ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
Willhelm B.
Beiträge: 530
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von Willhelm B. » 30.04.2024, 20:55

Jens, es soll Leute geben die lieber mit Estlcam-Controller arbeiten als mit einem Grbl-Sender. Ach oder steht irgendwo das man sowas nicht macht, kann ja sein das ich da nicht informiert bin. Das Cross-Posten ist ja laut deiner Behauptung auch nicht erwünscht.(hab ich aber auch noch nie von jemand anderem gehört).

Willhelm B.
Beiträge: 530
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von Willhelm B. » 30.04.2024, 21:03

KarlG hat geschrieben:
30.04.2024, 19:56

Wenn das nicht einfach rauszukriegen ist, musst Du halt probieren und Dich mit Versuch und Irrtum…
Man könnte es aber auch mit normalen Dreisatz errechnen.
Dazu müsste ich aber wissen was in Estlcam eingestellt ist.

sswjs
Beiträge: 812
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von sswjs » 30.04.2024, 21:31

Moin,
Willhelm B. hat geschrieben:
30.04.2024, 20:55
Jens, es soll Leute geben die lieber mit Estlcam-Controller arbeiten als mit einem Grbl-Sender.
ich hab jetzt mich zwangsläufug mit vielen Steuerprogrammen befassen müssen. Darunter waren WinPC-NC, was ich auf allen Fräsen zum fräsen verwende, Eding-CNC, Lightburn und eine Reihe von GRBL-Sendern. Aber keines der Programme war so schlecht wie das Fräsprogramm von Estlcam. Ich kann zwar irgentwo verstehen, das man damit arbeiten möchte, aber nicht, warum man dafür eine funktionierende Steuerung zerschießt und sich dann mockiert, das die Offline-Steuerung nicht mehr funzt.

Wenn man weiß, was man da tut, kein Ding. Aber keine Daten auslesen und einfach drauf los brutzeln, sollte einfach mit einer toten Maschine bestraft werden. Wer sich vorher nicht informiert, der sollte es am Geldbeutel spüren.

Aber gut, nur meine Meinung. Sehen wir trotzdem mal zu, den Müll wieder zum laufen zu bringen.

sswjs, aka Jens
Maschinen: BZT PFE1000 mit 1,5kW Suhner, High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Sorotec HL 4530 mit Kress FME-1050, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

Willhelm B.
Beiträge: 530
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von Willhelm B. » 30.04.2024, 21:52

sswjs hat geschrieben:
30.04.2024, 21:31
. Aber keines der Programme war so schlecht wie das Fräsprogramm von Estlcam.
Naja, das ist wohl eine rein Subjektive Einschätzung. Welche Version war es denn?

Holzfred
Beiträge: 149
Registriert: 27.03.2017, 22:16

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von Holzfred » 30.04.2024, 22:14

KarlG hat geschrieben:
30.04.2024, 19:56
Holzfred hat geschrieben:
30.04.2024, 17:59
Leider weiß ich über die Motoren fast nichts. 1,8° müsste stimmen. Somit müssten es 200 Schritte sein.
Nein! Ja - das sind mit Sicherheit 2-poler, die 200 VOLLSchritte/u haben, aber die werden natürlich nicht im Vollschritt betrieben.
Also musst Du rauskriegen, wie die Treiber eingestellt sind (Mikroschritte/u).
Wenn das nicht einfach rauszukriegen ist, musst Du halt probieren und Dich mit Versuch und Irrtum an die richtige Einstellung rantasten. So viele Möglichkeiten gibt es ja auch nicht....
...die werden vermutlich irgendwo zw. 1600 und 5000 konfiguriert sein.

Gruss
Karl
Nabend karl,
habe letztlich genau dass gemacht....Versuch und Irrtum. Wollte mir nach einiger Zeit die Haare raufen, aber dass lohnt sich nicht mehr so wirklich. :lol:

Ich bin dann bei 1600 Mikroschritten und einer Steigung von 2,00mm gelandet.
Estlcam zeigt mir jetzt an Schrittverlust = 0,01mm. Ich denke ist so ganz gut. Also wenn man dass glauben kann.

Wie genau die Sache am Ende nun wirklich ist, konnte ich so nicht messen. Habe ja nur mit einem Kulli geprobt.
IMGP0007.JPG
Gruß
Sven

Holzfred
Beiträge: 149
Registriert: 27.03.2017, 22:16

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von Holzfred » 30.04.2024, 22:36

sswjs hat geschrieben:
30.04.2024, 20:24
Moin,
Holzfred hat geschrieben:
19.04.2024, 16:43
Seit ich Estlcam benutze funktioniert der Offline-Controller der Fräse micht mehr.
ich hab bisher nur mithelesen, weil ich nicht verstehen kann, wie man eine funktionierende Fräse durch das Flashen der Estlcam-Firmware mutwillig zerstören kann.

Auf der Fräse war GRBL und dort konnte man alle Info's die man braucht herauslesen. Wenn du also noch eine Config hast, da stehen auch die Schritte drin.

Ich würde aber trotzdem mal gerne erfahren, welche Intensionen hinter solch einen Umstieg gestanden haben.

Gab es keine guten GRBL-Sender? Oder war der Falsche mit dazu?


sswjs, aka Jens
Nabend Jens,
zerschießen ist ja nun ein wenig übertrieben.
Möchte kurz anmerken das es in Estlcam die Funktion der Wiederherstellung der originalen Steuerung gibt. Estlcam speichert das original Programm/Steuerung vor dem Überschreiben ab.
Hätte ich meine Festplatte nicht platt gemacht und diesen Hinweis früher gelesen, dann hätte ich das Backup auch gehabt.
Ist aber auch kein Problem, denn jetzt läuft ja alles. Also alles von dem ich weiß.

Und dann ist mir vorhin wieder in den Sinn gekommen dass ich noch ein Controllerboard auf Halde habe. Ich könnte also über dieses auch meine jetzige Steuerung wieder herstellen. Das Board ist das selbe.

Wie ich ja schon mal geschrieben hatte mache ich diesen ganzen Aufwand um zu lernen.
Meine Lernkurve in den letzten 2 Wochen war wirklich recht steil. Bedeutet ich wusste wohl nicht all zu viel. Oder wohl besser gesagt fast NIX.
Nun habe ich einen guten Einblick in die Materie bekommen und kann durch diesen ganzen "Terror" eine Menge lernen.
Ich musste mich mit Sachen beschäftigen von denen ich nicht gedacht hatte dass ich dass muss bzw. Dinge die ich nicht kannte.
Einen besseren Einstieg als mit einer billigen Chinafräse kann ich mir fast nicht vorstellen. Man kann damit richtig gut Schindluder treiben ohne gleich hunderte oder Tausende in den Sand zu setzen.

Und im übrigen schätze ich an Estlcam die "Einfachheit" und die gut sortierte Bedieneroberfläche.
Da können sich so einige andere Programme eine dicke Scheibe von abschneiden.
Einige Programme sind ja so umfangreich und unübersichtlich das man als Neuling einfach aufgibt bzw. sich was anderes sucht.

Ach so, und bei Estlcam schätze ich auch die großen "Knöpfe" und die große Schrift. Ich habe nämlich Probleme mit meinen Augen, und sehe nicht so gut.

Also alles halb so schlimm.
Habe eine gute Lektion gehabt.

Gruß
Sven
Zuletzt geändert von Holzfred am 30.04.2024, 22:49, insgesamt 3-mal geändert.

Holzfred
Beiträge: 149
Registriert: 27.03.2017, 22:16

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von Holzfred » 30.04.2024, 22:44

sswjs hat geschrieben:
30.04.2024, 21:31
Moin,
Willhelm B. hat geschrieben:
30.04.2024, 20:55
Jens, es soll Leute geben die lieber mit Estlcam-Controller arbeiten als mit einem Grbl-Sender.
ich hab jetzt mich zwangsläufug mit vielen Steuerprogrammen befassen müssen. Darunter waren WinPC-NC, was ich auf allen Fräsen zum fräsen verwende, Eding-CNC, Lightburn und eine Reihe von GRBL-Sendern. Aber keines der Programme war so schlecht wie das Fräsprogramm von Estlcam. Ich kann zwar irgentwo verstehen, das man damit arbeiten möchte, aber nicht, warum man dafür eine funktionierende Steuerung zerschießt und sich dann mockiert, das die Offline-Steuerung nicht mehr funzt.
Zerschießt ist ja nun ein wenig übertrieben. Es funktioniert ja noch. Und wie bei Estlcam zu lesen ist, ist Estlcam ja erstmalig für die GRBL-Steuerung erschaffen worden. Also 100% kompatibel.

Und zu meiner Verteidigung.....
ich habe mich ja nicht mockiert. Sondern mich nur gefragt und darüber gewundert warum das Teil nicht mehr geht.
sswjs hat geschrieben:
30.04.2024, 21:31
Wenn man weiß, was man da tut, kein Ding. Aber keine Daten auslesen und einfach drauf los brutzeln, sollte einfach mit einer toten Maschine bestraft werden. Wer sich vorher nicht informiert, der sollte es am Geldbeutel spüren.

Aber gut, nur meine Meinung. Sehen wir trotzdem mal zu, den Müll wieder zum laufen zu bringen.

sswjs, aka Jens
Danke dass Du mich trotzdem, trotz "Hochverrat" am Controllerboard nicht hängen lassen willst. :dh

Gruß
Sven

sswjs
Beiträge: 812
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: ESTLCAM Ein paar Anfängerfragen

Beitrag von sswjs » 01.05.2024, 00:17

Moin,
Willhelm B. hat geschrieben:
30.04.2024, 21:52
Naja, das ist wohl eine rein Subjektive Einschätzung. Welche Version war es denn?
Die Version 11. Um konkret zu sein, es war bei einem Kunden in Zittau, den ich versprochen hatte, den Vakuumtisch auf seine Fräse zu montieren. Got sei Dank hatte der an eine fertige Steuerung nur den Arduino angesteckt, so das ich mein Hardwarteil von WinPC-NC einfach dran flanschen konnte. Das Einstellen von WinPC-NC dauerte tatsächlich nur 10min und ich konnte dann den Vakuumtisch montieren und planen.
Holzfred hat geschrieben:
30.04.2024, 22:14
Ich bin dann bei 1600 Mikroschritten und einer Steigung von 2,00mm gelandet.
Wenn er direkt geschrieben hätte, er hat eine 3018 hätte ich die Parameter sogar aus dem Kopf hier posten können. Schließlich hab ich auch eine. Und da war sogar mal hier im Forum eine Diskussion, warum kauft man sich die 3018, wo ich genau so
Holzfred hat geschrieben:
30.04.2024, 22:36
Wie ich ja schon mal geschrieben hatte mache ich diesen ganzen Aufwand um zu lernen.
geantwortet habe.

Wenn die über den Jordan geht, ist es halt nicht schlimm.
Holzfred hat geschrieben:
30.04.2024, 22:36
Meine Lernkurve in den letzten 2 Wochen war wirklich recht steil. Bedeutet ich wusste wohl nicht all zu viel. Oder wohl besser gesagt fast NIX.
Nun habe ich einen guten Einblick in die Materie bekommen und kann durch diesen ganzen "Terror" eine Menge lernen.
Ja die Lernkurve. Die ist verdammt steil. Ich kenn das. Bei mir war das schon mehrmals so, Fräse aufbauen, Vakuumtisch entwickeln und für die Serienproduktion noch ein paar Spezialfräser nebenbei kreieren...

Und übrigens hab ich jetzt auch für die 3018 Vakuumtische im Programm.

sswjs, aka Jens
Maschinen: BZT PFE1000 mit 1,5kW Suhner, High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Sorotec HL 4530 mit Kress FME-1050, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast