Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Fräsmotoren / HF-Spindeln, Frequenzumrichter
Antworten
mondeo20
Beiträge: 9
Registriert: 08.03.2019, 23:55

Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von mondeo20 » 09.03.2019, 00:59

Hallo an die Gemeinde,

wollte für meine China Fräse 6040T evtl. die CAM Steuerung auf EstlCam umstellen. Komme von Mach3 und da läuft alles Bestens, aber mein Steuerungs-PC verabschiedet sich so langsam und ich wollte auf USB umstellen. Interface ist original Platine (TX14175) mit Optokoppler für die Eingänge , parallele Schnittstelle, Entkoppelung der parallelen Pins via BUS Transceive (74HC...), Relay für den Spindelstart, 0-10V PWC Umsetzung. Habe einen Arduino nach EstlCam Anleitung angedübelt:

Pin DB25 Adruino
Pin1 D5 = Drehzahl /PWM
Pin2 A3
Pin3 A0
Pin4 A4
Pin5 A1
Pin6 A5
Pin7 A2
Pin8 nc/frei
Pin9 nc/frei
Pin10 (Notaus) D6 = Eingang7
Pin11 (Probe) D7 = Eingang8
Pin12 (X) D8 = Eingang1
Pin13 (Y) D9 = Eingang2
Pin14 nc/frei
Pin15 (Z) D10 = Eingang3
Pin16 nc/frei
Pin17 (Spindel Relay) D4 = Fräsmotor an/aus
Pin18 nc
Pin19 nc
Pin20 nc
Pin21 nc
Pin22 nc
Pin23 nc
Pin24 GND
Pin25 nc

Es funktioniert alles außer meine Spindelsteuerung. Die Spindel ist eine Asynchronspindel (Chinaspindel) mit 1,5 KW über Frequenzumrichter (max. 24000 U/s). Problem ist, dass die Spindelsteuerung "rückwärts" läuft. Gebe ich einen hohen Wert ein, dreht das Teil langsam und umgekehrt.
Bevor ich jetzt "Jugend forscht" mache und Spannungen und PWM Frequenzen nachmesse, wollte ich einfach mal nachfragen, ob jemand das Problem kennt und eine einfache Lösung parat hat oder evtl. einen Hinweis hat, was ich falsch mache. Wie gesagt, mir Mach3 läuft es, Pineinstellung ist hier:

PWM Pin 1
Step steht hier auf "Low Active"

Gruss

Helge

RobertD
Beiträge: 177
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von RobertD » 09.03.2019, 10:38

Brauchst einfach nur den PWM Pin invertieren, dann sollte es gehen.Also auf high stellen.
Gruß,
Robert

mondeo20
Beiträge: 9
Registriert: 08.03.2019, 23:55

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von mondeo20 » 09.03.2019, 10:44

Meinst du den Hacken, den man bei der Spindeleinstellung setzen kann?

Habe ich gemacht, der invertiert scheinbar aber nur den Aktivierungsport (ist bei mir Pin17), sprich die Spindel rennt sooft los und geht aus, wenn ich den Knopf in EstlCam zum Anstellen der Spindel drücke.


Helge

mondeo20
Beiträge: 9
Registriert: 08.03.2019, 23:55

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von mondeo20 » 09.03.2019, 11:05

Ach so,hatte ich noch vergessen zu sagen. Wenn ich einfach mal in den Einstellungen bei PWM Min/Max Länge die Werte umdrehe (min =99, max = 1) funktioniert das dann richtig mit dem Schieberegler (nach links weniger, nach rechts mehr). Bei den absoluten Zahlen nicht. Ich habe ja die Vermutung, dass ein invertiertes PWM Signal benutzt wird (0V = volle Lotte, 10V = nix), aber wie gesagt, bevor ich jetzt wieder die Steuerkiste auseinanderschraube, Ossi dranklemme, etc wollte ich einmal rumhören, ob jemand so ein Problem schon mal gehabt hat und wie die Lösung aussah.

Der Frequenzumrichter ist halt auch einer der typischen China Dinger, die überall bei Ebay verkauft werden, nur ohne Gehäuse und direkt in das Steuergehäuse integriert.

Gruss

Helge

RobertD
Beiträge: 177
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von RobertD » 09.03.2019, 12:23

Pin1 invertieren geht nicht?

Habe Estlcam leider gerade nicht vor mir, um in den Einstellungen zu schauen.
Gruß,
Robert

mondeo20
Beiträge: 9
Registriert: 08.03.2019, 23:55

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von mondeo20 » 09.03.2019, 13:16

Also ich habe nix gefunden. Die Inputs kann man invertieren und unter Fräsmotor gibt es auch "Ausgang invertieren", aber das ändert nur D4 am Arduino (Fräsmotor an/aus) was bei mir an Pin17 der parallelen Schnittstelle hängt und das Relay schaltet, um die Spindel über den FU in bewegung zu setzen.

Das PWM Signal wird nicht invertiert.

RobertD
Beiträge: 177
Registriert: 18.03.2018, 20:00

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von RobertD » 10.03.2019, 11:43

Habe mir eben mal die Einstellungen im Estlcam unter Frequenzumrichter angeschaut. Ich denke du brauchst einen PWM-10V Wandler. Dazu gibt es schon diverse Themen, Tipps und Bauanleitungen hier im Forum. ;)
Gruß,
Robert

mondeo20
Beiträge: 9
Registriert: 08.03.2019, 23:55

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von mondeo20 » 11.03.2019, 22:08

Hallo Robert,

danke für deine Antwort, aber Umsetzer brauche ich nicht. Das Board im Steuerkasten hat ja den Umsetzer, nur halt umgekehrt. Habe jetzt doch "Jugend forscht" gemacht mit dem Oszi die Arduino und die Ausgaben von Mach3 angekuckt und eine für mich passable Lösung gefunden.

Zuerst hatte ich überlegt, ob ich einen 2. Atmega nehme, um das Signal zu übersetzen oder per Hardware mit NAND oder NOR Gatter oder Inversetreiber das Signal negiere.

Aber jetzt habe ich erst mal eine Softwarelösung über die Konfiguration per EstlCam gefunden, die für mich passt. Ob das jetzt ein Bug oder Feature ist, egal, es funktioniert zu mindestens und ich hatte es ja schon mal am Anfang erwähnt. Ich hoffe nur, das der Entwickler nicht noch mal auf die Idee kommt, dass als Bug zu sehen und unterbindet.

Also was habe ich gemacht. Unter Frässpindel gibt es 2 Parameter PWM Mindestlänge und PWM Maximallänge. Wenn man die Werte umtauscht, also bei Mindestlänge den größeren Wert einträgt und bei Maximallänge den kleineren Wert dreht sich die Ausgabe am Pin um, genauso wie ich es brauche.
Dann habe ich noch mit dem Startwerten so gespielt, bis ich ungefähr die gleiche Signalausgabe am Oszi sehe wie über Mach3. Jetzt passen die Werte für Drehzahl super zu den angezeigten rpm Werten an meinem FU, Abweichungen für die kleinen Werten max 40 rpm, bei den hohen Werten am 16000 passt rpm fast 1:1. Ob die Spindel auch wirklich so dreht, kann ich nur akustisch verifizieren, da ich keinen Drehzahlmesser habe. Zu mindestens keinen, der bist 24000 rpm kann. Ich habe auch noch mal den Ausdruck der Parameter mit angehängt, falls jemand mit ähnlichem Problemen kämpft.

Damit hat sich das Thema erst mal für mich erledigt.


einstellungem.JPG
einstellungem.JPG (29.27 KiB) 248 mal betrachtet


Gruss

Helge

Benutzeravatar
Christian Knüll
Beiträge: 195
Registriert: 19.01.2016, 10:14

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von Christian Knüll » 14.03.2019, 23:23

Hallo Helge,
mondeo20 hat geschrieben:
11.03.2019, 22:08
Aber jetzt habe ich erst mal eine Softwarelösung über die Konfiguration per EstlCam gefunden, die für mich passt. Ob das jetzt ein Bug oder Feature ist, egal, es funktioniert zu mindestens und ich hatte es ja schon mal am Anfang erwähnt. Ich hoffe nur, das der Entwickler nicht noch mal auf die Idee kommt, dass als Bug zu sehen und unterbindet.
keine Sorge - das war so zwar nicht geplant, bleibt aber als "erwünschte Nebenwirkung" erhalten.

Christian

mondeo20
Beiträge: 9
Registriert: 08.03.2019, 23:55

Re: Umsetzung 6040T China Steuerung auf Estlcam

Beitrag von mondeo20 » 15.03.2019, 19:21

Super und danke für die prompte Rückmeldung. :dance

Gruss

Helge

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast