Was macht die Maschine so steif?

Materialien, Dimensionierung, Lineartechnik..
django013
Beiträge: 1442
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von django013 » 10.01.2019, 06:07

Moin moin,
Marc P. hat geschrieben:Verglichen mit der ALU-Line von Sorotec kostet diese Maschine bei ähnlichen Verfahrwegen 500€ weniger.
Marc, der beste Satz in dieser Diskussion kam von Dir selbst.
Marc P. hat geschrieben:sondern nur deutlich machen, dass man einfach keine Äpfel mit Birnen vergleichen kann/sollte.
Wieso verstößt Du jetzt gegen Deine eigene Regel?
Ne Gantry ist immer steifer, als eine mit zentralem Antrieb des Portalverbinders (bei sonst gleichen Komponenten).
Sorotec ist keine Gantry und Sorotec kalkuliert seine Preise auch anders!
Das „gegen alles“ Prinzip bilde ich mir da auch regelmässig ein...
Hm, liegt vielleicht daran, dass ich bereits ein alter Dackel bin, der schon viel chice gesehen hat?
Abgesehen davon - wenn man mal 6 Jahrzehnte auf dem Buckel hat, ist auch vieles, was in jungen Jahren wichtig war plötzlich belanglos und andere Dinge sind wichtig geworden.

Beispiel Sorotec: ich bin kein Anhänger von Sorotec und lasse mich auch nicht von ein paar Gummibärchen bestechen.
Jedes Mal, wenn ich ne Frage mit Kaufinteresse hatte (ist schon lange her!), wurde ich bei Sorotec dumm angemacht. Danach habe ich selbstverständlich woanders gekauft.
Wenn ich mir dann anschaue, wie die Übernahme von Möderl lief, dann erinnert mich das sehr an die Übernahme der Holzfräse von den Schreiners. Kaum war der Kauf in trockenen Tüchern wurden die Preise saftig angehoben und im Forum zog ein anderer Ton ein.
War vorher die Holzfräsen-Gemeinschaft ein kleiner aber feiner Haufen von Hobbyisten, die sich aushalfen, wurden nach der Übernahme die Profis vergrault (oder auch weg geekelt), was dazu führte, dass inzwischen fast nur noch Dumpfbacken und Vollpfosten dort zu finden sind.

Mein primäres Interesse liegt im Kosten-/Nutzen-Verhältnis. So wie es Holger bei mir tat. Wenn ich weiß, wie man günstiger zum gleichen Ergebnis, bzw. mit gleichem Einsatz ein besseres Ergebnis erreichen kann, dann sage ich das.
Oft wird jemand, der sagt was Sache ist auch angefeindet, weil er angeblich Produkte schlecht redet.
Das passiert nicht nur hier mit mir so, dass sehe ich bei anderen in anderen Foren genauso - die Anfeindung gehört also wohl zu denen, die sich auskennen :D
Scheinbar sind die Lügen wie sie im Tubenland verbreitet werden, für jedermann normal geworden.
Das ist nicht meine Welt.

Beispiel Ender-3 - ich war im Vorfeld schon überzeugt davon, dass der Drucker sein Geld nicht wert ist.
Jetzt habe ich so ein Teil zugelegt und nach nichtmal 3 Monaten ist der Drucker Schrott und außer den Aluprofilen ist nix mehr Original. Womit mein Vorurteil belegt wurde.

Vielleicht gehört das "gegen alles" zu sein, tatsächlich zu mir :D

Gruß Reinhard

Eckert
Beiträge: 19
Registriert: 22.06.2018, 12:53

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von Eckert » 10.01.2019, 09:03

Hallo in die Runde.

Schade, dass die Hälfte des Threads einer Selbsthilfegruppe für frustrierte oder gelangweilte CNC-Fräsen-Bauer klingt :wf

Ich finde es super, dass jemand mal einen anderen, als den sonst üblichen Weg geht, und diesen dann auch noch so ausführlich präsentiert und erklärt. Wobei das Konzept an sich ja nicht neu ist.
Die P2 von EMS wurde oft kopiert. Nun bin ich mal gespannt, wann dieses Konzept oder vielleicht das "Beste" aus zwei Welten miteinander verheiratet wird. Oder gibt es das schon?

Den meisten von uns geht es doch so, dass wir aus unserem schmalen Hobby-Budget, das Maximum rausholen wollen (ob man es braucht oder nicht :am )

Einen weiteren Nachteil sehe ich auch darin, dass die Fräse durch diese Konstruktion stark in die Breite wächst.

Grüße, Ecki
Fräse Fenja
2,2kW China Spindel mit Powtran PI9130
3x JMC 180W Servos
China-Zyklon, Vakuumtisch mit SKV oder Thomas Pumpe
LinuxCNC (Gmoccapy)
Autodesk Inventor+HSM & EstlCAM,

fliegerkind
Beiträge: 290
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von fliegerkind » 10.01.2019, 10:59

Hallo Ecki!

Da ist was Wahres dran, was Du schreibst. Es wird zusammenwachsen, aber die ideale CNC-Fräse kann es gar nicht geben. So halte ich auch diese PFM2 nicht für sooo toll. Lediglich der angebotene Preis ist interessant.

Die Voraussetzungen, die Kenntnisse und das Werkzeug, die für einen Fräsenbau vorhanden sind, die unterschiedlichen Platzbedarfe, Bedürfnisse und Möglichkeiten verhindern das. Ich möchte meine Henriette schön langsam refitten und bin seit einem Jahr dabei, von diesen unzähligen Superfräsenberichten, wo jede besser als die vorige sein soll, das Wesentliche rauszusuchen. Meistens bleibt es dann bei der Vision, denn vieles, was hier, in anderen Foren und auch auf Facebook gezeigt wird ist im Amateurbereich unnötig, oder unmachbar, oder mit Hausmitteln kaum zu realisieren, wie z.B. so eine zentrale, massive Grundplatte. Das sage ich, der einen sehr guten Maschinenpark und auch einigermaßen Erfahrung hat - ich möchte das Geld haben, was frustrierte Einsteiger schon in den Sand gesetzt haben, weil sie mit dem Bauen überfordert waren. Gute Ideen setzen sich ohnehin von alleine durch. Das überfahrende Portal von Sorotec ist sicher interessant, aber auch die zweifache, gegeneinander verspannte Kugelgewindemutter aus dem Thema hier.

Was aber gar nicht geht, und völliger Schwachsinn ist, ist das gegenseitige Aufschaukeln und gleichzeitige Schlechtmachen vom Herkömmlichen. Besonders die Facebook-CNC-Gruppen schwelgen sich von einer Superlative in die nächste hoch und wenn der Fräser nicht mindestens mit hoher Eintauftiefe und Vollgas arbeiten darf, dann ist man kein richtiger Mann. Dafür geben dann finanziell nicht so toll ausgestattete Hobbyisten ihr letztes Hemd? Obwohl sie das alles eigentlich gar nicht brauchen und nur Modellflugzeuge bauen wollen? Schwachsinn in meinen Augen ist auch die Überheblichkeit von manchen Profis, die sich in Hobbygruppen gerne selbst produzieren (besonders auf Facebook).

Mein Resumee:

Diskussion ja, aber real bleiben. Es ist keine Schande, wenn man nur Leistbares umsetzt - es geht nicht darum, wer den größten Pimmel hat. Gerade die Tipps, wie man einfach mit wenig Aufwand tolles erreicht, führen zur guten und günstigen Fräse.

Grüße, Heini

django013
Beiträge: 1442
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von django013 » 10.01.2019, 11:18

Moin Heini,
So halte ich auch diese PFM2 nicht für sooo toll.
da bin ich ganz bei Dir.
Außer der massiven Grundplatte hat die nichts, was hier nicht schon vielfältig thematisiert wurde.

Die Geschichte mit dem Fräsenbauer, der sich nen Stein aus dem Abfallhaufen eines Steinmetzes organisiert hat und damit seine Fräse gebaut hat, finde ich viel spannender.
Oder auch den Kollegen aus dem Nachbarforum, der zeigt, wie sich eine Fräse selbst herstellen kann.
die ideale CNC-Fräse kann es gar nicht geben.
Lach - die ideale Fräse ist doch die, mit der der Fräsenbenutzer zufrieden ist.

Ne Fräse aus Holz mag für einen Modellbauer und vielleicht einen Schreiner voll auf genügen. Warum also schlecht machen oder mehr Geld ausgeben, als notwendig?
Nicht umsonst fragen Karl und ich neue Fräsenbauer zu allererst, was denn eigentlich gefräst werden soll.
Ist doch in der Industrie auch nicht anders. Auch dort gibt es nicht "die eine" Fräse.
Sondern es gibt eine Vielzahl an Bauformen die jede ihre Daseinsberechtigung hat.

Gruß Reinhard

Marc P.
Beiträge: 733
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von Marc P. » 10.01.2019, 12:18

Am Ende des Tages ist vieles Ansichtssache, sogar der Unterschied zwischen Äpfel und Birnen...

Ich denke ein Großteil der Probleme in Foren sind Missverständnisse.
Gantry (Portal-) fräsen sind sie alle drei. Die PFM2 treibt das Portal per Gantry-Antrieb an, was bei Karla und Sorotec anders gelöst ist. Mein Bezug zu Äpfeln und Birnen in meinem ersten Beitrag habe ich an dem Unterschied zwischen 1 und 2 Wagen Lösungen und den aufgezählten konstruktiven Unterschieden fest gemacht. Den Ausdruck "nicht im Ansatz" hätte ich weg lassen können, da eben beides Gantryfräsen sind.

Zurück zum Thema:

Ich könnte mir ebenso eine Kombination aus beiden Ansätzen vorstellen und behalte es für die geplante Eingebaufräse im Hinterkopf.

Gruß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

django013
Beiträge: 1442
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von django013 » 10.01.2019, 15:55

Gantry (Portal-) fräsen sind sie alle drei.
Hm, also da habe ich ein anderes Verständnis. Deshalb hake ich da nochmal nach.
Eine Portalfräse ist meines Wissens nicht automatisch eine Gantry-Bauweise.
Bei einer Gantry-Bauart wird jede Portalseite angetrieben (gleichgültig ob mechanisch oder elektrisch synchronisiert).
Die Crux, warum viele einen Bogen um Gantry-Bauweise machen ist die notwendige Synchronsierung beider Portalseiten, was komlexer ist, aber auch potentiel größere Steifigkeit bringt.
Ist aber ganz klar auch teurer, weil eben zwei KGS, bzw. andere Antriebe benötigt werden.

Gruß Reinhard

Eckert
Beiträge: 19
Registriert: 22.06.2018, 12:53

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von Eckert » 10.01.2019, 16:20

django013 hat geschrieben:
10.01.2019, 15:55
Gantry (Portal-) fräsen sind sie alle drei.
Hm, also da habe ich ein anderes Verständnis. Deshalb hake ich da nochmal nach.
Eine Portalfräse ist meines Wissens nicht automatisch eine Gantry-Bauweise.
Bei einer Gantry-Bauart wird jede Portalseite angetrieben (gleichgültig ob mechanisch oder elektrisch synchronisiert).
Die Crux, warum viele einen Bogen um Gantry-Bauweise machen ist die notwendige Synchronsierung beider Portalseiten, was komlexer ist, aber auch potentiel größere Steifigkeit bringt.
Ist aber ganz klar auch teurer, weil eben zwei KGS, bzw. andere Antriebe benötigt werden.

Gruß Reinhard
Nach Wikipedia ist das eine die Gantry-Bauweise (Portal) und das andere ist der Gantry-Antrieb (zwei Antriebe).

Somit hat Marc recht, aber ich habe Gantry ganz allgemein auch immer mit zwei Antrieben in Verbindung gebracht.
Fräse Fenja
2,2kW China Spindel mit Powtran PI9130
3x JMC 180W Servos
China-Zyklon, Vakuumtisch mit SKV oder Thomas Pumpe
LinuxCNC (Gmoccapy)
Autodesk Inventor+HSM & EstlCAM,

charlyBrown
Beiträge: 128
Registriert: 09.01.2016, 15:43

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von charlyBrown » 10.01.2019, 21:13

Hallo,

kennt Ihr diesen Thread:

https://www.cnczone.com/forums/epoxy-gr ... 8-cnc.html?

Der Autor hat einen ähnlichen Aufbau mit Granit-Platten realisiert. Massiv und steif.

Viele Grüße

Karl-Heinz

1.AVM
Beiträge: 253
Registriert: 19.02.2016, 13:46

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von 1.AVM » 11.01.2019, 08:34

Ja, er hat auch einen Youtubekanal, sehr interessant!
liebe Grüße

Patrick

django013
Beiträge: 1442
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Was macht die Maschine so steif?

Beitrag von django013 » 12.01.2019, 08:46

Moin Heini,
fliegerkind hat geschrieben:Ich möchte meine Henriette schön langsam refitten
Magst Du eine Diskussion zu dem Thema eröffnen?

Ich tu mich etwas schwer, mir vorzustellen, was Du mit Henriette und M4 nicht klein bekommst ;)
Würde mich also sehr interessieren, wo die Reise hingehen soll.

Gruß Reinhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast