CNC drehen mit Mach 3

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
fliegerkind
Beiträge: 296
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von fliegerkind » 05.08.2018, 18:50

Ja, nachdem ich das geschrieben hatte, bin ich auch draufgekommen :-). Danke ...

Inzwischen habe ich von einem netten User (Hobbyfräser aus der CNC-Ecke) seine XML bekommen, der hatte seit 2013! bis heute keine Antwort bekommen und dann selber herumgetüftelt. Wie es der Zufall so will, bin ich vor 5 Minuten im Internet auf die richtigen Settings gestossen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Überwiegend geht es da um den Mill-Teil, der Turn-Teil ist aber ganz oben über den Link erreichbar. Der Link springt lediglich im Dokument ganz nach unten. Es gibt dort auch zwei gute PDFs verlinkt, einmal das Mach3-Turn Manual von Artsoft, und einmal das "Mach3 Threading Manual". Zweiteres kannte ich bisher nicht. Ist dieser Rich (aus dem Vorwort) von Artsoft und das PDF auch?

Heini

django013
Beiträge: 1571
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von django013 » 06.08.2018, 06:36

Moin Heini,
... auf die richtigen Settings gestossen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.
Hm, ich sehe garkeinen Link in Deinem Beitrag.
Es gibt dort auch zwei gute PDFs verlinkt, einmal das Mach3-Turn Manual von Artsoft, und einmal das "Mach3 Threading Manual". Zweiteres kannte ich bisher nicht.
Beide PDFs gibt es auf der Homepage von Artsoft unter "Help/Learning -> Product Manuals" zum herunter laden.
Eigentlich™ sollte dies die erste Anlaufstelle sein, wenn man Informationen zu mach3/mach4 sucht :shock:

Gruß Reinhard

fliegerkind
Beiträge: 296
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von fliegerkind » 06.08.2018, 07:33

Ja, es ist halt so, dass die Machseite typisch US-stylisch ist und da habe ich das eine PDF wohl übersehen. Hier reiche ich den Link nach: http://www.micro-machine-shop.com/mach3 ... Turn_Menus

Heini

senfkorn
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2016, 07:52

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von senfkorn » 13.08.2018, 09:50

Hallo,

seid ihr euch sicher, dass mach3 die Spindle nicht in einer Regelschleife regeln kann?

Diese Option sieht doch sehr danach aus:
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (41.42 KiB) 939 mal betrachtet
Grüße Andreas

django013
Beiträge: 1571
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von django013 » 13.08.2018, 13:41

Diese Option sieht doch sehr danach aus:
Dem muss ich zustimmen.
Ist nur die Frage, woher das Bild stammt.
Im Handbuch wird nix darüber geschrieben. Also könnte es ein Plugin sein.

Aber egal wie, rechnen wir mal kurz nach:
mach3 erlaubt als schnellste Kommunikation mit externen Kontrollern 10Hz.
10Hz sind bei einem Puls pro Umdrehung 10 U/sec oder 600 U/min.
Was ist mit dem Rest? Die billigen Hobbydrehen gehen meist bis 2500 U/min, bessere vielleicht sogar bis 3000 U/min

Gruß Reinhard

senfkorn
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2016, 07:52

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von senfkorn » 13.08.2018, 15:25

Das Bild habe ich aus dem Link von Fliegerkind kopiert.

Diese 10Hz mit dennen die Eingänge abgefragt werden bezieht sich dann ja auch auf der Gewindedrehen.
Sprich: Der Indeximpuls ist nur 100ms genau. Je nach Geschwindigkeit der Spindel kann das aber zu
extremen Abweichungen führen. Gibt es eine Maximaldrehzahl mit der Gewindeschneiden möglich ist?

Grüße Andreas

django013
Beiträge: 1571
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von django013 » 14.08.2018, 04:52

Der Indeximpuls ist nur 100ms genau. Je nach Geschwindigkeit der Spindel kann das aber zu
extremen Abweichungen führen.
Genau das ist der Punkt.
Artsoft steht auf dem Standpunkt, dass ein PID-Regler auf Anwendungsebene (mach3/mach4) nicht notwendig ist.
Die PID-Regelung ist eine Kontrollerfunktion und hat in Hardware zu erfolgen.
Deshalb heißt es in den Handbüchern auch nur, dass mach3/mach4 die Geschwindigkeit basierend auf einem Encoder anzeigen kann.
Gibt es eine Maximaldrehzahl mit der Gewindeschneiden möglich ist?
Naja - die Grenze von mach3 hatte ich ja vorgerechnet.
Ansonsten hängt es (wie alles beim Drehen) vom Durchmesser und Material ab. Das was zählt ist ja die Materialgeschwindigkeit am Zahn, also die Umfangsgeschwindigkeit.

Gruß Reinhard

senfkorn
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2016, 07:52

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von senfkorn » 14.08.2018, 08:54

Die PID-Regelung ist eine Kontrollfunktion und hat in Hardware zu erfolgen.
Da bin ich ganz bei dir. Bei allen industriellen Anwendungen wird zumindest die Drehzahl immer auf dem Umrichter selbst geregelt.
Oft wird auch noch die komplette Positionsregelung komplett vom Umrichter übernommen. Erst die Bahnplannung und Bahninterpolation erfolgt auf dem Motion Controller. Allerdings erfolgt immer alles in geschlossenen Feedback schleifen. Sprich jede
Naja - die Grenze von mach3 hatte ich ja vorgerechnet.
Also wenn ich meinen Taschenrechner mal anwerfe sieht die ganze Geschichte noch viel dramatischer aus.

Annahme:
Wir wollen ein M8 Gewinde schneiden
Durchmesser 8mm
Steigung 1,5mm
Spindeldrehzahl 600 rpm

Daraus folgt:
Geschwindigkeit mit der sich das Gewinde in Z Richtung bewegt von: 15 mm/s
Bei einer Abtastung von 10Hz erfolgt daraus ein Jitter von 1,5mm
Sprich mein Drehstahl würde beim zweiten Schneidvorgang nur mit einer Genauigkeit von 1,5mm den vorherig geschnittenen Gewindegang wieder treffen. Was natürlich so überhaupt nicht funktioniert.
Selbst bei 60rpm ergibt sich noch ein Jitter von 0,15mm. Dies hätte zur Folge dass meine Gewindeflanken bis zu 0,3mm breiter werden können als gewünscht.

Grüße Andreas

django013
Beiträge: 1571
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von django013 » 14.08.2018, 16:50

Also wenn ich meinen Taschenrechner mal anwerfe sieht die ganze Geschichte noch viel dramatischer aus.
Hm, das sehe ich nicht so dramatisch.
Weiß nicht, wie Du auf den jitter kommst, aber egal ...

Beim Gewindedrehen ist es doch so, dass der Drehstahl vor der Anlaufphase auf einer fest definierten Z-Position steht und die Spindel dreht im Leerlauf. Jede halbwegs brauchbare Drehe sollte eine stabile Drehzahl im Leerlauf hinbekommen.
Gleichgültig, wie lange die Verarbeitungszeit eines Pulses dauert, sie kann als konstant angenommen werden.
Wenn also die erste Spur geschnitten wird, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Folgespuren auch getroffen werden, einfach weil alle Spuren bei den gleichen Bedingungen anfangen.

Das eigentlich problematische passiert erst, wenn der Gewindemeißel zu arbeiten beginnt. Wenn der Antrieb nicht stark genug für die gewünschte Schnittbedingung ist, könnte die Drehzahl einbrechen. Dem hätte mach3 dann nix entgegen zu setzen und es könnte ein Steigungsfehler entstehen.

Ich gehe aber davon aus, dass die wenigsten ihre Drehe so strapazieren, dass der Antrieb wirklich einbricht. Also ist obige Situation doch eher theoretischer Natur und tritt nur bei Hardcore-Drehern auf, die zu geizig beim Antrieb waren :D

Gruß Reinhard

nachtfalke0126
Beiträge: 175
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 16.08.2018, 19:42

Hallo und sorry das ich mich so lange nicht gemeldet habe. Bin zur Zeit leider mit dem Bau meiner CNC Fräse beschäftigt und das nimmt leider mehr Zeit in Anspruch als ich dachte weil das Teil so gravierende Mängel hat...


Ich hab jetzt die Beträge überflogen und komme ganz ehrlich bei einigen Dingen selber nicht mit bzw. werden Probleme geschildert wo ich mir noch gar keine Gedanken gemacht habe. Mir ist nur bei einigen Anfragen zu meinen Videos aufgefallen das es anscheinend doch nicht so leicht ist.


Ich eröffne aber ein neues Thema Sodas es jeder findet...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste