Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
Antworten
Masch
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2019, 14:39

Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von Masch » 03.11.2022, 07:13

Hallo Zusammen,

ich nutze an meiner Fräsmaschine seit einigen Jahren den Controller CNC760 von EdingCNC.
Im prinzip konnte ich damit arbeiten, aber es gibt viele Punkte die mich immer wieder ärgern und mich an der Zuverlässigkeit zweifeln lassen:

- Umständlich viel Arbeit wenn auf eine neue SW Version upgedated wird
-> Viele Werte händisch zu übertragen bis alles wieder eingerichtet ist
-> soll in neuen Versionen besser werden, dazu später mehr....

- Leider hat EdingCNC erstmal keien Möglichkeit einen automatischen Werkstücktaster zu nutzen....
-> man kann natürlich versuchen selber was zu Programmieren oder den 3D Finder kaufen
-> Andere Softwares sind da aber deutlich weiter
-> Eigentlich ein essentielles Feature einer CNC Maschine/Controllers

- Sporadisch hat die SW die Spracheinstellung von Deutsch auf Englisch geändert, Support von Eding hat nichts gefunden....
-> gibt mir ein ungutes Gefühl ob die SW nicht irgendwann auch mal "wichtigere" Parameter ändert.....
-> Lösung soweit: Auf Englisch stehen lassen

- Gleiches bei selbst erstellten Icons.....auch hier nach einer Weile selbständige Umstellung auf alte Icons.....

- Seit Anfang des Jahres nutzte ich die SW Version 4.04.11
-> Diese Version ist nicht mehr auf der Homepage zu finden, nur noch Version 4.03.58
-> Meine Rückfrage an den Support blieb unbeantwortet
-> Nicht sehr Vertrauenserweckend, wenn SW Versionen einfach wieder entfernt werden.....vielleicht zu viele Bugs???

- Nun ist die Version 5.0 Beta zum Download bereit und ich hoffte das endlich eine bessere SW Verfügbar ist. Denn die Ankündigung auf der EdingCNC Homepage ist schon recht euphorisch...
-> Die Installation und der Import der alten Konfigurationen (endlich kein händisches Eintragen mehr) funktionierte ganz gut
-> Erster Test: Referenzfahrt
-> Das klappte bis die Z-Achse den Referenzschalter auslöste.....dann sofort Fehlermeldung....keine Fortsetzung der Referenzfahrt und Inbetriebnahme der Maschine möglich......
->
IMG_20221101_104417.jpg
-> Auf dem Bild ist zudem gut zu erkennen (oder eben nicht) wie ähnlich am linken Rand die Anzeigen für die Referenzschalter im ausgeschalteten und eingeschalteten Zustand sind.....das kann doch nicht der Ernst von EdingCNC sein......ich möchte doch klar erkennen können in welchem Status die Maschine ist und nicht raten müssen ob irgendein Ein- oder Ausgang nun an oder aus ist. Das mag eine Kleinigkeit sein, aber zeigt vielleicht wo der Fokus bei der Entwicklung liegt.....schickes Design, wenig dahinter.....

-> Naja, nach der Fehlermeldung habe ich die Maschien über den Button im EdingCNC Screen ausgeschaltet. Plötzlich fing die Y-Achse in EdingCNC an zu laufen (Motoren waren abgeschaltet...von EdingCNC). Dazu ein Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=1xO1LLzeZw4

-> Nachdem ich dann noch mein kabelloses Handrad (original EdingCNC Zubehör) abgeschaltet habe kam dann noch die Meldung "Warnung Velocity higher than max" in der Konsole dazu, die gefühlt im Sekundentakt ausgegeben wurde. Das wohlgemerkt bei abgeschalteter Maschine. Auch hierzu ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=5vyPkrdbrt0

Die Probleme habe ich natürlich an den Support gemeldet und warte jetzt seit zwei Tagen auf Rückmeldung.

Ich bin nun an einem Punkt angekommen, wo ich einfach kein Vertrauen mehr in EdingCNC habe.

Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht, das kann doch nicht nur mir so gehen?

Bei meiner Suche nach einem Ersatz bin ich auf den Masso G3 gestossen, hat den schon Jemand im Einsatz?
Der Vorteil liegt hier in der PC-unabhängigen Steuerung der Maschine.

Viele Grüße
Markus

Tilman
Beiträge: 355
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von Tilman » 03.11.2022, 09:09

Hallo Markus,

hier muss man ein wenig differenzieren. Zum einen gilt völlig unabhängig von der verwendeten CNC-Software: Bei einer produktiven Maschine macht man keine Updates. Das Risiko, dass die Maschine danach nicht mehr so läuft, wie vorher, ist immer gegeben. Die Auswirkungen beschreibst Du ja selber gut genug.

Wenn Eding tatsächlich während der Nutzung eigenmächtige und nicht nachvollziehbare Aktionen ausführt (egal, ob nur eine Sprache umstellen oder eine Achse selbständig verfahren), ist das beim ersten Ereignis schon ein KO-Kriterium. Eine solche Maschine würde ich nicht mehr nutzen wollen. Ich habe vor rund 12 Jahren bei meiner ersten CNC-Fräse ähnliche Erlebnisse mit Mach3 gehabt. Nach einer Woche war ich mir sicher, dass es nicht an Konfigurationsfehlern meinerseits liegt und damit war die Software für mich erledigt.

Ich habe mich daraufhin viel eingelesen und bin bei LinuxCNC gelandet. Der Hauptgrund: Es läuft nicht unter Windows, was in meinen Augen die Grundlage für alle Fehlerträchtigkeit ist. Ein einmal eingerichtetes Linux-System wird dauerhaft zuverlässig laufen, solange die Hardware funktioniert. Was mich darüber hinaus von LinuxCNC überzeut hat war, dass es die einzige CNC-Software war, die mit einem Echtzeitkernel arbeitet und dass letztendlich die gesamte Konfiguration im Klartext in zwei Dateien steht. Du kannst Dich zu 100% darauf verlassen, dass die Maschine exakt das tut, was Du in diesen Dateien konfiguriert hast. Macht die Maschine irgendwann irgendwas falsch, kannst Du darauf wetten, dass Du die Ursache in den Konfigurationsdateien findest. Meine alte Fräse lief auf diese Weise gewerblich weit über 10.000 Betriebstunden, ohne jemals irgend etwas ungewolltes oder merkwürdiges zu machen.

Es gibt viele, denen die Einrichtung von LinuxCNC zu unkomfortabel ist, weil sie ausschließlich benutzerfreundliche Assistenten gewöhnt sind. LinuxCNC hat einen Assistenten, der diese Dateien erstellen kann, doch umfasst er lediglich die rudimentären Grundfunktionen wie die Einrichtungen der Achsen, Referenzschalter, Spindel, Notaus und ähnliches. Darüber hinausgehend hat LinuxCNC einen extrem mächtigen Konfigurationsumfang. Wenn Du hier mal runter zu den möglichen HAL-Komponenten scrollst, wird klar, dass ein solcher Funktionsumfang überhaupt nicht mehr durch Assistenten abgedeckt werden kann: http://linuxcnc.org/docs/2.8/html/. Will man keine ganz einfache Maschine haben, sondern von dem Funktionsumfang profitieren, bleibt also nichts anderes übrig, als sich einzulesen, wie die HAL- und INI-Dateien aufgebaut sind und wie man sie manuell erstellt/bearbeitet.

Zum Glück lässt sich das nebenbei machen: LinuxCNC erlaubt die Nutzung mehrerer gespeicherter Konfigurationen. Du kannst also mit einer mit Hilfe des Assistenten erstellten Konfiguration arbeiten und parallel an einer eigenen, besseren Konfiguration basteln und sie erst dann produktiv nutzen, wenn sie Deinen Vorstellungen entspricht.

Viele Grüße
Tilman

Masch
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2019, 14:39

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von Masch » 03.11.2022, 19:22

Hallo Tilman,

da hast Du natürlich Recht, ich habe aber eben die Updates gemacht um endlich eine verlässliche Software zu haben ;-)

Linus CNC ist für mich leider keine Alternative. Ich denke die Umrüstung würde ich hinkriegen....aber ich habe die letzten Wochen viel Zeit damit verbracht meine Maschine auf Servos umzubauen. Dabei habe ich meinen Schaltschrank komplett neu aufgebaut, natürlich zugeschnitten auf EdingCNC....da hätte ich vielleicht vorher nochmal nachdenken sollen....

Der Masso G3 würde ziemlich gut in den Platz passen wo gerade die CNC760 steckt und auch die Peripherie lässt sich mit wenig Aufwand anpassen. Deswegen liebäugle ich gerade mit diesem Controller.

Nur leider gibt es da wenige Erfahrungsberichte. Allem in allem scheint der aber für Fräsmaschinen recht brauchbar zu sein wenn man nicht seine eigenen Makros programmieren möchte. Wäre nur schön wenn es da eben mehr Berichte zu geben würde....

Viele Grüße
Markus

Tilman
Beiträge: 355
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von Tilman » 03.11.2022, 20:42

Was ändert sich denn im Schaltschrank außer dem Controller?

Viele Grüße
Tilman

cncvermo
Beiträge: 8
Registriert: 12.03.2017, 18:34

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von cncvermo » 03.11.2022, 20:52

Hallo Markus
Schau mal auf YouTube auf Frohnix Bastelbude er hat Masso G3

grüß Günter

MetaIIIack
Beiträge: 2
Registriert: 02.09.2021, 18:04

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von MetaIIIack » 04.11.2022, 20:16

Hallo Markus,

bei EdingCNC ist z.Z viel Bewegung rein gekommen.
Lange wurde ein Programmierer gesucht und so wie es scheint auch gefunden.
In der Vergangenheit war ja nicht wirklich viel passiert bei EdingCNC. Mit einem Umstieg auf ein anderes System würde ich warten, wie gesagt - da ist Bewegung drin.
Du hast auch eine Betaversion installiert, kann das sein?
Für die Produktion würde ich keine Beta-Version nehmen, da diese für die Entwicklung genutzt wird.
Schau doch bitte regelmäßig bei Eding vorbei, es ist jetzt die Vers. 4.03.59 zum Download bereitgestellt worden.

Viele
Grüße

Willhelm B.
Beiträge: 531
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von Willhelm B. » 04.11.2022, 22:13

Eding Hardware verkaufen und auf Planet-CNC TNGv2 umsteigen.
Da ist Softwaremäßig alles dabei. 3D Kantentaster Routinen.
Es gibt auch eine kleine aber feine DE-Gemeinschaft.

Masch
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2019, 14:39

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von Masch » 05.11.2022, 16:30

Hallo Tilman,

ja, habe nachgesehen.....scheint eine Controller-Karte reicht, ich hatte das noch anders im Kopf.
Trotzdem wäre das ein größerer Eingriff in mein derzeitiges Setup mit der notwendigen Einarbeitung in LinuxCNC.

Danke für den Tip Günter, ich habe mir die Videos angesehen und Herrn Frohnert mal angeschrieben. Er ist auch nach mehreren Jahren noch sehr zufrieden mit dem Masso G3.

Ich werde mich noch ein bisschen mit dem Thema auseinandersetzen.

Danke erstmal und ein schönes Wochenende
Markus

cncvermo
Beiträge: 8
Registriert: 12.03.2017, 18:34

Re: Probleme mit EdingCNC, Alternativen

Beitrag von cncvermo » 05.11.2022, 17:17

Hallo Markus
Auf YouTube gibt es noch einige Videos von Massa G3
Gruß Günter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast