Eine neue Fräse soll entstehen...

Stellt Eure Planungen & Eigenbauten vor ...
Olli-CNC
Beiträge: 223
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Update Z-Achse

Beitrag von Olli-CNC » 03.01.2020, 19:08

Hallo zusammen,
zuerst ein mal, Frohes neues Jahr an alle.

Die letzten Tage habe ich damit verbracht meiner Z-Achse ein nötiges Update zu spendieren und zwar einen Gewichtsausgleich.
Dieser ist nötig um das doch relativ hohe Gewicht der Spindel abzufangen und das der Z-Achsen-Servo nicht ständig nachregeln muss,
gerade bei Eilgangbewegungen in Z wird der Servo doch sehr gefordert wegen dem zusätzlichen Gewicht. Zusätzlich wird die Kugelumlaufmutter sowie die KUS unnötigem Verschleiß ausgesetzt
Realisiert wird das ganze durch einen Pneumatikzylinder mit 40mm Durchmesser und 250mm Hub. Als Ausgleichsbehälter kommt ein 2,5 Liter
Druckkessel zum Einsatz, dass ist grob das 10-fache des Zylindervolumens und der Druckaufbau bei herausgefahrenem Zylinder somit vernachlässigbar.

Aber hier nun paar Bilder

Hier die Zukaufteile
1.jpg
die selbstgefertigten Teile
2.jpg
der Zusammenbau
3.jpg
4.jpg
5.jpg
M6 Gewinde eingebracht
6.jpg
Montage Ausgleichsbehälter
7.jpg
Montage Zylinderhalterung
8.jpg
M6 Gewinde eingebracht
9.jpg
Montage Zylinder
10.jpg
11.jpg
12.jpg
13.jpg
14.jpg
Fertig :mrgreen:
15.jpg
16.jpg

Das war's jetzt erst mal wieder von mir.


Gruß
Olli

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von Stud54 » 03.01.2020, 19:49

Fein ausgeführt Olli...so muss das...😉

Olli-CNC
Beiträge: 223
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von Olli-CNC » 03.01.2020, 20:02

Danke Sven :D

DaDiesel
Beiträge: 46
Registriert: 29.07.2018, 21:21

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von DaDiesel » 03.01.2020, 22:58

Hallo Oli,

Sehr Sehr schön umgesetzt.
War es denn wirklich notwendig oder eher um etwas mehr rauszuholen und was wiegt denn deine Z-Achse mit Spindel ?
Bei mir selber hätte ich nicht sowas garnicht geplant und würde vermutlich auch etwas mehr Gewicht auf die Waage bringen :? .


Freundliche Grüße
DaDiesel

Olli-CNC
Beiträge: 223
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von Olli-CNC » 05.01.2020, 16:52

Hallo DaDiesel,
für mich war es notwendig, da die Z-Achse eine KUS mit 10mm Steigung hat und der Servo 1:1 übersetzt ist, gibt's quasi keine Selbsthemmung der Achse.
Der bewegte Teil wiegt ~40Kg, werden diese nach unten beschleunigt, müssen die auch wieder abgefangen werden, das belastet das Material unnötig (Kraft = Masse x Beschleunigung).
Die ganze Sache hat mich ca. 100€ gekostet und jetzt kann ich auch, ohne schlechtes Gewissen, den vollen Eilgang fahren :mrgreen:



Gruß
Olli

Olli-CNC
Beiträge: 223
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von Olli-CNC » 05.01.2020, 17:54

Ich hab mal schnell ein kleines Video dazu gemacht, das sagt eigentlich alles aus :mrgreen:


youtu.be/IDeDzccrSac

jannik
Beiträge: 60
Registriert: 05.08.2018, 19:43

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von jannik » 06.01.2020, 19:49

Ich finds sehr gut gelungen / umgesetzt und plane ähnliches. Primär aber um die Mechanik zu entlasten.
Das Überschwingen beim Verfahren der Achse werde ich versuchen durch die Regelparamter so gut es geht in den Griff zu bekommen.

Ich bin kein Spezialist der Regelungstechnik und weiß auch nicht ob du was einstellen kannst bzgl. der Regelparameter für die Achse. Aber ich denke, dass man das Verhalten (keine Überschwinger des Positionsreglers) auch mit Optimierung der Regelparameter erreichen kann.

Gruß
Jannik

Stud54
Beiträge: 805
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von Stud54 » 06.01.2020, 21:26

In Ollis Fall nein.
Denn sein Servo ist direkt angeflanscht, macht man an ner Z Achse einfach nicht. Seine Spindel hat auch ne 10er Steigung, zuviel für den Servo.

Hätte er ne 1:2 Untersetzung plus ne 2005er KGT, würde der Servo das packen.

Du kannst so nen Servo auch nicht komplett ausreizen, die Chinadinger sterben einfach. Ein Siemensservo hat ne max Betriebstemp. von 110 Grad, da ist der Chinaservo schon 3 Mal gestorben. 😂

Also lieber weniger Strom reinpumpen, untersetzen oder nen Größeren kaufen...!

Olli-CNC
Beiträge: 223
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Eine neue Fräse soll entstehen...

Beitrag von Olli-CNC » 15.01.2020, 08:25

Stud54 hat geschrieben:
06.01.2020, 21:26
In Ollis Fall nein.
Denn sein Servo ist direkt angeflanscht, macht man an ner Z Achse einfach nicht. Seine Spindel hat auch ne 10er Steigung, zuviel für den Servo.
Stimmt, normalerweise macht man das nicht, deswegen hab ich auch einen 750 Watt Servo genommen, damit ein kleinerer nicht direkt den Löffel abgibt ;) und ich hatte einfach Bock drauf dass das Ding richtig schnell wird :mrgreen: Das mit dem Gewichtsausgleich war mein Plan B, falls der dicke Servo nicht reicht, so war es letztendlich ja auch :lol:


Gruß
Olli

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dami und 1 Gast