Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
django013
Beiträge: 1521
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von django013 » 12.12.2018, 06:44

Moin Jascha,

kennst Du das ODrive-Projekt?
Könnte für Eure Anforderungen genau richtig sein ;)

Gruß Reinhard

P.S.: wer das Projekt noch nicht kennt - hier gibt es eine nette Einführung samt Vergleich mit anderen Antrieben

jpk
Beiträge: 24
Registriert: 11.05.2018, 18:16

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von jpk » 13.12.2018, 22:05

Danke!!, ich schaus mir an!

jpk
Beiträge: 24
Registriert: 11.05.2018, 18:16

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von jpk » 20.12.2018, 16:12

Ein kleines Update zu meiner Fragestellung. Habe versucht, Hausaufgaben zu machen: habe mir die Störungen auf den Pulsleitungen angeschaut, die Konfiguration der Andruckrollen verändert, mit der Riemenspannung experimentiert, die Motoren so gut ich kann parametrisiert, Beschleunigungsrampen und Geschwindigkeiten optimiert und noch einiges mehr.

Herausgestellt hat sich folgendes: die Andruckrollen habe ich schrittweise entfernt (sie sind jetzt ganz weg), die Umschlingung der angetriebenen Zahnscheiben hat sich dadurch praktisch nicht verändert, statt zwei 110W Servos hab ich jetzt nur noch einen, den aber dafür mit 180W. Ich erreiche damit immerhin auf einer 130cm Strecke fast 4m/sek an Fahrgeschwindigkeit des Linearwagens, der mit fast 1Kg auch deutlich schwerer geworden ist.

Ich würde sagen auf voller Linie ein Erfolgserlebnis!!! Vielen Dank an Eure Hilfe :dh

ABER!!!! Wenn ich 400 Fahrten direkt hintereinander bei max-speed absolviere (und so ähnlich wird der Einsatz dann im Ernstfall aussehen), erzeuge ich zwar keinen Alarm mehr, aber der Servo wird sehr heiß. Ich glaube, er läuft ziemlich am Limit... Dazu hätte ich folgende Fragen:

+ Wie heiß darf so ein Servo eigentlich werden?
+ Würde eine kleinere Zahnscheibe helfen, ihn zu entlasten?
+ Würden Kühlrippen (mit oder ohne Lüfter) helfen?

Stud54
Beiträge: 613
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Stud54 » 20.12.2018, 17:15

In der Regel ist die Warngrenze bei 80 Grad, abgeschaltet wird bei 90 Grad.

Das können die ab, schön wäre es, wenn du dich bei 65-70 Grad bewegst. Denn das entspricht dann etwa einer Wicklungstemp. von 80 Grad.

Gruß

django013
Beiträge: 1521
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von django013 » 20.12.2018, 18:03

Moin Jascha,

danke für die Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass Du eine Lösung gefunden hast.

Was den Dauereinsatz angeht, würde ich mal eine Wasserkühlung andenken.
Sven hat ja mal erwähnt, dass das auch bei Profi-Maschinen gemacht wird.
Wasserkühlung hat den Vorteil, dass sie unabhängig von der Last funktioniert.
Am sinnvollsten wäre sicherlich, die Montageplatte des Motors zu kühlen. Zusätzlich könnte man noch den Blechstapel kühlen. Da könnte man so Kühler aus dem PC-Bereich drauf packen.
Allerdings zahlt man dafür fast Liebhaberpreise. Vielleicht lohnt es sich, die Kühlungsteile selbst zu machen.
Heini könnte Euch da bestimmt unterstützen :D

Bin schon sehr gespannt auf die Veröffentlichung des Projektes und den praktischen Einsatz.
Würde mich sehr freuen, wenn Du hier auch drüber berichten würdest.

Gruß Reinhard

Eckert
Beiträge: 19
Registriert: 22.06.2018, 12:53

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Eckert » 29.12.2018, 22:50

Hallo in die Runde,

ich habe ein Problem. Eines meiner Servos funktioniert nicht mehr. Ich habe es heute fröhlich parametriert und auf einmal lief es nicht mehr.

Kabel, Steuerung etc. kann ich alles ausschließen. Das Servo gibt keine Fehlermeldung raus. Ich kann aber eine Verbindung über zum Servo aufbauen und auch Werte in das Servo schreiben. Das Monitoring funktioniert auch. Wenn ich ganz niedrige Werte ansetze kann ich auch einen Positionsfehler (Rote LED leuchtet 3-mal) provozieren

Es scheint also so, als wenn das Servo für sich selbst funktioniert, aber nicht mehr auf die externen Signale reagiert. Das Servo ist aber auf "External Control" parametriert.

Grüße, Ecki
Fräse Fenja
2,2kW China Spindel mit Powtran PI9130
3x JMC 180W Servos
China-Zyklon, Vakuumtisch mit SKV oder Thomas Pumpe
LinuxCNC (Gmoccapy)
Autodesk Inventor+HSM & EstlCAM,

Eckert
Beiträge: 19
Registriert: 22.06.2018, 12:53

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Eckert » 30.12.2018, 22:21

Ich habe HIER den Lösungsansatz von Sebastian gefunden. Ich versuche es morgen nochmal.
Fräse Fenja
2,2kW China Spindel mit Powtran PI9130
3x JMC 180W Servos
China-Zyklon, Vakuumtisch mit SKV oder Thomas Pumpe
LinuxCNC (Gmoccapy)
Autodesk Inventor+HSM & EstlCAM,

Eckert
Beiträge: 19
Registriert: 22.06.2018, 12:53

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Eckert » 31.12.2018, 13:06

Läuft wieder. :dance :dance :dance

Vorgehensweise wie von Sebastian beschrieben.
Fräse Fenja
2,2kW China Spindel mit Powtran PI9130
3x JMC 180W Servos
China-Zyklon, Vakuumtisch mit SKV oder Thomas Pumpe
LinuxCNC (Gmoccapy)
Autodesk Inventor+HSM & EstlCAM,

manfredkoehler
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2018, 08:18

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von manfredkoehler » 10.01.2019, 15:00

Hallo zusammen!

Ich habe einmal eine (vielleicht dumme) Frage: Wo und wie kann ich die aktuelle Firmwareversion der iHSV57-xx Servos feststellen? Bei Sorotec werden ja nun die Motore mit der V6.xx beworben, die eine Art Autokalibrierung/-Optimierung machen sollen.

Bei Anfragen über AliExpress bekommt man immer nur die Aussage, dass die V6.xx angeblich nicht von JMC freigegeben sei, da sie nicht stabil laufen würde!

Was ist denn nun richtig?

Ich habe drei 180W Servos an meinem BF20-Klon vollkommen einwandfrei (mit Standard-Parametern) laufen.

Ich würde gern eine kleine Platinenfräse mit den kleinen 100W Motoren umrüsten. Wenn ich neu kaufe, dann hätte ich natürlich auch gern die aktuelle Softwareversion.

Die Bestellung in China ist trotz Versand, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer doch deutlich günstiger als ein Kauf hier in Deutschland.

Gruß
Manfred

Eckert
Beiträge: 19
Registriert: 22.06.2018, 12:53

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Eckert » 10.01.2019, 17:05

Hallo Manfred,

die Seriennummer Vxxx steht auf der Seite der Endstufe am Servo drauf. Bei mir ist es die V552.

Aktuell bekommt man die V6xx wohl nur bei Sor... Vielleicht eine Abmachung mit JMC???
Fräse Fenja
2,2kW China Spindel mit Powtran PI9130
3x JMC 180W Servos
China-Zyklon, Vakuumtisch mit SKV oder Thomas Pumpe
LinuxCNC (Gmoccapy)
Autodesk Inventor+HSM & EstlCAM,

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste