Fräse ohne Portal

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
Antworten
jannik420
Beiträge: 1
Registriert: 23.05.2023, 08:24

Fräse ohne Portal

Beitrag von jannik420 » 23.05.2023, 08:48

Hallo zusammen,
ich möchte hier mal eine kleine Diskussion zu einem Projekt von mir starten.
Vorweg: Ich habe bereits ein MPCNC gebaut und eine Fräse mit starrem Portal, also beweglichem Tisch. Dazu bin ich aktuell in der Ausbildung zum Werkzeugmechaniker und habe schon an verschiedenen Haas und auch Fehlmann Fräsmaschinen gearbeitet. Ich habe also schon ein paar Erfahrungen, das wars dann aber auch. Daher hier dieser Beitrag. Ich möchte mir gerne eine kleine "Vertikal?"fräse bauen (kenne die richtige Bezeichnung für diese Bauart nicht), bzw. eine Fräse mit 3 Achsen und einer eher unkonventionellen Achskonfiguration. Darüber, wie viel Sinn das ergibt lässt sich sicherlich streiten. Mein Interesse besteht rein aus Hobby und Spaß an der Freude, ich brauche die Maschine nicht zwingend um Aufträge abzuarbeiten, ich möchte eher was zum Basteln und mich daran Freuen haben. Nun aber mal zum eigentlichen Thema: Mir hat es die "Kinematik" , der älteren DMUs T / Monoblock von Deckel Maho / DMG MORI (ohne Drehachsen) sehr angetan. Bei diesem fährt der Tisch in der Spindelachse und die Spindel ist wie ein Kreuzschlitten ausgeführt, die Y-Achse fährt auf den Schienen der Linearführungen, die Wagen sind fest. (Als Beispiel hier eine pdf: https://cnctar.hobbycnc.hu/VarsanyiPete ... oBLOCK.pdf) So ziemlich genau hatte ich mir das vorgestellt. Fahrwege sollten so etwa X400, Y250 und Z200 sein. Alternative wäre das klassische VMC mit beweglichem Tisch in XY und Spindel in Z, allerdings braucht dieses ähnlich viel Platz und auch Aufwand beim Bauen, daher dachte ich mir, ich versuche es mal so. Wie gesagt, diese Maschine wäre für mich ein Hobby, ich möchte diese nicht produktiv nutzen oder erwarte extreme Steifigkeit / Genauigkeit. Ausrichten einer solchen Maschine ist sicherlich auch nochmal eine Herausforderung, sollte aber möglich sein. Ich habe mir schon mal ein grobes CAD Modell erstellt, siehe Anhang. Da Stabilität bei so einer Konstruktion wahrscheinlich ziemlich kritisch ist, wollte ich mal in die Runde fragen, ob das in Alu für kleine Fräserdurchmesser bis 8mm ausreichend ist, bzw. was man verbessern könnte, um die Stabilität zu erhöhen. Geplant waren HGR20 Führungen in allen Achsen, 1610 KUS in XY und 1605 in Z mit JMC 180W Servos.

Danke für eure Antworten und einen schönen Tag noch!
Dateianhänge
Screenshot 2023-05-23 083725.png

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast