Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Materialien, Dimensionierung, Lineartechnik..
Antworten
StephanCNC
Beiträge: 3
Registriert: 14.09.2020, 18:05

Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von StephanCNC » 14.09.2020, 18:12

Hallo Zusammen,

ich habe eine 1605 Spindel mit einem Festlager und einem Loslager einzeln vor mir liegen.
Jetzt möchte ich gerne das Festlager auf die Spindel montieren, aber der Teil der Spindel in dass das Festlager soll ist zu straff / eng.
Wie bekomme ich das Festlager montiert? Das ist meine erste Kugelumlaufspindel in Einzelteilen.

Ist das normal das der Lagersitz so eng ist?

Viele Grüße
Stephan

TecMar
Beiträge: 26
Registriert: 02.08.2020, 09:21

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von TecMar » 14.09.2020, 19:08

Hallo,

Was heißt den zu eng? Bekommst du die Spindel überhaupt drauf? An sich sollte das eigentlich "Schmatzend/leicht drückend" zusammenpassen. also keine Presspassung.. Hast du mal Lager innen und Außendurchmesser der Welle mit einem Messchieber nachgemessen?

django013
Beiträge: 1694
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von django013 » 15.09.2020, 04:50

Moin Stephan,

schau mal in das Loch des Festlagers. Dort kann es einen Distanzring zwischen den Kugellagern geben, der gerne mal verrutscht. Mit einem kleinen Schraubenzieher kann man den seitlich verschieben, sodass das "Loch" wieder rund ist.
Dann sollte auch die Spindel einzuführen gehen.

Gruß Reinhard

StephanCNC
Beiträge: 3
Registriert: 14.09.2020, 18:05

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von StephanCNC » 16.09.2020, 19:54

Hallo Danke in die Runde,

aber die Endstücke haben ein leichtes Übermaß, somit müsste man das Festlager erwärmen um es auf die Spindel zu bekommen/geschoben zu bekommen.
Daher meine Frage, ob das üblich ist?
Kann das schaden, wenn die Lagerinnenringe sich nicht auf der Welle bewegen lassen?

Habe bei Hiwin auch gelesen das die was von erwärmen schreiben.....

Ich bin mir etwas unsicher!

Gruß
Stephan

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3699
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von KarlG » 16.09.2020, 20:23

Ich habe die selbst noch nie eingesetzt, aber schon öfter gelesen, dass die Passungen im BK/BF12 ziemlich "straff" sein sollen.
Jetzt stellt sich die Frage, wie groß der Unterschied tatsächlich ist. Dafür könnte man das Spindelende mal runterkühlen und das Lagerinnere mit einem Dorn erwärmen. Wenn es dann "gleitet", ist das vermutlich in Ordnung...

Gruss
Karl

holger
Beiträge: 119
Registriert: 08.08.2018, 18:16

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von holger » 17.09.2020, 06:40

Einfach mit einem Schleifband von Hand etwas überschleifen, dann gehts schon rein.

django013
Beiträge: 1694
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von django013 » 17.09.2020, 15:21

Moin moin,
KarlG hat geschrieben:Ich habe die selbst noch nie eingesetzt, aber schon öfter gelesen, dass die Passungen im BK/BF12 ziemlich "straff" sein sollen.
So verallgemeinern kann man das sicher nicht. Ich habe einige Spindeln mit entsprechenden Fest- und Loslagern via Ali gekauft (von unterschiedlichen Verkäufern) und kann nichts negatives berichten.
Einmal wollte so ein Lager nicht auf die Welle und dann war es ein verrutschter Distanzring.

Aber - es gibt ja Leute, die meinen, dass die Qualitätsstreuung im Osten recht hoch wäre ...
wer weiß ...

Gruß Reinhard

StephanCNC
Beiträge: 3
Registriert: 14.09.2020, 18:05

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von StephanCNC » 18.09.2020, 20:49

Danke für die Antworten!
Also ist es richtig, dass die Innenringe der Lager des Festlagerblocks sich frei auf der Spindel bewegen sollen?

django013
Beiträge: 1694
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Festlager auf Spindelwelle montieren -> WIE

Beitrag von django013 » 19.09.2020, 04:34

Moin moin,

also ich würde das schon für richtig halten.

Wenn Du Dir mal anschaust, wie ein Festlager aufgebaut ist, dann besteht ein Festlager aus 2 Kugellagern, die mit Distanzring auf Vorspannung gehalten werden. Über die Feststellmutter an der KUS kann dann die Vorspannung eingestellt werden. Damit das aber funktioniert, müsste das Kugellager auf der Welle rutschen können.
Das thermische Schrumpfen macht man meines Wissens "normalerweise" bei Lagersitzen, weniger bei Wellen.

Gruß Reinhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast