Frage zu Werkzeugaufnahmen SK/BT30

Fräsmotoren / HF-Spindeln, Frequenzumrichter
Antworten
Marco
Beiträge: 333
Registriert: 24.11.2016, 18:10

Frage zu Werkzeugaufnahmen SK/BT30

Beitrag von Marco » 28.09.2017, 16:06

Hallo zusammen

habe eine ATC Spindel. Ich habe schon SK30 Werkzeugaufnahmen. Die Spindel hat leider BT30 Norm. Der nette Chinese auf der Emo hat noch razifazi eine BT30 organisiert und mir als Goodie mitgegeben. Habe jetzt schon einiges gelesen, aber so ganz konkret gibt es keine Info was mich zufriedenstellt. Hat sich damit schon jemand befasst?

Rein von den Maßen des Kegels würde die SK30 passen. Länge und Durchmesser oben und unten sind identisch, der einzigste Unterschied sind die Anzugsbolzen. Wenn jemand aber da richtiges Fachwissen hätte wäre echt super. Danke mal in die Runde

Gruß Marco

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3238
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Frage zu Werkzeugaufnahmen SK/BT30

Beitrag von KarlG » 28.09.2017, 16:49

In der "Ecke" gibt es dazu schon reichlich zu lesen..

http://www.cncecke.de/forum/showthread. ... =sk30+bt30
http://www.cncecke.de/forum/showthread. ... =sk30+bt30
http://www.cncecke.de/forum/showthread. ... =sk30+bt30
http://www.cncecke.de/forum/showthread. ... =sk30+bt30
http://www.cncecke.de/forum/showthread. ... =sk30+bt30

Zusammenfassung:
genullnull hat geschrieben:SK30 DIN 2080:

Ist die normale SK30 Aufnahme für konventionelle oder gesteuerte Maschinen ohne Werkzeugwechsler.
Die Aufnahme hat einen zylindrischen Ansatz auf der schlanken Seite des Kegels und der Kragen der Aufnahme weist keine Besonderheiten auf.

SK30 DIN 69871

Ist die Aufnahme für Maschinen mit Werkzeugwechsler, also zumeist gesteuerte Maschinen.
Der Aufnahme fehlt der zylindrische Ansatz, weil hier zumeist ein Anzugsbolzen eingeschraubt wird. Weiterhin hat der Kragen der Aufnahme eine Rille für den Werkzeugwechslerarm.

Passt unter Verwendung einer längeren Anzugstange auch in Spindel die für 2080 ausgelegt sind. Evtl. muß ein Mitnehmer aus der Spindel entfernt werden.

BT30

Ist ähnlich (aber nicht kompatibel) mit 69871. Der Kegel ist etwas kürzer (ca. 1mm) und der Kragen ist komplett anders.

Passt ebenfalls in die 2080-Spindel.
Gruss
Karl

Marco
Beiträge: 333
Registriert: 24.11.2016, 18:10

Re: Frage zu Werkzeugaufnahmen SK/BT30

Beitrag von Marco » 28.09.2017, 17:29

Danke Karl

werde ich mal ein wenig einlesen.

Marco
Beiträge: 333
Registriert: 24.11.2016, 18:10

Re: Frage zu Werkzeugaufnahmen SK/BT30

Beitrag von Marco » 28.09.2017, 17:58

Ich habe jetzt alles gelesen. Von geht bis geht nicht ist alles dabei. Nicht schlauer wie vorher. Ich probiere das mal aus, wenn die Lady mal läuft.
Der große Unterschied liegt im Anzugsbolzen, meiner Meinung nach.

Benutzeravatar
Wandoo1980
Beiträge: 1099
Registriert: 30.01.2016, 20:36

Re: Frage zu Werkzeugaufnahmen SK/BT30

Beitrag von Wandoo1980 » 01.10.2017, 09:54

Moin Marco,
es ist nicht nur der Anzugsbolzen, der Kragen ist ebenfalls anders. Dort ist die Nut an einer anderen Stelle, halte die beiden Aufnahmen mal nebeneinander. Du wirst auch einen SK-Bolzen nicht in eine BT-Aufnahme bekommen. Der verdickte Teil am Bolzen hinter dem Gewinde, passt nicht in die Aufnahme, auch wenn das Gewinde in beiden Fällen M12 hat.
Die Nummer mit dem Kragen wird aber auch erst interessant, wenn man ein Werkzeugmagazin hat.
Ich habe in meine SK30 auch schon BT30 Aufnahmen mit BT-Bolzen gespannt. Der Messerkopf aus meinen Videos steckt in so einer Aufnahme. Bei meinem WZW macht das keine Probleme, andersherum sieht es vermutlich anders aus, weil da der SK-Bolzen zu dick ist.

Grüße, Sebastian
"Seute Deern" Eigenbaufräse
Mach3 mit Cismo IP/M und RoyalCNC Addon
iHSV57 Servos von JMC
SK30 WZW
Tutorials und Videos auf meinem YouTube-Kanal

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast