simCNC Konfiguration

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
frajo
Beiträge: 72
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von frajo » 23.01.2022, 17:53

Hallo Michael,

ich habe mir den Sorotec Schalplan angesehen. Hier wird in ENA kein Widerstand benötigt, in ALM werde ich dann einen 3,9K Ohm Widerstand verdrahten.
Sonst muss die Schaltung nach meiner Meinung so bleiben.

An ENA+ könnten auch direkt 24V verdrahtet werden.

ACHTUNG ich habe einen Closed Loop Motor.

Grüße, Franz

Anton
Beiträge: 57
Registriert: 13.08.2020, 12:34

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von Anton » 23.01.2022, 18:43

frajo hat geschrieben:
23.01.2022, 16:36
Hallo Michael,
ich bin immer wieder sehr erfreut über deine konstruktiven Beiträge.
Bisher habe ich mich noch nicht mit Servo oder Closed Loop Schritt Motoren beschäftigt.
Es gibt dreii Punkte, mit denen ich nicht klar komme.

1. ALM
Wenn ein Motor ausfällt, müssen unbedingt die anderen Motoren sofort stoppen.
Es gibt dafür aber nur den (bei dem CNC-Steuerung Eingangs-Klemmenadapter) Eingang 0 = E-Stop.

2. ENA
In den Beispielen von CSLAB für Servomotoren wird ENA Softwaremäßig auf den Ausgang 0 (Ausgangs-Klemmenadapter Pin10) geschaltet. PIN10 hat wenn ENA aktiv ist 24V. In der simCNC Konfiguration für Servos ist die Position Anzahl Schritte rot umrandet und darf nicht angewählt werden

3. Anzahl der Schritte in SIM-CNC
Muss nicht für Closed Loop Schrittmotor die Anzahl der Schritte in der Software zwingend angebeben werden?


Wie wird ENA bei den Closed Loop Motoren behandelt??

Im Bild ist der Schaltplan von CSLAB zu sehen. Die Veroderung der ALM würde ich wie von mir eingezeichnet machen, damit bei Störung eines Motors sofort der E-Stop kommt.

Die roten Einträge beinhalten meine Fragen.

Grüße, Franz

simcnc.jpg
Hallo Franz,
die Schritte müssen am Motor (Mäuseklavier) und natürlich auch in simCNC eingetragen werden.
simCNC: Modules -> MotionKit0->Button "Motor tuning" (siehe Bild)
Die einzelnen Felder im MotionKit-Setup sind in der Beschreibung der simCNC-Software aufgelistet.
Wenn ich mich richtig erinnere ist "steps between Index" bei der IP-M nicht nutzbar - nur bei den größeren Steuererungen IP-S ...

ALM
Meine Maschine ist noch im Aufbau, daher habe ich noch nicht alles getestet. Aber wenn ein Motor ein Alarm-Signal sendet, dann erwarte ich von der Steuerung, dass alle Motoren abgeschaltet werden. Deshalb denke ich, dass man da nichts weiter machen muss. Getestet habe ich es aber noch nicht.

VG
Dateianhänge
Schritte.PNG
DIY Fräse Mineralguss-ALU / simCNC-CS-Lab / CSMIO-IP-M / JMC-Servos / GDK80-12Z-2.2 - Spindel

frajo
Beiträge: 72
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von frajo » 24.01.2022, 09:03

Hallo Michael,
danke für deine Infos. Die Verdrahtung für ENA und ALM mittels 3K9 Widerstände ist verständlich und muss wie von dir beschrieben durchgeführt werden.

Du schreibst
ALM
Meine Maschine ist noch im Aufbau, daher habe ich noch nicht alles getestet. Aber wenn ein Motor ein Alarm-Signal sendet, dann erwarte ich von der Steuerung, dass alle Motoren abgeschaltet werden. Deshalb denke ich, dass man da nichts weiter machen muss. Getestet habe ich es aber noch nicht.
Ich bin gespannt, wenn ein ALM -Drive Fault ausgelöst wird, ob dann alle Antriebe stoppen.
Grüße, Franz

Anton
Beiträge: 57
Registriert: 13.08.2020, 12:34

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von Anton » 24.01.2022, 12:46

frajo hat geschrieben:
24.01.2022, 09:03
Hallo Michael,
danke für deine Infos. Die Verdrahtung für ENA und ALM mittels 3K9 Widerstände ist verständlich und muss wie von dir beschrieben durchgeführt werden.

Du schreibst
ALM
Meine Maschine ist noch im Aufbau, daher habe ich noch nicht alles getestet. Aber wenn ein Motor ein Alarm-Signal sendet, dann erwarte ich von der Steuerung, dass alle Motoren abgeschaltet werden. Deshalb denke ich, dass man da nichts weiter machen muss. Getestet habe ich es aber noch nicht.
Ich bin gespannt, wenn ein ALM -Drive Fault ausgelöst wird, ob dann alle Antriebe stoppen.
Grüße, Franz
Hallo Franz,

ja, die gesamte Maschine wird abgeschaltet.

Auszug aus der Beschreibung der simCNC-Software S.11:

"„DRIVE FAULT”-
Bei Auftreten dieses Eingangssignals (des digitalen 24V-Signals) wird die gesamte Maschine notausgeschaltet. Das „Drive Fault” - Signal wird von Antrieben gemeldet, wenn:
− der Antrieb beschädigt wird
− der Antrieb überlastet wird
− der Antrieb sich überhitzt hat
− der zulässige Positionierungsfehler überschritten wird
− usw.
Bei den Antrieben ist dieses Signal am häufigsten unter dem Namen „Servo Alarm” bzw. „Servo Ready” bekannt. Besitzt der Antrieb beide Signale, dann ist ihre Bedeutung in dessen Bedienungsanweisung nachzuschlagen. Das „Servo Ready” - Signal dürfte sich als bessere Wahl erweisen, weil es meistens auf alle unerwünschten Zustände des Antriebs reagiert. Wenn möglich, ist das „Drive Fault” - Signal so zu konfigurieren, dass bei Beschädigung des Kabels die Maschine notabgeschaltet wird. "

Mir ist immer noch unklar für was Du den orangefarbenen Klemmenblock und die Dioden benötigst!?
Die grünen Klemmblöcke sind doch bei der IP-M dabei und dort kannst Du alles anschließen.

Du hattest geschrieben:
"1. ALM
Wenn ein Motor ausfällt, müssen unbedingt die anderen Motoren sofort stoppen.
Es gibt dafür aber nur den (bei dem CNC-Steuerung Eingangs-Klemmenadapter) Eingang 0 = E-Stop."

Die IP-M hat 11 Eingänge, was Du auf welchen Eingang verdrahtest ist vollkommen egal, die Zuordnung erfolgt in der simCNC-Software.
Wenn Du im MotionKit0 bei "DriveFault" Input0 festlegst dann ist das so, du könntest aber auch jeden anderen Eingang nehmen, je nachdem wie Du verdrahtest hast. Wenn nun auf dem von Dir festgelegten Eingang ein Signal kommt, dann schaltet die Steuerung die Maschine komplett ab.
Not-Aus und Drive Fault müssen auch nicht auf einen Eingang.
Du musst ggf. das Eingangssignal invertieren (Check-Box).

Da genügend Eingänge vorhanden sind, kannst Du Dir das Oder aus Dioden sparen.
Der bei "Drive Reset" festgelegte Ausgang wird für eine kurze Zeit geschaltet, wenn du den Ein-/ Aus - Button in der simCNC unten rechts klickst, also den Zustand von "Not Stop" auf "Idle" änderst. Damit wären die Motoren wieder Betriebsbereit.

Handbuch zur simCNC und IP-M hast Du ja gelesen - oder?

VG
DIY Fräse Mineralguss-ALU / simCNC-CS-Lab / CSMIO-IP-M / JMC-Servos / GDK80-12Z-2.2 - Spindel

frajo
Beiträge: 72
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von frajo » 24.01.2022, 15:12

Hallo Michael,

die orangefarbenen Wago Klemmenböcke sind nur für die Spannungs + und - Verteilung. Ich möchte. bei meinem Provisorium nicht 2 Drähte unter eine Klemme klemmen.
Die Oder-Schaltung mit den Dioden habe ich entfernt. Damit wollte ich, wenn ALM bei einem Motor kommt, den E-Stop auslösen, der bei mir auf Klemme 0 angeschlossen ist. irgendwo hatte ich gelesen, dass wenn ein ALM auslöst, nicht alle Antriebe stoppen. Diese erste Verdrahtung habe ich bis heute im Spannungslosen Zustand gehalten, bis ich mit dir die Restpunkte der Verdrahtung geklärt hatte. AlM und ENA wird jetzt mittels 3K9 Widerstand gegen 0V geschaltet.

in simCNC und am Motor habe ich 1600 Schritte eingestellt.
Ich habe schon eine CSMIO Baujahr 2012 an meiner Fräse mit MACH 3 in Betrieb.
Was jetzt neu für mich war, ist die Verdrahtung mit ENA und ALM und simCNC.

Du schreibst,
Der bei "Drive Reset" festgelegte Ausgang wird für eine kurze Zeit geschaltet, wenn du den Ein-/ Aus - Button in der simCNC unten rechts klickst, also den Zustand von "Not Stop" auf "Idle" änderst. Damit wären die Motoren wieder Betriebsbereit.
Ich dachte, "Drive Enable" muss auf den Ausgang 0 geschaltet werden? So habe ich es in den CSLAB Plänen gesehen.

Michael, meine X-Achse dreht. Die Verdrahtung sollte o.k. sein.

Grüße, Franz

Anton
Beiträge: 57
Registriert: 13.08.2020, 12:34

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von Anton » 24.01.2022, 16:23

Hallo Franz,

sehr schön, dass es jetzt funktioniert!!!

Auch die Ausgänge A0 bis A3 kannst Du verdrahten wie du willst. Zuordnung erfolgt wie bei den Eingängen in simCNC.
A4 und A5 sind Relaisausgänge. A4 werde ich für die Spindel verwenden.
Ich habe an A2 und A3 über Relais schaltbare Steckdose (die waren im Gehäuse für die Steuerung von Sorotec) für z.B. Minimalmengenschmierung, Absaugung , ..

Dort wo man die Schritte/mm in simCNC einstellt, kann man auch die Beschleunigung und Jerk (Änderung der Beschleunigung) einstellen.
Über Jerk wird im Prinzip die S-Kurventechnik realisiert. Ich hatte zunächst auch Mach3 auf der IP-M. Mit simCNC laufen die Motoren viel geschmeidiger.

Um diese Werte habe ich mich noch nicht richtig gekümmert.
Beschleunigung von 2000 habe ich schon getestet, das machen die Servos mit aber nicht der Unterbau der Fräse, den müsste ich versteifen und beschweren. Deshalb habe ich zunächst 1000 eingestellt.
Jerk steht auf 50000, da habe ich bisher nichts gemacht.


Frage an die anderen simCNC-Forum-Mitglieder:

Welchen Wert habt Ihr bei JERK stehen?

VG
DIY Fräse Mineralguss-ALU / simCNC-CS-Lab / CSMIO-IP-M / JMC-Servos / GDK80-12Z-2.2 - Spindel

frajo
Beiträge: 72
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von frajo » 25.01.2022, 14:40

Heute habe ich mit einem Motor, konfiguriert als X-Achse, gefräst.

Das funktioniert sehr gut.

Eines ist noch nicht so ganz klar. Wenn ich in Estlcam eine Fräsdatei erzeuge, dann muss ich vor dem Speichern, unter Software Mach3/4 unter Text im Textanfang die Zeile G91.1, die Christian von Estlcam im Textanfang geschrieben hat, komplett löschen. G91.1 kennt simCNC nicht, wohl aber G91.
Wenn ich G91.1 durch G91 ersetze kann ich die Datei auch nicht in simCNC laden.

Wir ein Bild vom Fräsvorgang

IMG_0361.jpeg

basti2122
Beiträge: 34
Registriert: 31.08.2021, 06:24

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von basti2122 » 25.01.2022, 14:45

Hallo Franz,

ich glaube das, es nicht geladen wird, weil die Maschine nicht referenziert ist. Wenn alle Limits und Endschalter eingetragen sind will die Steuerung das, die Maschine Referenz fährt.

Grüße
Sebastian

frajo
Beiträge: 72
Registriert: 11.07.2019, 09:18

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von frajo » 25.01.2022, 16:41

Es ist so, wenn G91.1 komplett im Textanfang des Postprozessor entfernt wird, funktioniert alles.
Ich habe Christian von Estlcam angeschrieben. Die Antwort war, 'du kannst das im Feld für den Programmstart in den Einstellungen für die CNC Programme abändern'
Grüße, Franz

Anton
Beiträge: 57
Registriert: 13.08.2020, 12:34

Re: simCNC Konfiguration

Beitrag von Anton » 26.01.2022, 13:40

frajo hat geschrieben:
25.01.2022, 16:41
Es ist so, wenn G91.1 komplett im Textanfang des Postprozessor entfernt wird, funktioniert alles.
Ich habe Christian von Estlcam angeschrieben. Die Antwort war, 'du kannst das im Feld für den Programmstart in den Einstellungen für die CNC Programme abändern'
Grüße, Franz
Hallo Franz.

G90.1 Kreismittelpunkte I,J,K sind absolut
G91.1 Kreismittelpunkte I,J,K sind relativ zum Anfangspunkt des Kreisbogens

Hier ist die Liste der unterstützten G-Codes:
https://en.cs-lab.eu/simcnc-the-list-of ... nd-mcodes/

VG
DIY Fräse Mineralguss-ALU / simCNC-CS-Lab / CSMIO-IP-M / JMC-Servos / GDK80-12Z-2.2 - Spindel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mainfranke und 2 Gäste