NVEM Novusun

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
Jyremya
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2017, 23:18

NVEM Novusun

Beitrag von Jyremya » 20.01.2018, 10:00

Hallo,

ich suche zurzeit eine (günstige) Möglichkeit die Servos ausfahren zu können. Da ich noch eine Andere Fräse mit Mach3 betreibe möchte ich bei der Software bleiben.
Die Schnittstelle ist mir eigentlich egal solange zuverlässig. Unter der Maßgabe hoher Taktfrequenz, minimum 5 Achsen und mit integrierten Schraubverbindungen für die Anschlüsse onboard (Kompaktheit) sowie möglichst Versand aus Deutschland (Gewährleistungsanspruch) bin ich auf die NVEM-Reihe gestoßen.
Da gibt es die USB-Version
https://www.ebay.de/itm/EU-Stock-CNC-Co ... Swg75Z5aIE

und die Ethernetversion, zwar Auslandsversand, aber saugünstig
https://www.ebay.de/itm/6-Axis-NVEM-CNC ... SwExlaVsM5

Nur findet sich dazu kaum Erfahrung, deshalb die Frage in die Runde, kennt jemand die Systeme, gibt es Gründe für "Finger weg" ?


Dank und Grüße

FerdinandFräs
Beiträge: 194
Registriert: 27.07.2017, 18:42

Re: NVEM Novusun

Beitrag von FerdinandFräs » 20.01.2018, 10:36

Diese NVEM hab ich auch in Betracht gezogen, eigentlich schon fast bestellt, gerade aus den von Dir genannten Gründen. Hab dann aber mal danach gegockelt und bin auf dieses Thema gestoßen. Scheinbar gibt es nur eine unzureichende Dokumentation und (in meinen Augen) gravierende Probleme mit dem Treiber/Plugin.
Laut Aussage von einigen Leuten dort funktionieren Endschalter, Referenzschalter, Handrad und anderes nicht - für mich ein K.O. Kriterium. Support oder Weiterentwicklung Fehlanzeige - noch mehr K.O. Kriterium.
Eventuell bist Du abenteuerlustiger als ich oder kommst zu anderen Schlüssen, aber für mich war das Risiko zweimal zu kaufen zu groß...
Gruß, Dennis

Jyremya
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2017, 23:18

Re: NVEM Novusun

Beitrag von Jyremya » 20.01.2018, 10:39

Urgs..
Ja das matches die wenigen Youtube Beiträge.. Ich hab ebenfalls wenig Lust auf das Risiko mich sehr zu ärgern und evtl. was kaputt zu machen.
Für welches System hast du dich, wenn du dieselben Anforderungen hast, entschieden?

FerdinandFräs
Beiträge: 194
Registriert: 27.07.2017, 18:42

Re: NVEM Novusun

Beitrag von FerdinandFräs » 20.01.2018, 22:22

Meine Anforderungen waren:
Absolut Pflicht:
- 5 Achsen
- "ausreichend" IOs

Nicht unwichtig:
- Support vorhanden
- Gute Bewertungen/zufriedene Nutzer (auch wegen Support in Foren o.ä.)

Nice-to-have
- Netzwerk-Anschluss
- Bezahlbar

Hab mich für ESS+MB2 entschieden, konnte es allerdings noch nicht testen da meine Fräse noch (lange) nicht fertig ist. Augenscheinlich aber ordentlich verarbeitet. Da wohl einige mit der Kombi sehr zufrieden sind hoffe ich mal dass ich das auch sein werde...

UCxxxETH+BOB bzw. CSMIO IP/S sind allerdings auch einen Blick wert, gerade weil man damit nicht nur Mach3/4 ansteuern kann. Damals hatte ich UCCNC einfach nicht auf dem Schirm, soll aber wohl ziemlich gut sein...

Falls Du "nur" 4 Achsen brauchst und Mach3 benutzen willst ist evtl. das "E-Cut" Board einen Blick wert...

Gruß, Dennis

Jyremya
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2017, 23:18

Re: NVEM Novusun

Beitrag von Jyremya » 21.01.2018, 10:39

Danke für die ausführliche Antwort.
Ich benötige schon 4 Achsen für den 3D-Betrieb (Gantry,2 Motoren) und habe grob 4.&5. Achse eingeplant. Also 6 benötigte Ports.
Damit ist das csmioip aufgrund der Kosten für das 6 Achsensystem schon raus.
Die UC300 und Smoothstepper habe ich mir jetzt genauer angesehen. Preismäßig tut sichs nicht viel.
Daher tendier ich zum Smooth Stepper, es gibt mehr Doku, das System taktet schneller und es ist sehr bewährt. Von Mach3 will ich ja wie gesagt nicht weg.
Bei dem BOB bin ich unentschlossen, tendiere aber ebenfalls zum MB2.. Suche gerade noch ne deutsche Bezugsquelle.
Müsste dann aber auch keine Wünsche mehr offen lassen. Ist ja echt verrückt, unter 3xx Euro nichts zu finden für das System.
Wie die Kosten mit den Ansprüchen explodieren....

FerdinandFräs
Beiträge: 194
Registriert: 27.07.2017, 18:42

Re: NVEM Novusun

Beitrag von FerdinandFräs » 21.01.2018, 13:06

Den ESS habe ich auch aus Deutschland, wenn man direkt bei Warp9 anfragt wird man auch auf Vertriebspartner hierzulande verwiesen.
Das MB2 gibts meines Wissens nach nur bei CNCRoom direkt. Bezahlung per PayPal, war recht schnell da und gut eingepackt. Das Board hat kein CE-Zeichen, hat aber meinen Zoll nicht wirklich interessiert. Laut dem "letzte Bestellungen" - Ticker scheinen ja einige aus D dort zu bestellen, gibt wohl also noch mehr Zollämter die das ungefragt durchlassen :lol:

Gruß und schönen Restsonntag, Dennis

Jyremya
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2017, 23:18

Re: NVEM Novusun

Beitrag von Jyremya » 13.02.2018, 10:32

Da Inlandsversand die sichere Alternative ist würde ich gern wissen ob jemand das BOB für ESS von cnc-technics http://shop.cnc-technics.de/product_inf ... epper.html im Einsatz hat und ob das als zuverlässig bewertet werden kann.
Müsste ja eigentlich das gleiche wie das Warp9 BOB können.

Uwe_Jellen
Beiträge: 15
Registriert: 05.10.2017, 14:40

Re: NVEM Novusun

Beitrag von Uwe_Jellen » 14.02.2018, 23:03

Hallo,
ich bin auch gerade dabei eine Steuerung zusammen zu stellen und probiere nun verschiedene Sachen aus. Ich habe günstig die ESS bekommen und habe alle Teile auf dem Tisch liegend angeschlossen und es läuft alles sehr sauber. Ich hatte aber auch schon mal vor über einem Jahr die NVEM Steuerung gekauft bin aber nie dazu gekommen Sie auszuprobieren . Ich finde die Steuerung eigentlich sehr gut ,es ist alles vorhanden, man braucht keine zusätzlichen Platinen, hat Ethernet Anschluss braucht nur eine Spannungsversorgung , Induktive Näherungsschalter können direkt angeschlossen werden, auch 24V Relais Module können angesteuert werden. Also wenn ich schon mal am testen bin kann ich das Teil ja morgen mal anschließen und dir berichten. Hier nochmal einen Link von Jemanden der das Teil benutzt und nicht ganz so schlechte Erfahrung gemacht hat. http://www.opalsfromaustralia.com.au/cnc/
Gute Nacht Uwe

Jyremya
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2017, 23:18

Re: NVEM Novusun

Beitrag von Jyremya » 17.02.2018, 09:12

Hallo Uwe,
mit Fürsprache für das Nvem-Ding habe ich ja nicht gerechnet.
Es würde mich sehr freuen, wenn du die Platine "auf Herz und Nieren" testen könntest, hast du die 6-Achs Version?
Besonders interessant für mich ist ob der Gantryantrieb inkl. Homing mit 2 separaten parallelen Achsen funktioniert.
Wenn das bei dir soweit gut funktioniert würde ich dann evtl. doch zur 70 Euro statt zur 340 Euro Lösung greifen...

Grüße & Danke

Jan

Stud54
Beiträge: 361
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: NVEM Novusun

Beitrag von Stud54 » 17.02.2018, 09:19

Falls du noch ne andere, sehr viel flexiblere Lösung suchst.

http://www.shop.cncmonster.de/LinuxCNC/ ... ::392.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste