CNC drehen mit Mach 3

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 08.06.2018, 15:19

Hallo,

ich habe schon in einem anderen Thema meine CNC Drehbank vorgestellt und einige Fragen bezüglich der Programmierung mit Mach 3 bekommen.
Da ich als Maschinenschlosser und ehemaliger CNC Dreher (auf einer SMT) einige Erfahrung habe und mir diesbezüglich leichter als ein Einsteiger tue möchte ich hier ein neues Thema für CNC Dreher erstellen welches sich nur mit dem Programmaufbau beschäftigt.

Da ich ein fleißiger Bastler bin und von Vorhangstangen bis hin zu Plattenspielern viel drehe kann ich bei Interesse auch einige Beispiele von Werkstücken zeigen.

Gruß
Michael

nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 08.06.2018, 15:33

Beginnen möchte ich mit meiner letzten Anfrage bezüglich des Nullpunkt setzen per Anschlag wenn ich Stangenmaterial verwende und mehrere gleiche Werkstücke drehen möchte.

Da ich nicht für jedes Werkstück den Nullpunkt neu festlegen möchte, da ich ja faul bin, setze ich ihn einfach mit meinem 1er Werkzeug auf Anschlag.


https://youtu.be/WMmm75zITV4

nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 08.06.2018, 15:40

Das zweite Video zeigt das drehen einer Kugel mit Zapfen.

Brauchen kann man das z.B. für Gerätefüße oder Lautsprecherfüße, aber auch als Abschluss für Vorhangstangen... :am



https://youtu.be/IuUODiaoGuQ

rotorfreak
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2016, 20:56

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von rotorfreak » 08.06.2018, 20:37

Einfach genial, wie du die Thematik rüberbringst :dh
Super erklärt, habe gleich meine Maschine angeschmissen und auch einige Sachen ausprobiert.
Von welcher Firma ist dein Drehencoder?
Die Idee mit einem Werkzeugrevolver solltest du bald in die Tat umsetzen, wenn du den Bau des Teiles genauso
super beschreibst, ist das mit Sicherheit für viele Kollegen hier im Forum auch mit Sicherheit
interressant :oops:
So ein Teil kostet natürlich fertig auch einiges, aber wenn man die Chance hat, zu sehen, wie das gebaut wird, einfach
Nur sensationell.

Lauere schon auf deine nächsten Videos, selten so gute Tutorials gesehen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von mir 👍
Claus

nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 09.06.2018, 08:30

Vielen Dank für die Blumen :D

Den Drehencoder habe ich über einen Elektrohändler gekauft. Ist kein besonderes Teil...
Das Einrichten unter Mach 3 geht auch sehr einfach da ich einfach einen Eingang für einen Referenzschalter genommen habe.
Dann braucht man nur mehr +5V und Masse und fertig.


Die Idee mit einem Werkzeugrevolver solltest du bald in die Tat umsetzen, wenn du den Bau des Teiles genauso
super beschreibst, ist das mit Sicherheit für viele Kollegen hier im Forum auch mit Sicherheit
interressant :oops:
So ein Teil kostet natürlich fertig auch einiges, aber wenn man die Chance hat, zu sehen, wie das gebaut wird, einfach
Nur sensationell.

Tja das währe mein Traum. Ich hätte es aber gerne so wie bei meiner alten SMT, also nix mit Luft sondern mit Motoren und das ist für den Selbstbau nicht so leicht...
Auch die Geometrie des Schlittens muss stabil genug sein um vernünftig arbeiten zu können. Ich arbeite auch viel mit Edelstahl und da tu ich mir schon speziell beim Abstechen mit dem 3mm Meißel schwer.

Gruß
Michael

nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 09.06.2018, 08:40

Heute möchte ich zwei weitere Videos zeigen welche die einfache Programmierung von einem Gewinde zeigt.

Damit es möglichst einfach ist füge ich mehrere Zyklen zusammen.

Das erste Video zeigt nur die Programmierung eines Außengewindes mit Außenkontur und Freistich...


https://youtu.be/nqmXyBXBRdI



Im zweiten Video zeige ich dann auch den Programmablauf eines Außengewindes. Außerdem auch das Nachschneiden falls die Gewindetiefe nicht passen sollte.


https://youtu.be/7M3Wo1lNhEY


Sorry für die teilweise nicht ganz so gute Qualität der Videos. Ich möchte mir schon länger ein Stativ kaufen vergesse es aber immer... :roll:

Gruß
Michael

rotorfreak
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2016, 20:56

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von rotorfreak » 09.06.2018, 19:48

Welchen Drehencoder sollte man nehmen?
Ich habe mal bei Aliexpress „ incremental rotary Encoder“ eingegeben ,man bekommt eine Vielzahl von Encodern angezeigt,
nur, wieviel Impulse muss so ein Teil haben? Mit 5 V lassen die sich alle betreiben.

Claus

nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 09.06.2018, 20:16

Meiner hat eine 10mm Welle und 2500Schritte pro Umdrehungen.
Maximal Drehzahl ist mit 6000 U/min angegeben. Außerdem ist er nach IP65 geschützt.

nachtfalke0126
Beiträge: 73
Registriert: 26.04.2018, 23:27

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von nachtfalke0126 » 19.06.2018, 10:24

Heute habe ich einen Gewinde Bolzen mit M16x2 gebraucht und natürlich ein kleines Video gemacht. :D

Sehr einfaches Werkstück mit Gewinde, 54mm lang M16x2 der auf einen Durchmesser von 29mm übergeht.

Natürlich alle Kanten mit Fase, einen Gewindefreistich und zum Schluss wird das Werkstück abgestochen.

Nullpunkt wird per Anschlag gesetzt.


https://youtu.be/R9B8BJ9Q3T4

fliegerkind
Beiträge: 268
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: CNC drehen mit Mach 3

Beitrag von fliegerkind » 03.08.2018, 23:39

Hallo Michael!

Ich hole das Thema nochmals hervor, weil ich für den Herbst den Umbau meiner Bernardo 550 auf CNC plane oder zumindest ins Auge fasse, weil es nahezu identisch mit Deiner damaligen Situation ist. Überwiegend jene Teile, die an der Bernardo ungenau sind, würden durch den Umbau wegfallen, bzw. was übrigbleibt (Bett, Hauptspindel) ist bei mir genau genug - den Querschlitten müsste ich allerdings auch noch mehr nacharbeiten (begonnen hatte ich damit schon einmal). Betreiben würde ich das dann entweder mit der Rocketronics, oder was mir lieber wäre, mit Mach3 und einem PC.

Meine Frage an Dich:

Vieles ist mir schon klar, aber nicht so ganz, wie man den Encoder für die Hauptspindel mit der Steuerung verbindet. Das Eintragen des Encoders in den Mach3-Settings ist noch ok, doch wie oder besser gesagt WO schließe ich den Encoder an meine elektronische Steuerung an? Mein schon vorhandenes Triplebeast dürfte dafür keine Option haben, bei den zahlreichen Chinasteuerungen kenne ich solche Eingänge auch nicht. Direkt über Pins des Parallelports fürchte ich, dass der Parallelport zu langsam sein wird, um die ankommenen Signale rasch genug zu verarbeiten.

Wie löst man das?

Beste Grüße, Heini

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast