt kein Problem. Musste nur bei nem Inbusschlüssel die eine Seite etwas kürzer machen. Da kommt man aber wenn die Abstützung nicht dran ist sehr bequem von oben hin.

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

django013
Beiträge: 1701
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von django013 » 31.03.2017, 10:23

Moin Alex,

danke für den Link - habbich doch gleich gespeichelt ;)
Optisch finde ich passen die 30er Wägen eigentlich ganz gut ins Gesamtbild.
Keine Frage - Deine Nr. 6 ist optisch sehr stimmig.

... und ich denke, spätestens wenn Du in Stahl mal so richtig die Späne fliegen lässt, wird die Entscheidung für die cpc und deren Vorspannung Dir ein Grinsen ins Gesicht meißeln ;)

Gruß Reinhard

Alexoc
Beiträge: 340
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von Alexoc » 31.03.2017, 12:41

Die Fräse ist im Endeffekt auch nur wieder ein Kompromiss weil ich nicht mehr Platz zum Aufstellen habe und der Aufstellort keinen ebenen Zugang hat. Sonst wäre das Gewicht eher im 4 stelligen kg Bereich gelandet ;)

Aber ich denke das ich mit der auch sehr zufrieden sein kann. So habe ich dann auch noch Verbesserungspotenzial wenn irgendwann mal Nr. 7 kommt :D

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

eful
Beiträge: 3
Registriert: 31.03.2017, 12:53

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von eful » 31.03.2017, 13:44

Super schön dokumentiert! Du hast geschrieben es kommt "meine SK30 Spindel dran". Hab ich es überlesen was für eine Spindel es wird?

Alexoc
Beiträge: 340
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von Alexoc » 31.03.2017, 13:51

Das findest du hier.

viewtopic.php?f=8&t=634

Das Projekt geht aber erst weiter wenn die Fräse fertig ist. Wird also noch dauern;)

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

Alexoc
Beiträge: 340
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Fräse um/neubau

Beitrag von Alexoc » 24.05.2017, 05:55

Endlich geht es hier mal weiter. Hatte aber auch so schon viel um die Ohren und das Projekt an sich beansprucht auch einiges an Zeit. Aber seht selbst

youtu.be/_lFhiap4BKk

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast