Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Motioncontroller, Endstufen, mechanische/induktive Endschalter etc.
Chirrut Imwe
Beiträge: 47
Registriert: 07.09.2017, 08:09
Wohnort: Dessau

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Chirrut Imwe » 06.12.2017, 19:20

Marc P. hat geschrieben:
06.12.2017, 19:16
Der Unterschied liegt in X-Anordnung der Kugeln bei Hiwin und in O-Anordnung der Kugeln bei CPC.

Bei dem was Sebastian vorhat könnte es sein, dass die höhere Belastung/Steifigkeit der O-Anordnung bereits Vorteile bringt.
Gefühlt liegen Hiwin und CPC preislich im ähnlichen Bereich. Warum dann also das Schlechtere nehmen?

Gruß Marc
Du hast mir die Entscheidung soeben sehr vereinfacht. Ich danke Dir :D :dh

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1062
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 06.12.2017, 19:21

FerdinandFräs hat geschrieben:
06.12.2017, 17:07
Wandoo1980 hat geschrieben:
06.12.2017, 16:39
Aktuell läuft grade eine Anfrage an Hiwin bezüglich der Lineartechnik ;)
Auf den Renderbildern sah das aber verdächtig nach CPC-Schienen aus?
Du Fuchs :dh Das ist richtig, die Hiwin haben aber die selben Maße. Aktuell habe ich die Preise von CPC aus dem Shop schon reingeholt..... wird heftig ^^ Jetzt warten wir noch auf das Angebot von Hiwin. Das macht aber mein Kumpel. Mal schauen was da am Ende bei rumkommt.
Chirrut Imwe hat geschrieben:
06.12.2017, 19:02
Wandoo1980 hat geschrieben:
06.12.2017, 16:39
Moin Rocky,
da bin ich mächtig gespannt, vor allen Dingen auf den Encoder. Wo hast du sie bestellt? Direkt bei JMC oder über TOPCNC?
Ich muss noch ein bisschen durchkonstruieren bis ich hier den Startschuss für mein neues Projekt gebe ;) So wie das aussieht werden die Servos aber auch erst in der dritten Welle bestellt. Aktuell läuft grade eine Anfrage an Hiwin bezüglich der Lineartechnik ;)

Grüße, Sebastian
Hi Sebastian,

habe direkt bei JMC bestellt, gestern kam alles an. Ich weiß ob das üblich ist. aber ich habe zu jedem Motor die passenden Kabel in jeweils 5m Länge gratis dazu bekommen. Solltet ihr vielleicht auch mal ansprechen wenn ihr bestellt. :dh

Lineartechnik für die lange Achse habe ich schon da (45er von Schneeberger). Bei den anderen Achsen bin ich noch am grübeln ob CPC oder Hiwin, obwohl das glaube ich ziemlich egal ist. Wo bestellst du denn die Hiwin-Sachen?

Auf jeden Fall bin ich auch sehr gespannt was die Motoren leisten werden. Mal schauen wie das parametrieren wird :)

So sieht es übrigens aktuell bei mir aus:
20171128_213804.jpg
Beste Grüße
Rocky
LmaA!!!! 45er Schneeberger :wf Da kannst ja nen Panzer mit durch die gegen Kacheln :D
Die Kabel sind immer dabei, ob jetzt 5m oder weniger kann ich grad gar nicht so sagen. Bei mir reichen die 400W. Damit erreiche ich auf den Achsen vorsichtig gerechnet 7.5kN Schub (es ist vermutlich deutlich mehr, ich habe die Verluste recht hoch angenommen ;) )..... Das ist schon ganz schön krank ^^

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Chirrut Imwe
Beiträge: 47
Registriert: 07.09.2017, 08:09
Wohnort: Dessau

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Chirrut Imwe » 06.12.2017, 19:27

Wandoo1980 hat geschrieben:
06.12.2017, 19:21
LmaA!!!! 45er Schneeberger :wf Da kannst ja nen Panzer mit durch die gegen Kacheln :D
Die Kabel sind immer dabei, ob jetzt 5m oder weniger kann ich grad gar nicht so sagen. Bei mir reichen die 400W. Damit erreiche ich auf den Achsen vorsichtig gerechnet 7.5kN Schub (es ist vermutlich deutlich mehr, ich habe die Verluste recht hoch angenommen ;) )..... Das ist schon ganz schön krank ^^

Grüße, Sebastian
Als ich die 45er ausgepackt habe war ich ganz schön erschrocken wie groß die Live sind :-)

Ich wollte ursprünglich auch 400W auf allen Achsen machen. Dann musste ich aber feststellen das der Preisunterschied zum 750W lächerlich ist und bin auf Nummer sicher gegangen :-)

Grüße
Rocky

Alex_s
Beiträge: 62
Registriert: 22.03.2017, 11:01

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Alex_s » 06.12.2017, 22:49

genau mehr POWAAAA :D

bezüglich HTD nach Gespräch mit Mädler nehme ich 20/40 Räder mit 15er Riemen

KarlG
Site Admin
Beiträge: 2983
Registriert: 22.12.2015, 22:17
Wohnort: Neubrandenburg

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von KarlG » 06.12.2017, 23:34

Bzgl- "Viel hilft viel": Man sollte auch immer dran denken, dass man die Spitzenkraft (also 3-faches Nenndrehmoment) zzgl. Impuls im Kollisionsfall auf Spindelmutter und Festlager hat. Eine TBI 1605-4 hat zwar ein C0a von 30kN (das sollte reichen), aber ein 7201 "nur" von 13kN. Davon ist noch die Vorspannung abzuziehen.

Sebastian: Was ist denn eigentlich aus Deiner demolierten Spindelmutter geworden?

Gruss
Karl

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1062
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Warum Closed Loop wenn man auch Servos haben kann....

Beitrag von Wandoo1980 » 08.12.2017, 11:33

Moin.
KarlG hat geschrieben:
06.12.2017, 23:34
Sebastian: Was ist denn eigentlich aus Deiner demolierten Spindelmutter geworden?
Da hat mir Kamp und Kötter Ersatz geschickt. Läuft wie geschmiert. Umkehrspiel hier irgendwas zwischen 2-3/100. das ist annähernd wie auch die Spindel vorher.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste