Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 11.08.2017, 21:39

Moin
Marc P. hat geschrieben:
11.08.2017, 19:17
Moin Sebastian,

was sagst du zum Fräsergebnis im Direktvergleich zu den closed loops?

Gruß Marc
Also, die Außenkontur ist absolut Maßhaltig. Mit einem Digitalen 1/100 Messschieber bin ich exakt auf 60mm x 60mm.
Bei der Kreistasche bin ich noch nicht 100% zufrieden. Die ist etwas Untermaßig. Ich werde die Tage einfach mal den Schlichtgang wiederholen und mal schauen wie es dann aussieht. Außerdem hat die Innenseite ein reproduzierbares Muster, welches lustigerweise bei 2 Werkzeugen (6mm 1-Schneider und 45° Fasenfräser) an der selben Stelle auftaucht. Entweder ist das eine Macke in der Mechanik, die einfach vorher noch nicht aufgefallen ist, oder aber das liegt noch an den Einstellungen der Servos.
Ich werde da weiter am Ball bleiben.
KarlG hat geschrieben:
11.08.2017, 21:12
Moin,

danke für den Test - macht Lust auf mehr. :D

Wie ist aktuell die Stromversorung? Jeder Servo mit eigenem NT a wieviel Volt / Ampere?

Gruss
Karl
Das ist das beste daran, Karl ;) Ich habe den Test jetzt mit meinem 480W 48V @ 46V Netzteil gemacht. Also stehen für 1 Stepper auf Z und 2 Servos auf X und Y "nur" 10A zur Verfügung. Ich werde das aber aufbohren. Also am Ende wird jeder Servo sein eigenes Netzteil haben. Ob das eine Verbesserung bringt wird sich zeigen ;)

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3456
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von KarlG » 11.08.2017, 22:12

Wandoo1980 hat geschrieben:
11.08.2017, 21:39
Also stehen für 1 Stepper auf Z und 2 Servos auf X und Y "nur" 10A zur Verfügung.
Puhh - soviel also zu der Vorstellung mit der Stromversorgung in der Größe eines "Kleinwagens" mit fingerdicken Anschlusskabeln, weil ja 3*30A gebraucht werden :D

Ich stelle fest: Egal, in welches Thema man mal tiefer eintaucht, stellt sich meist heraus, dass die Realität eine ganz andere ist....
...oder mit den Worten von Johannes Jürgenson: "Das Gegenteil ist wahr" - bin selbst wieder reingetappt, obwohl ich es eigentlich besser wissen müsste.

Möglicherweise bist Du aktuell etwas grenzwertig unterwegs - da es aber funktioniert, kann es nicht extrem unterdimensioniert sein...

Gruss
Karl

Bambusbjörn
gesperrt
Beiträge: 324
Registriert: 20.08.2016, 13:01

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Bambusbjörn » 11.08.2017, 22:16

Hä? wiso 3x30A?

meinte er nicht 3x10A?

Oder was hab ich übersehen?

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3456
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von KarlG » 11.08.2017, 23:43

Bambusbjörn hat geschrieben:
11.08.2017, 22:16
Hä? wiso 3x30A?

meinte er nicht 3x10A?
Ja - so war seine ursprüngliche "Dimensionierungsabsicht". Siehe Handbuch: http://www.jmc-motor.com/upload/file/20 ... _88755.pdf
Input voltage 24~50VDC(36V typical value)
Continuous output current 6A
Peak value of over current action value 30A +10%

Danach braucht eine einzelne Endstufen/Motorcombi im Extremfall 30A und wir haben keine Ahnung, wie das zu bewerten ist.
Aber bald...

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 12.08.2017, 07:01

Moin
KarlG hat geschrieben:
11.08.2017, 22:12

Möglicherweise bist Du aktuell etwas grenzwertig unterwegs - da es aber funktioniert, kann es nicht extrem unterdimensioniert sein...

Gruss
Karl
Ich gehe davon aus, dass es das höchste der Gefühle ist. Speziell beim beschleunigen und bremsen wird es sicherlich eng werden.
Die Parameter in den Endstufen die für den Strom zuständig sind, stehen zur Zeit auf max.15000 und dauer 6000, ich gehe einfach mal davon aus, dass das mA sein sollen ;) Aber bei den Asiaten weis man das ja nie so genau.
Bambusbjörn hat geschrieben:
11.08.2017, 22:16
Hä? wiso 3x30A?

meinte er nicht 3x10A?

Oder was hab ich übersehen?
Im Datenblatt steht in der Tat etwas von 30A Peak. Aber ich denke das sind nur absolute Spitzenströme. Die Einstellung der Endstufen lassen nur einen max. Wert von 15000 zu. Wie oben geschrieben, gehe ich davon aus, dass es sich hier um mA handelt.
Ich werde aber Tatsächlich 3x10A Verbauen. So bin ich wenigstens auf der sicheren Seite ;)

Ich habe bis jetzt nur ein Netzteil verbaut, weil mir einfach die anderen beiden noch fehlen ;) Da ich grade ein gutes Angebot für eine Drehbank habe, spare ich aktuell, damit ich die möglichst fix in den Keller stellen kann. Wie gut, dass die olle BF16 verkauft ist, so ist da platz ^^ Und der Kompressor passt auch noch drunter.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Alexoc
Beiträge: 338
Registriert: 10.07.2016, 06:22

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Alexoc » 12.08.2017, 08:10

Ob die 30A aber auch am Eingang benötigt werden ist wieder ne andere Sache. Rein aus dem Bauch raus würde ich beim Servo sagen, dass das durchaus möglich ist. Gewissheit würde man aber nur durch eine Messung haben. Sebastian du hast da nicht zufällig die Möglichkeit dazu?

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass ich dazu bald die Möglichkeit haben werde :D

Was mich mal noch interessieren würde wäre eine gefräst Kante, die ein paar Grad aus der geraden Achsrichtung gedreht ist. Da kann ich bei mir gewissermaßen "Stufen" feststellen.

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen gehts hier :)

Grobalt
Beiträge: 148
Registriert: 10.02.2016, 17:51

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Grobalt » 12.08.2017, 10:02

Für die Peak kann man ja einen dicken Kondensator ranhängen - macht doch keinen Sinn ein 30A Netzteil dafür zu verplanen.
sowas hier z.B. https://www.it-tronics.de/Elektronische ... 000uF.html

Lars
Beiträge: 633
Registriert: 07.09.2016, 12:33

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Lars » 12.08.2017, 11:21

Kommt darauf an, wie lange ich wieviel Strom aus dem Kondensator haben möchte. Mal angenommen, er soll mit 20A puffern und dabei um 2V absinken:
Q = C * U
I * dt = C * dU

dU = 2V (Absinken von 46V auf 44V)
I = 20A
C = 0,1 F

-> dt = 0,01s

Ich finde das kurz und würde dann lieber einen LiPo-Akku nehmen, z.B. 12 Zellen in Reihe: https://www.stefansliposhop.de/Akkus/SL ... :1458.html
Der könnte 1-2 Minuten mit 100A puffern.
Aber für den Preis bekommt man auch die zwei zusätzlichen Netzteile und hat keinen Ärger mit Balancing des Akkus usw.

trendsetter
Beiträge: 119
Registriert: 11.01.2016, 23:06

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von trendsetter » 13.08.2017, 01:53

Hallo Zusammen,

nachdem bei mir die Geschwindigkeit auch Aufgrund meiner Schweren und Vorgespannten Schienen limitert ist, hab ich für X und y auch ne Order aufgegeben. 2tes Netzteil ist schon vorhanden, aber ebenso wie bei Sebastian 48V, 10A Max.
Die 30A scheinen die Max spezifikation zu sein, die man einstellen kann. Ich interpretier mal das Handbuch so, dass 10A standard sind...
Mal schauen, was die Dinger können...
VG
Michael

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 13.08.2017, 07:04

Moin,
das freut mich :)
Wenn du die Software benötigst, sag Bescheid. Ich habe mir die englischsprachige von JMC schicken lassen.
Kennst du dich besser mit der Regelung aus? Ich tüftel da noch immer dran rum. Komme der Sache aber schon näher.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste