G-Code ohne G02 bei Kreisen

Steuerungssoftware, CAM, 2D/3D CAD, G-Code Editoren
Antworten
Einencool
Beiträge: 6
Registriert: 15.04.2018, 11:02

G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von Einencool » 15.04.2018, 11:31

Hallo zusammen,
da dies mein erster Post ist, möchte ich mich erstmal vorstellen, ich bin der Chris und komme aus der Nähe von NRW/Münster.

Ich habe Ende letzten Jahres meine ersten Versuche mit einer Mini 1610 ChinaFräse ausprobiert, weil es mir hauptsächlich ums gravieren von Kunststoffen geht. Habe dann allerdings bemerkt, dass es mir etwas mehr Spaß macht, und habe dann das System etwas größer nachgebaut (Davor wusste ich noch nicht, was es sonst noch auf dem Markt so gibt, also habe ich kein bewegliches Portal, sondern bei mir bewegt sich der Tisch hin und her... Lange Rede, gar kein Sinn, habe damit eine Fläche von 380x300mm zum Bearbeiten.

Meine ersten Versuche mit der Datenerstellung habe ich mit dem Mitgelieferten ArtCam von 2006 gemacht, leider kpl. auf Englisch aber es funktionierte. Dann habe ich die Testversion von ArtCam 2018 heruntergeladen und musste hier feststellen, obwohl ich den gleichen "Postprozessor" benutze, dass keine Kreisbögen mehr beim Kreisfräsen erzeugt werden, wenn ich die Kreise mit einer Spirale anfahren möchte.
Bei der alten Version funktioniert dies Problemlos und ich habe dadurch auch sauberere Kreise, als mit der neuen Version.

Ich habe das gleiche Phänomen, mit der Aspire 8 Version auch. Ich nehme einen "ARC" Postprozessor und normale Kreise werden mit G02 / G03 erstellt, aber sobald ich eine Spirale zum einfahren nutze, schreibt er alles in G01 Code. So wird für ein 20mm rundes 17mm tiefes Loch der Code von ca. 280 Zeilen auf 3100 aufgepustet. Habt ihr da eine Ahnung, was ich falsch mache?

Wenn ich die Spirale nicht benutze, dann klappt es auch bei der 2018er Version... Dann fährt er eben erst Z 0,5mm tiefer und dann zieht er die wirklichen Kreise, dann wieder Z usw usf.

Hier mal ein Ausschnitt der ersten Bereiche. Ich habe gerade in beiden Programmen mit dem gleichen Postprozessor einen 20mm Kreis Position 20/20mm erstellt. Wenn ihr weitere Infos benötigt, bitte einfach Fragen, kenne mich mit dem ganzen noch nicht so aus, finde dieses Forum aber den absoluten Hammer. Was hier so auf die Beine gestellt wird und das Know-How was hier alles geteilt wird, davon bin ich absolut begeistert :dh :dh

Also schon mal vielen Dank im voraus :dh
Gruß
Chris

Codeausschnitt Version 2006

Code: Alles auswählen

G17
G0 Z3.000
S5000 M3
G0 X11.588 Y20.000 Z3.000
G1   Z0.000 F100.0
G3 X13.508 Y14.650 Z-0.057 I8.380 J-0.012 F400.0
G3 X16.726 Y12.248 Z-0.098 I6.512 J5.369
G3 X25.948 Y14.052 Z-0.193 I3.272 J7.750
G3 X25.948 Y25.948 Z-0.313 I-5.941 J5.948
G3 X14.052 Y25.948 Z-0.434 I-5.948 J-5.941
G3 X12.098 Y22.892 Z-0.470 I5.946 J-5.954
G3 X11.588 Y20.000 Z-0.500 I7.887 J-2.882
G3 X13.508 Y14.650 Z-0.557 I8.380 J-0.012
G3 X16.726 Y12.248 Z-0.598 I6.512 J5.369
G3 X25.948 Y14.052 Z-0.693 I3.272 J7.750
G3 X25.948 Y25.948 Z-0.813 I-5.941 J5.948
G3 X14.052 Y25.948 Z-0.934 I-5.948 J-5.941
G3 X12.098 Y22.892 Z-0.970 I5.946 J-5.954
G3 X11.588 Y20.000 Z-1.000 I7.887 J-2.882
G3 X13.508 Y14.650 Z-1.057 I8.380 J-0.012
G3 X16.726 Y12.248 Z-1.098 I6.512 J5.369
G3 X25.948 Y14.052 Z-1.193 I3.272 J7.750
G3 X25.948 Y25.948 Z-1.313 I-5.941 J5.948
G3 X14.052 Y25.948 Z-1.434 I-5.948 J-5.941
G3 X12.098 Y22.892 Z-1.470 I5.946 J-5.954
G3 X11.588 Y20.000 Z-1.500 I7.887 J-2.882
G3 X13.508 Y14.650 Z-1.557 I8.380 J-0.012
G3 X16.726 Y12.248 Z-1.598 I6.512 J5.369
G3 X25.948 Y14.052 Z-1.693 I3.272 J7.750
G3 X25.948 Y25.948 Z-1.813 I-5.941 J5.948
G3 X14.052 Y25.948 Z-1.934 I-5.948 J-5.941
G3 X12.098 Y22.892 Z-1.970 I5.946 J-5.954
Codeausschnitt Version 2018

Code: Alles auswählen

G17
S5000 M3
G0 Z5.000
G0 X11.588 Y20.000 Z5.000
G1   Z0.000 F150.0
G1 X11.602 Y20.490 Z-0.005 F400.0
G1 X11.644 Y20.981 Z-0.010
G1 X11.716 Y21.469 Z-0.015
G1 X11.815 Y21.952 Z-0.020
G1 X11.943 Y22.427 Z-0.025
G1 X12.098 Y22.892 Z-0.030
G1 X12.292 Y23.375 Z-0.035
G1 X12.516 Y23.846 Z-0.040
G1 X12.771 Y24.304 Z-0.046
G1 X13.053 Y24.745 Z-0.051
G1 X13.362 Y25.168 Z-0.056
G1 X13.696 Y25.570 Z-0.062
G1 X14.052 Y25.948 Z-0.067
G1 X14.463 Y26.333 Z-0.072
G1 X14.904 Y26.694 Z-0.078
G1 X15.373 Y27.026 Z-0.084
G1 X15.866 Y27.328 Z-0.090
G1 X16.382 Y27.596 Z-0.096
G1 X16.915 Y27.828 Z-0.102
G1 X17.463 Y28.022 Z-0.108
G1 X18.022 Y28.178 Z-0.113
G1 X18.587 Y28.294 Z-0.119
G1 X19.154 Y28.371 Z-0.125
G1 X19.719 Y28.409 Z-0.131
G1 X20.281  Z-0.136
G1 X20.846 Y28.371 Z-0.142
G1 X21.413 Y28.294 Z-0.148
G1 X21.978 Y28.178 Z-0.154
G1 X22.537 Y28.022 Z-0.160
G1 X23.085 Y27.828 Z-0.166
G1 X23.618 Y27.596 Z-0.171

Einencool
Beiträge: 6
Registriert: 15.04.2018, 11:02

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von Einencool » 19.04.2018, 21:24

Hallo zusammen,

kann denn evtl. Jemand was dazu sagen, wie euer Code für einen 20mm Kreis mit Spirale aussieht?
Fräst ihr lieber mit Radien, oder nutzt ihr immer den normalen G01 Code?
Sorry für die Frage, aber ich wunder mich einfach, warum es mit den neuen Versionen nicht mehr so einfach funktioniert...

Danke vorab
Gruß
Chris

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3311
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von KarlG » 19.04.2018, 22:06

Moin,
Einencool hat geschrieben:
19.04.2018, 21:24
kann denn evtl. Jemand was dazu sagen, wie euer Code für einen 20mm Kreis mit Spirale aussieht?
Fräst ihr lieber mit Radien, oder nutzt ihr immer den normalen G01 Code?
ich kann nicht für die anderen sprechen, aber ich schaue nur dann in den gcode, wenn irgendwas nicht so klappt, wie es soll.
Ich habe also keine Ahnung, wann und ob das CAM G01, G02 und/oder G03 benutzt; auch ist mir nicht klar, was überhaupt das Probem ist.

Wenn über einen sauberen/"unsauberen" Kreis gesprochen wird, was ist gemeint?
Ist der dann eckig, ausgefranst, zu groß, zu klein, konisch? Sind mechanische Probleme auszuschließen?

Gruss
Karl

Einencool
Beiträge: 6
Registriert: 15.04.2018, 11:02

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von Einencool » 19.04.2018, 22:17

Hallo Karl,

Danke für deine Antwort.
Es hat sich bei mir mit den alten Motoren immer so geäußert, dass ich Rundungen oder ähnliches immer mit kleinen „Ecken“ hatte. Als ich endlich gelernt hatte, was es damit auf sich hat, habe ich den „Postprozessor“ mit ARC Funktion genutzt und danach waren die Rundungen sauber. Außerdem ist der Code deutlich übersichtlicher...
ICh schaue meist noch einmal kurz über den Code, bzw. Weil ich noch am Anfang stehe und mal ein Programm mittendrin abbrechen muss, wähle ich die entsprechenden Bereiche ab.
Als Sendesoftware nutze ich das Kostenlose BCNC und bin auch relativ zufrieden damit, allerdings scheint es mit großen Dateien bei mir manchmal Probleme zu bekommen, und dabei habe ich nicht so große Programme...

Maßhaltigkeit ist für meine Ansprüche absolut in Ordnung, die Sachen sind Rechtwinkelig und meine Maße passen bis auf wenige 0,0x mm auch zu meinem Programm. Fräse allerdings auch mit geringer Zustellung und Geschwindigkeit (Meist zwischen 0,5 und 1,5mm Zustellung und 600-1000 mm/min)

Das bedeutet eben auch, dass mein Quellcode sehr lang wird, weil ich eben einen Ausschnitt sehr häufig durchfahren muss...

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3311
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von KarlG » 19.04.2018, 22:35

Wenn ich das richtig verstehe, ist Dein "Problem", dass das CAM beim spiralförmigen EInfahren viel mehr gcode erzeugt (also viele Zeilen)!?
Würde ich normal finden und darauf habe ich auch noch nie geachtet und das ist mir eigentlich auch egal, falls das nicht neue Probleme erzeugt....

..falls das wirkich ein spezifisches Artcam-Problem sein solte (was ich immer noch nicht verstehe) könnte das wohl nur Jemand beantworten, der auch Artcam intensiv nutzt.

Einencool
Beiträge: 6
Registriert: 15.04.2018, 11:02

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von Einencool » 20.04.2018, 05:50

Nicht nur viel Code, sondern statt eine saubere Kurve, werden viele kleine Geraden gefahren.
Ich habe auch bei Vectric Aspire genau das gleiche Phänomen.

Solange ich einen Kreis ohne Spitale fahre, wird der Code mit Bögen erstellt.
Bei allen drei Programmen (auch) mit unterschiedlichen Postprozessoren.

Wenn ich dann bei beiden neuen Programmen den Haken für „mit Spirale eintauchen“ setze, wird der komplette Code als G01 erzeugt.
Außer eben bei der uralten Version von Artcam.
Andere Programme habe ich nicht, die älter sind.

Werde mir die Tage evtl mal Fusion 360 anschauen, soll ja kostenlos sein, da es aber auch von Autodesk ist erwarte ich dort keinen Unterschied.

Gruß Christian

django013
Beiträge: 1174
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von django013 » 20.04.2018, 07:45

Moin Chris,

Dein Problem kann zwei Ursachen habe: einmal könnte Dein Modell bereits "Kreise" haben, die aus Geradensegmenten bestehen (ist beim STL-Format IMMER so), oder es könnte sein, dass auch Aspire8 noch einen anderen PP braucht.

Wie auch immer - es ist beides Makulatur, bzw. bloß Augenwischerei. Wenn Dir die Segmentierung zu grob ist, schau lieber nach dem Parameter, der die Segmentierung beeinflusst.
Warum Augenwischerei? - Nun, die Steuerungssoftware macht aus G2/G3 auch wieder Liniensegmente ala G1 - nur eben intern. Bevor also die Schritte für die Motoren erzeugt werden, gibt es schon keine Radien mehr.
Wenn also die Motoren unsauber laufen, müsste man an anderer Stelle suchen, anstatt einen Kreis erzeugen zu wollen, der dann später doch wieder zerstückelt wird.

Der einzige Punkt, an dem die Kreisbefehle im G-Code von Vorteil sind, ist die Befehlsübermittlung zwischen Oberfläche und Steuerung - falls eine solche überhaupt mit im Spiel ist.

Gruß Reinhard

Einencool
Beiträge: 6
Registriert: 15.04.2018, 11:02

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von Einencool » 20.04.2018, 18:56

Hallo Reinhard,

So weit, das ich mit Modellen arbeite bin ich noch lange nicht, und da das für mich nur ein kleines Hobby ist, werde ich soweit wohl auch nicht kommen, das ich komplette Modelle erstelle...

Bei mir sind es immer nur irgendwelche Rechtecke, Kreise oder ähnliches, dass ich eben wie mit einer 2D Zeichnung arbeiten kann.

Das komische ist eben, dass ich leider einen Unterschied in der Optik der fertigen Teile erkennen konnte. Und sonst habe ich damals nix an der Maschine geändert.

Als Rechner dient mir ein Laptop mit der Software BCNC und das ist gekoppelt mit einem Arduino Uno Klon und betreibt daran 3 DM542 Treiberstufen für die Nema23 Motoren (76mm 3A).

Auch finde ich, dass die Maschine etwas „runder“ läuft mit den Einstellungen, aber vielleicht muss ich damit leben, wenn ich die neuere Software nutzen möchte, dass es eben keine G02/03 Befehle mehr gibt.. Aber verstehen tue ich es eben leider nicht.

Aber gut, ich danke euch für eure Antworten und Einschätzungen.
Gruß
Chris

django013
Beiträge: 1174
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von django013 » 21.04.2018, 06:38

Moin Chris,
Bei mir sind es immer nur irgendwelche Rechtecke, Kreise oder ähnliches, dass ich eben wie mit einer 2D Zeichnung arbeiten kann.
Na, wenn es nur einfache Teile sind, könntest Du den G-Code ja auch selbst schreiben.
Ist lernbar und garnicht mal so schwer!

Ansonsten - Corel Draw gibt es in älteren Versionen für kleines Geld und kann DXF schreiben und lesen.
Dann gibt es mit CamBam und Estlcam CAMs für kleines Geld, die im 2D-Bereich zuverlässig funktionieren ...
Von CamBam weiß ich, dass einfache Geometrieen auch im CAM erstellt werden können ...

Bei Software gibt es meist mehrere Alternativen - man muss nur etwas suchen.

Gruß Reinhard

Einencool
Beiträge: 6
Registriert: 15.04.2018, 11:02

Re: G-Code ohne G02 bei Kreisen

Beitrag von Einencool » 21.04.2018, 09:23

Hi Reinhard,

Da gebe ich dir recht, selbst BCNC unterstützt diese Option, dass ich direkt Taschenfräsen und was weiß ich da alles direkt drin machen kann. Da das aber bei mir alles nur Try & Error ist (Habe mit so Fräsdingen nie zu tun gehabt, und eine 3D Koordinaten Messmaschine verhält sich da etwas anderes, da will man ja keine Kollision fahren :-) )

Was ich an dem BCNC sehr charmant finde, ist die einfache Einbindung einer Kamera zum Ausrichten des Werkstücks und eben dass es kostenlos ist.
Habe mich auch noch nicht an den manuellen Tasterwechsel getraut, obwohl eigentlich alle Anforderungen vorhanden wären...
Ich weiß z.B. Nicht genau, muss ich erst meinen Fräser auf der Werkstückoberfläche nullen und anschließend auf den Höhensensor fahren, oder fahre ich erst auf den Höhensensor und anschließend nulle ich meinen ersten Fräser... Aber das sind so Dinge, da muss ich mich eben irgendwie mal mit der Zeit dran begeben.
Mein Problem sind eben auch die Platz- und Wohnverhältnisse. Ich wohne zur Miete und meine Fräse steht auf so einer „Klappwerkbank“ damit ich diese immer hin und herschieben kann. Weil ich keinen separaten Raum dafür habe, muss immer eine Notlösung mit dem Flur herhalten (Ist der Raum, der von den Nachbarn am weitesten entfernt ist und wenigstens eine Tür dazwischen ist, sonst ist alles offen. Deswegen hält sich das alles sehr in Grenzen.

Muss mir die Fräse auch noch mal etwas genauer ansehen, seit ich die neuen Motoren angebaut habe, habe ich beim beschleunigen und bei manchen Fahrgeschwindigkeiten Resonanzen. Kann aber auch wo anders herkommen (die Klappwerkbank ist jedenfalls nicht ganz unschuldig) Und ich glaube die DM542 Stufen scheinen auch irgendwie zu vibrieren (die sind bei mir aus Platzgründen an das feststehende Portal geschraubt, genauso wie die 48V Stromversorgung und das Arduino Board.)

Werde wohl demnächst mal eine Art Rollwagen bauen aus 80er Kantholz und diesen noch mit Styrodurplatten abkoppeln, hoffe dass es dann deutlich besser wird... Außerdem ist sie dann noch transportabeler. Leider lassen meine gegebenheiten keine andere Anwendungsmöglichkeit zu, ansonsten hätte ich auch richtig Spaß daran die Fräse entsprechend massiv zu bauen.... :dh

Naja, die nächsten 2 Wochen wird wieder nicht viel laufen, habe jetzt so ein paar kleine Geschenke aus Holz und Acryl gefräst und die ersten Reaktionen waren schon sehr begeistert, also glaube ich, wird in der Hinsicht noch viel potential gegeben sein :am

Vielen Dank schon mal an euch und ich denke, ich werde immer mal wieder mit ein paar „unnötigen Anfängerfragen“ bei euch vorbeikommen. Werde bei Zeiten mal Fusion360 ausprobieren, vielleicht arbeite ich mich ja mal etwas weiter ein, weil Spaß macht es ja schon, wenn man sieht, wie auf Youtube die ganzen Beispiele gezeigt werden am PC. Bei mir ist das dann immer eher ein flaches Modell, wobei Artcam natürlich auch eine 3D Darstellung hat, aber das sieht immer alles andere als so aus *g*

Gruß
Chris

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast