Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
Stud54
Beiträge: 724
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von Stud54 » 23.09.2019, 21:52

Mach so nen Mist bloß nicht....Finger weg.

Dein FU bremst die Spindel genug und das sogar aktiv, einen externen Bremswiderstand braucht man nur in Extremsituationen, wie bei einer Z Achse mit 120kg und nem Servosystem. Da kann es passieren, dass die Bremsrampe nicht gefahren werden kann und der Regler aussteigt.

Bei ner Spindel...niemals.

millhouse_
Beiträge: 271
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von millhouse_ » 24.09.2019, 00:55

Danke. Hab mir schon gedacht dass das Pfusch ist. Was solls.


Drei Dinge auf die ich beim Kauf des Spindel-&Steppersets nicht geachtet hab:


Die Netzteile für die Treiber sind 2x 36v 10A. Die werden später durch runtergeregelte 48v Netzteile ausgetauscht.

Das Breakoutboard kann den FU nur an & aus schalten, bietet ansonsten aber keine Möglichkeit die Geschwindigkeit zu steuern.

Der FU soll an sich ganz gut sein, hat aber keine Anschlüsse für einen Bremswiderstand.

Stud54
Beiträge: 724
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von Stud54 » 24.09.2019, 08:58

Die 36V Netzteile würde ich erstmal testen. Ob du wirklich in die Verlegenheit kommst, höhere Spannungen zu brauchen, zeigt sich doch erst noch.

Ein Bob ohne ist echt jämmerlich. Wie gesagt, mit nur einer Mesa 7i76e hättest du alles gehabt, was du je gebraucht hättest, incl. Vorschubpoti am Bedienfeld usw.

Der FU wird schon gehen, da sehe ich keine Probleme.

millhouse_
Beiträge: 271
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von millhouse_ » 24.09.2019, 15:16

Das BOB wird definitiv ausgetauscht. Selbst die An-/Ausfunktion funktioniert nur mit externem Relais.

Die Netzteile werden erstmal bleiben. Irgendwer hat ein Video dazu gemacht mit dem Ergebnis dass bei ihm die zwei Netzteile, trotz 10A Angabe, etwas zu schwach für die 4 Motoren waren. Sollte ich eins zusätzlich brauchen wird dann direkt auf 48V gewechselt.

Aber bevor ich hier Bullshit schreib und mir Gedanken um Nichtigkeiten mach werden erstmal eigene Erfahrungen gesammelt. Wobei mir Schrittverluste auf Y (dual Antrieb) durchaus auf den Sack gehen würden.


Um den FU mach ich mir kaum Sorgen. Der soll gut sein. Und anstatt den Schrank im Fehlerfall komplett abzuschalten reicht ja auch ein einfaches Notaus.

Hab das hier irgendwo gelesen. Ein paar Relais zusammen die bei Ausfällen dann einfach den Notaus triggern.

millhouse_
Beiträge: 271
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von millhouse_ » 25.09.2019, 17:02

Ich weiß immer noch nicht welchen Schütz ich nehmen soll. Zur Auswahl stehen zwei:


https://www.hornbach.de/shop/ABB-ESB-24 ... tikel.html
https://www.hornbach.de/shop/ABB-ESB40- ... tikel.html


Gelten die Ampereangaben pro Phase? Dann müsste das mit 24A ja eigentlich locker reichen?

Pseudo
Beiträge: 178
Registriert: 23.10.2016, 20:59

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von Pseudo » 25.09.2019, 20:28

Hi,
ich kann es dir nicht verbindlich sagen, bin bei der Angabe bisher aber immer von der Gesamt-Stromstärke (aller Phasen in Summe) ausgegangen.

Beste Grüße

EDIT: Je nach Bedarf wäre eine Parallelschaltung zweier Schütze oder eine Unterteilung in Gruppen mit jeweils separatem Schütz noch eine Überlegung wert.

millhouse_
Beiträge: 271
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von millhouse_ » 25.09.2019, 21:30

Hab das 40A Schütz bestellt. :dh

Pseudo
Beiträge: 178
Registriert: 23.10.2016, 20:59

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von Pseudo » 27.09.2019, 13:16

Hätte ich auch einfach gemacht :mrgreen:

millhouse_
Beiträge: 271
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von millhouse_ » 27.09.2019, 14:18

:dh

Anmerkung: Dieser Beitrag kann auch völlig falsch sein!

Wenn man sich die verschiedenen AC-Gebrauchskategorien ansieht werden aus den 24A unter Umständen schnell bedeutend weniger und ob der FU jetzt eine induktive Last ist (AC-3) oder eine schwach induktive (AC7-a) oder unter AC1 fällt konnte ich auch nicht rausfinden.

Hier ein Aufschlüsselung der Kategorien: https://www.schuetze24.com/gebrauchskategorien

Im Falle von AC-3 werden aus 24A nur noch 9A.

Bemessungsbetriebsstrom AC-3 (Ie):
(230 V) einphasig 9 A
(400 V) dreiphasig 9 A

Bemessungsbetriebsleistung AC-3 (Pe):
(230 V) einphasig 1.3 kW
(400 V) dreiphasig 4 kW



Also lieber ne Nummer größer. Das spart später auch den Neukauf wenn man aufrüsten will.

millhouse_
Beiträge: 271
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Katatonische Rennsau.. Hobby CNC aus Aluminium/-profilen

Beitrag von millhouse_ » 30.09.2019, 18:27

Netzteile und Schütz sind da und es geht langsam voran. 12V und 5V funktionieren schon mal. Als nächstes werden die ganzen 36V Kabel angeschlossen.

10A Sicherungen und ein starker Netzfilter kommen später noch.


Zur Erdung:

Alle Schutzleiter landen auf der PE-Schiene. In der Mitte der PE Schiene geht ein 4mm^2 Kabel hoch zur PE Klemme und von dort dann raus aus dem Schrank.

Erdung des FUs/FU Kabelschirm und der Stepperschirme werden jeweils rechts und links der abgehenden 4mm Leitung angelegt. Bisschen räumliche Trennung.



Sieht noch ziemlich chaotisch aus:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jocke und 4 Gäste