Handrad gesucht Mach4

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
Olli-CNC
Beiträge: 201
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von Olli-CNC » 18.04.2019, 07:25

Moin zusammen,

@Mathis
Danke, das motiviert mich :D

@Reinhard
Ich denke Sven meint das extra MPG-Modul, das das nicht in ihren Steuerungen CSMIO/IP direkt mit drin ist


Gruß
Olli

Stud54
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von Stud54 » 18.04.2019, 10:34

Nein Django....das ist nicht mehr Standart, auch bei Heidenhain nicht.

Auch dort gibt es einen Bus, welcher die Signale überträgt. Einzig der Notaus besitzt 4 Adern, die direkt angebunden sind. Müssen die auch, das wollen die Maschinenrichtlinien.

Und nein...Mach bietet nicht die Möglichkeiten, die ich in LCNC hab. Das werde ich hier aber nicht breittreten, da sind wir in 2 Wochen noch am quatschen. :)

Nur ein kleines Beispiel. Vorschuppoti am Handrad, Handrad nur im manuellen Mode aktiv, Vorschub vom Handrad auf 2m/min begrenzen.
Wie mach ich das mal fix in Mach? 😂

django013
Beiträge: 1522
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von django013 » 18.04.2019, 20:23

Wie mach ich das mal fix ...
Sorry, aber mal fix geht nix.
Weder hier noch anderswo - und mit LCNC schon gleich dreimal nich!

Bei mach4 hat man wenigstens die Chance, sich selbst was zu erarbeiten, denn es gibt passende und aktuelle Doku.
Bei LCNC gibt es nur veraltete Doku, die vorn und hinten nicht passt. Wenn man da nicht (zufällig) jemand kennt, der einem bei den ersten Schritten hilft, dann ist man ziemlich aufgeschmissen.
Die Masochisten wühlen sich durch den Quältext, aber jemand normales, der einfach nur was funktionierendes haben will, der muss schauen, wo er bleibt.
So zumindest ist meine Erfahrung.

Gruß Reinhard

Stud54
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von Stud54 » 18.04.2019, 20:35

🤔
Da fällt mir nix zu ein....😅

django013
Beiträge: 1522
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von django013 » 19.04.2019, 16:39

Moin moin,

sind ja noch einige Fragen offen. Hatte jetzt etwas Zeit, mich drum zu kümmern und so will ich versuchen, die zu beantworten ...
Ich nutze dort den echtzeitfähigen RS422 Bus ...
Hm, also hier werden einige Schlagworte verwendet, die so nicht zusammen passen.
RS422 ist eine Spezifikation für die elektrische Auslegung von seriellen Verbindungen über differentielle Leitungen.
Die Spec definiert weder einen Bus, noch sagt sie was über die Echtzeitfähigkeit der Signalauswertung aus ...

Es gibt andere Specs, die auf RS422 aufsetzen und das vielleicht definieren, aber RS422 definiert nur Spannungen und zulässige Ströme ...
was ich immer vermisst habe auf einem Handrad ist der Feed und Speed Override Poti und die Möglichkeit zwischen Incrementen und konstanter Fahrt umzuschalten.
Override Potis auf dem Handrad?
Das deutet für mich auf ein verqueres Verständnis der Bedienung der Maschine hin.
Bei der Maschinensteuerung wird explizit zwischen manueller Bedienung und Handrad-Modus unterschieden.
Weil sie eben völlig anderen Einsatzzwecken dienen.

Das Handrad dient dem Mess-Vorgang, wo der Bediener die Messspitze, bzw. Fräserspitze aus der Nähe sehen muss (beim Einsatz eines Handrades an der Maschine geht man davon aus, dass die Werkzeugspitze mehr als eine Armlänge vom Bedienterminal entfernt ist). Hier soll die Maschine auf den Drehgeber (MPG) reagieren, deshalb ist die Maschine im Einzelschrittmodus. In diesem Modus wird das Override-Poti überhaupt nicht ausgewertet.
Deshalb ist das Override-Poti am Handrad fehl platziert, bzw. zumindest fragwürdig.
Wenn die Messung abgeschlossen ist, schaltet man normalerweise vom Handrad in den manuellen Modus und bedient die Maschine vom Bedienterminal aus. Jetzt ist das Override-Poti wieder aktiv.
Vorschuppoti am Handrad, Handrad nur im manuellen Mode aktiv, Vorschub vom Handrad auf 2m/min begrenzen.
Also die Anforderung passt vorn und hinten nicht.
Vorschubpoti am Handrad hatte ich oben bereits ausgeführt.
Handrad ist im manuellen Modus nicht aktiv. Dafür muss die Maschine in den Handrad-Modus geschaltet werden, womit dann die Bedienelemente des manuellen Modus deaktiviert sind.
... und jetzt den Vorschub begrenzen?
Dafür ist doch die Schrittgrößen-Einstellung auf dem Handrad da. Dort kann ich auswählen, ob die Maschine 1 Hundertstel, ein Zehntel oder einen Millimeter pro Puls des Drehgebers fährt.
Wenn ich also nicht schneller als 2m/min fahren will muss ich doch nur den Drehgeber langsamer drehen.

Um aber die Theoreticker zufrieden zu stellen: bei mach4 kann ich die Beschleunigung im Continuous-Jog-Mode angeben. Ich bräuchte also nur eine Taste mit der Funktion belegen und könnte so die Geschwindigkeit begrenzen.
Näheres findet sich in der CoreApi-Dokumentation von mach4.

Gruß Reinhard

Stud54
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von Stud54 » 19.04.2019, 17:37

Ganz ehrlich Django...was du hier von dir gibst...ist mehr als lächerlich.

Mag sein, dass du jetzt gerade ein wenig mit Maschinen spielen darfst, ist ja ganz nett, so ein neues Umfeld.

Also ja, natürlich wählt man das HT am Maschinenbedienfeld an. Das ist heutzutage Standart. Programmieren wir auch in der PLC so. Alternativ werden im Automatikbetrieb alle Tasten des Beduenfeldes gesperrt. Aber das nur am Rand.
IMG_20190419_172813.jpg
IMG_20190419_172915.jpg
5843_0.jpg
5843_0.jpg (16.73 KiB) 167 mal betrachtet
Die ersten beiden HTs sind direkt von unseren Testracks, das dritte vom Roy.
Komisch....aber wir nutzen der Vorschuboverride immer, ist also nötig. Und ohne die ist auch keine Betriebsart 4 möglich, was immer mehr verlangt wird.

Aber ich streite mich ja nicht mit dir...du bist viel zu schlau und weißt alles. 😋
Also...mach dein Ding...

RobertD
Beiträge: 193
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von RobertD » 19.04.2019, 17:48

Also mal Langsam zum Thema Handrad...Ich kenne auch Maschinen, bei denen auf dem Hadbediengerät zwischen Kontinuierlicher Bewegung und Inkrementen geschaltet werden kann. Gerade an Maschinen der größeren Bauart ist das gut so etwas zu haben, sonst kurbelt man sich auf 2 Metern ja einen Wolf und immer in die Kabine rein und raus rennen ist auch keine Lösung, nur um die Karre zu verfahren. Dabei wird der Vorschub auch von der Steuerung selbst begrenzt. So konnte unser Karussell 15m/min im Eilgang fahren, mit aktivem Handrad waren es dann noch 3m/min. Ob das jetzt bei den Käsefräsen mit 1m² Bauraum Sinn macht sei mal so dahin gestellt.

Wir hatten sogar ein Bedienteil an einer Karre, von dem aus man das Programm starten und unterbrechen konnte. Die Storry dazu ist allerdings, wenn man am Pult das Programm unterbrochen und den Vorschub und Drehzahl nicht deaktiviert hat und das Handrad einschaltet, dann fängt die Planscheibe wieder an zu drehen...Klasse Situation, wenn man schon auf der Scheibe steht und dann mit der Messuhr ran fahren möchte. :popcorn:
Und das in einer Bude, wo die Arbeitssicherheit sich einscheißt, dass man neben dem Hauptwegen keine Stoßkappe trägt. :am


Man kann so ein Handrad schon so konfigurieren, wie man es möchte, damit es auch den eigenen Ansprüchen genügt. Dann muss man sich eben auch mit 50 Adern und der Steuerung auseinandersetzen und es einrichten. Das macht man in der Regel ja auch nur ein Mal :wf

Und ob nun LinuxCNC oder MACHx....das ist wie Heidenhain oder Siemens....alles sein Für und Wider.
Gruß,
Robert

django013
Beiträge: 1522
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von django013 » 20.04.2019, 08:19

das ist wie Heidenhain oder Siemens....alles sein Für und Wider.
Genau so isses.

Beim Heidenhain-Handrad gibt es ja auch Tasten für schnellen (kontinuierlichen) Vorschub.
Allerdings dürfen wir die nicht benutzen. Die Gefahr einer Fehlbedienung und der damit verbundene finanzielle Schaden sei viel zu hoch.

Das bedeutet, wir fahren die Maschine in die Nähe des gewünschten Messbereiches und nehmen dann erst das Handrad.
Nach Beenden des Messvorganges wird der Kopf freigefahren und erst dann in den manuellen Modus gewechselt.

Anfangs empfand ich das auch haarsträubend.
Als ich im Gespräch mit dienstälteren Kollegen erfuhr, was schon alles durch Fehlbedienung zerstört wurde, konnte ich den Chef und die Einschränkung verstehen.
Sein Credo: wer zahlt bestimmt.
Oder anders herum: wenn wir den möglichen Schaden selbst bezahlen, dürften wir tun was wir wollen :D
Wenn man sich vor Augen führt, dass bei uns ein Werkstück-Rohling zwischen 70 und 100 Tausend Teuronen verschlingt, dann gewöhnt man sich Sonderwünsche ganz schnell ab.

Inzwischen kann ich ganz gut damit leben und halte die Forderung nach Override-Poti am Handrad für überflüssig.
Für mich sind die ersten beiden Bilder von Sven auch keine Handräder mehr.
Ein Display am Handrad geht doch total am eigentlichen™ Einsatz des Handrades vorbei - schließlich soll ich doch die Werkzeugspitze oder das Display des Messtasters im Blick haben ;)

Aber ok - wenn Kunden schon eine Umgehung der Sicherheitsvorschriften verlangen (Betriebsart 4), dann darf man sich nicht wundern, dass das zu solchen Stilblüten führt.
An meiner Maschine gibt es auch ein Monster"handrad" - über Din A4 groß, schwer und mit fettem Kabel - das mag keiner bedienen. Da holt man sich lieber mal schnell nen Kollegen und macht das Messen zu zweit. Geht viel schneller.
Schließlich kann man die Bedienung im manuellen Modus auch auf Schrittbetrieb umschalten.

Gruß Reinhard

Olli-CNC
Beiträge: 201
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von Olli-CNC » 20.04.2019, 16:49

Sodele,
heute ist das Handrad bei mir angekommen, ging ja echt fix und ich muss sagen, ja, das Teil ist echt nicht schlecht, wirkt wirklich wertig,
die Schalter rasten und tasten sauber ein, ohne das da was wackelt oder klappert, auch der Drehgeber rastet sauber und auch da wackelt nichts.
So viel Qualität habe ich für den Preis jetzt echt nicht erwartet und da ist alles dran was ich für mich persönlich brauche :dh

Wie sich das Teil verhält und ob ich dann immer noch so begeistert bin, wird sich natürlich erst später heraus stellen wenn das Ding angeschlossen und im Einsatz ist (werde berichten)

Hier ein paar Bilder, vor allem von dem Anschlussplan (das wird noch spaßig)
Handrad.jpg
Anschlussplan1.jpg
Anschlussplan2.jpg

Gruß
Olli

Stud54
Beiträge: 633
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Handrad gesucht Mach4

Beitrag von Stud54 » 20.04.2019, 17:51

HandradAnschluss.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste