Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Materialien, Dimensionierung, Lineartechnik..
KarlG
Site Admin
Beiträge: 3923
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von KarlG » 31.05.2022, 12:32

Moin,
Manja hat geschrieben:
31.05.2022, 11:46
Ich habe auch eine Drehbank, aber überdrehen könnte wegen der Härtung Probleme machen, was sagt ihr dazu?
Die Dinger haben idR. HRC60+. Das lässt sich auch auf einer Hobbydrehbank mit richtigem Werkzeug noch drehen, aber Hunderstel kannst Du so nicht runternehmen, weil Du dann Zustände zw. "greift" und "hoppelt drüber" hast und damit keinen konstanten Durchmesser und unschöne Oberflächen.

Besser: Bis kurz vor Endmaß abdrehen und dann mit Supportschleifer auf Endmaß schleifen. Falls Du also eine Kress oder sowas hast, kannst Du die auf den Support tackern und die Dinger schleifen.

Ich würde in diesem Fall aber einfach die Spindeln in die Drehbank spannen, gutes SIC-Schleifpapier in Schlaufe legen und damit die letzten µ runternehmen. Messen kann man sich sparen - man nimmt einfach die Lager als "Referenz", bis sie saugend draufgehen.

Dazu braucht man aber Drehzahl und das könnte bei längeren Spindeln schon zum Problem werden.

Gruss
Karl

Tilman
Beiträge: 325
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von Tilman » 31.05.2022, 14:40

Hatte ich auch bei zwei Spindeln meiner Alu Line. Die sind einfach etwas grob abgedreht und daher reicht es, sie leicht zu überschleifen.

Viele Grüße
Tilman

Manja
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2022, 11:26

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von Manja » 01.06.2022, 10:15

Hallo,
erst mal Danke für die Hilfe. Ich war gestern dann im Keller, zuerst mit meinem alten Kuko-Abzieher die Lager vorsichtig wieder abgezogen, habe dann die Spindeln in der Drehbank eingespannt mit mitlaufender Körnerspitze im Reitstock . Ich hatte noch einen Bogen gutes Schleifband, davon habe ich mir Streifen geschnitten, genau so breit, wie die Lagersitze.
Dann die Drehbank schnell laufen lassen und mit den Schlaufen unter Zug der Schlaufe dann abgeschliffen und immer wieder getestet mit dem Lager.
Es hat sehr gut funktioniert, die Lager rutschen nun gut drauf und lassen sich nun gut Vorspannen.
MfG. Berthold

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast