Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Hier geht's um Karla!
Manu
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2017, 20:01

Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Manu » 20.10.2017, 09:31

Hallo an alle Forenmitglieder,

da ich neu hier im Forum bin möchte ich mich zuerst kurz vorstellen. Mein Name ist Manuel und ich bin 27 Jahre alt. Neben meiner Arbeit (SPS Software-Programmierer) habe ich immer gerne ein, wie ich es nenne, Bastelprojekt am laufen. So habe ich über die Jahre mir meine eigenen Lautsprecher, einen Quadrocopter und eine kleine Solaranlage zum beleuchten meines Parkplatzes gebaut. Aktuelle arbeit ich an einem kleinen Internet Radio das ich in meinem Bad bedienen kann.
Den Wunsch eine eigene CNC Fräse zu besitzen hatte ich vor ca. einem Jahr bereits schon mal. Dieses vorhaben habe ich jedoch aus Kostengründen und dem Problem das ich nicht die passende Fräse für mich gefunden habe wieder verworfen. Als ich dann auf die Karla gestoßen bin war ich sofort begeistert und wusste das wäre eine super Fräse für mich.

Die letzten Monate war ich damit beschäftigt mich etwas in dieses umfangreiche Thema einzulesen.
Meine ausgewählten Komponenten würde ich euch sehr gerne bevor ich sie Kaufe zeigen und wissen was ihr über das bisherige Setup denkt.
Ich werde überwiegend Holz, MDF, GFK/CFK, Plastik, Plexiglas, Kunststoff, Platinen und kleinere Alu teile Fräsen (und auch mal Gravieren). Alles im Hobby Bereich, d.h. Zeit ist da.
  • Mechanisch habe ich mich für eine Karla (normal) entschieden. [Aufgebaut von Karl]
    (keine Heavy. Gründe: 1. Ich werde nicht hauptsächlich Alu fräsen 2. wenn ich die Mechanik doch mal selbst umbauen will, sind die mittleren vorgespannten Wagen sicherlich einfacher für einen Leihen auszurichten ohne verkanten 3. Ich benötige aktuell nicht die zusätzliche Präzision)
  • Bei den Kugelumlaufspindeln hätte ich aktuell zu den TBI Taiwan tendiert. Ein richtigen Grund kann ich eigentlich nicht nennen, ich hab gelesen die haben weniger Umkehrspiel als die China Spindeln. Hierzu hätte ich auch eine Frage, kann man das Umkehrspiel Softwaretechnisch eliminieren :?: (Ich dachte das hätte ich mal irgendwo gelesen)
  • Spindelaufnahme 43mm für Suhner Fräsmotor.
    (Gründe: 1. Die Lautstärke ist aktuell zweitrangig 2. weniger Aufwand. Der Motor kommt fertig bei mir an muss nur noch eingesteckt werden. Kein ausschliefen der Spindel oder Auswechseln des Steckers, Stichwort Gehäuse erden bei Chinaspindeln. 3. vielleicht auch noch etwas Preiswerter als eine 80mm China Spindel mit FU und schleifen)
  • Als Fräsmotor hätte ich einen Suhner UAD 25 RF eingesetzt. Hier die Frage ob die 1000W reichen oder ob ich doch lieber zum 1500W Motor greifen sollte ? (Fräsen in Holz, MDF, GFK/CFK, Plastik, Plexiglas, kleinere Alu teile. Alles Hobby bereich)
  • Stepper Motoren Lichuan Closed-Loop-Set LC57H380 + LCDA357H
    Für mich als Hobbyfräser werden diese Motoren ausreichen denke ich. Die höhere Verfahrgeschwindigkeit der Leadshine Motoren sind für mich irrelevant und zudem sind sie um einiges teurer.
    Ich habe schon mal Jessie von Lichuan angeschrieben und mir ein Angebot unterbreiten lassen. Weiß jemand wie viel Zoll (Einfuhrgebühren) man da Zahlen muss ? Irgendwie krieg ich das nicht raus auf der Zoll Hompage.
    Eine weitere Frage, wenn ich den 2NM Linchuan Motor auch auf der Z-Achse verbaue, kann der diese im Stormlosen zustand halten oder fährt dann das ganze ding Richtung Erdmittelpunkt :?:
  • Nun Zur Software und zur Controller Platine/BOB. Ich habe viel rumgesucht und gelesen, dabei hab ich mir Mach3, UCCNC und Beamicon2 etwas genauer angeschaut. Als Verbindung zum Rechner hätte ich gerne auf Ethernet gesetzt. Mach3 scheint ja sehr weit verbreitet zu sein und man erhält viel Hilfe in Foren. Jedoch finde ich die Software irgendwie nicht sehr ansprechend (alt, unübersichtlich (ohne diverse Screens)), hat mich jetzt irgendwie nicht überzeugt. Aber ich bin jetzt auch blutiger Anfänger und weis auch nicht wirklich worauf man schauen sollte.
    Was mich jedoch angesprochen hat war Beamicon2, ich hab mir die Anleitung durchgelesen und muss sagen ich fand das alles sehr verständlich und gut beschrieben dort. Beamicon2 gibt es auch für Linux was ich sehr schön finde, da ich eigentlich kein Windows mehr benutzen möchte.
    Was denkt ihr zu Beamicon2, denkt ihr das wäre was für mein Setup ? Als Controller Platine hätte ich dann die Interfaceplatine mit Netzwerk-Schnittstelle für Beamicon2 genommen (OK nicht ganz billig aber vom Tripplebeast hab ich ja nur gutes gehört, also denke ich die Leute von Benezan werden hier auch gute Arbeit geleistet haben)
Vielen Dank schon mal für's Lesen

Beste Grüße
Manu

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3950
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von KarlG » 20.10.2017, 10:00

Moin Manu,
Manu hat geschrieben:
20.10.2017, 09:31
Bei den Kugelumlaufspindeln hätte ich aktuell zu den TBI Taiwan tendiert. Ein richtigen Grund kann ich eigentlich nicht nennen, ich hab gelesen die haben weniger Umkehrspiel als die China Spindeln.
Nunja...
Garantiert wird:
TBI C7P1 - unter 1/100 mm
China "no backlash" - unter 4/100
Real regelmäßig in der Praxis gemessen:
TBI unter 5µ
China unter 1/100

Wir reden also idR. von Differenzen im einstelligen Mikrometerbereich. TBI sind halt die Originale (China die Kopien); TBI hat Qualität und Toleranzen weit besser im Griff, was sich deutlich in der Laufkultur und vermutlich auch in der Lebensdauer niederschlägt. Bei privater Nutzung würde ich aber die Lebensdauer nicht zu hoch hängen; die China-Spindeln kriegt man wahrscheinlich zu seinen Lebzeiten (bei regelmäßiger Wartung) auch nicht verschlissen.
Hierzu hätte ich auch eine Frage, kann man das Umkehrspiel Softwaretechnisch eliminieren :?: (Ich dachte das hätte ich mal irgendwo gelesen)
In der Theorie. In der Praxis funktioniert das nur (einigermaßen) im Gegenlauf und sorgt regelmäßig für Ärger. Stammt noch aus Zeiten, als Spiel im Zehntel- (oder Millimeterbereich) die Regel war. Sowas braucht man heute nicht mehr.
Ich habe schon mal Jessie von Lichuan angeschrieben und mir ein Angebot unterbreiten lassen. Weiß jemand wie viel Zoll (Einfuhrgebühren) man da Zahlen muss ? Irgendwie krieg ich das nicht raus auf der Zoll Hompage.
Zoll ist meist nebensächlich (zw. 2 und 4%); EInfuhrumsatzsteuer ist die bekannte MwSt. mit 19%. Je nach Versender kommt dann noch eine Gebühr (angeblich Finanzierungskosten) zw. 10 und 12€ netto drauf.
Eine weitere Frage, wenn ich den 2NM Linchuan Motor auch auf der Z-Achse verbaue, kann der diese im Stormlosen zustand halten oder fährt dann das ganze ding Richtung Erdmittelpunkt :?:
Z-Achse + Suhner wird der gut halten. Eine 80mm Wakü-Spindel evtl. nicht. Da habe ich keine Erfahrungswerte.

Gruss
Karl

Manu
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2017, 20:01

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Manu » 21.10.2017, 09:39

Morgen Karl,
Real regelmäßig in der Praxis gemessen:
TBI unter 5µ
China unter 1/100
Ok da ist natürlich nicht viel um, ob ich jetzt 5µ oder 10µ Umkehrspiel hab ist mir eigentlich auch relativ egal.
Dann werde ich vermutlich doch zu den China Spindeln greifen. Wegen Verschleiß mache ich mir überhaupt keine Sorgen, die Fräse wird sicherlich nicht jede Woche laufen ...

@ Karl
Was hast du den bisher an Software so getestet ?
Hättest du schon mal Beamicon2 am laufen.
Ich werde mal schauen das ich Beamicon2 am Wochenende auf meinem alten Notebook unter Linux zum laufen bekomme

Grüße
Manu

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3950
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von KarlG » 21.10.2017, 10:49

Moin,
Manu hat geschrieben:
21.10.2017, 09:39
@ Karl
Was hast du den bisher an Software so getestet ?
Nur Mach3.

Gruss
Karl

Manu
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2017, 20:01

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Manu » 22.10.2017, 20:44

Guten Abend,

hab heute Beamicon2 unter Linux installiert.
Anscheinend hat Beamicon2 zu "evince" dem GNOME document viewer einige Abhängigkeiten. Wichtig ist deshalb bevor man das Programm so wie in der Bedienungsanleitung beschrieben installiert, das man vorher sicherstellt das "evince" installiert ist.

Code: Alles auswählen

sudo apt-get install evince
Heute komm ich leider nicht dazu im Programm etwas rum zu drücken...
Ich muss mir auch noch ein CAM Programm für Linux suchen, damit ich mal ein kleines Testprogramm erstellen kann.
Wenn einer ein gutes kennt für Linux, bin ich um jeden Vorschlag dankbar :P

Beste Grüße
Manu

Manu
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2017, 20:01

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Manu » 28.10.2017, 14:12

Mahlzeit,

Motoren sind bestellt bei Jessie :D ... 3x Lichuan Closed-Loop-Set LC57H380 + LCDA357H
Ich hab zu dem Set ein kleines Datenblatt erstellt, mehr Infos hier

Grüße
Manu

Tobe91
Beiträge: 20
Registriert: 30.08.2017, 09:13

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Tobe91 » 29.10.2017, 15:00

Gab's hier eigentlich schon fertig :dh
Einfach unten auf Datenblatt oder Anleitung klicken.

https://www.sorotec.de/shop/Closed-Loop ... ema23.html
Sorotec Compact Line 0605
Mechatron HFS 2,2kW
Lichuan Closed Loop
CNC-Drive AXBB-E mit UCCNC

Manu
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2017, 20:01

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Manu » 30.10.2017, 09:14

Da hast du Recht ... war schon so oft auf der Seite, aber das Datenblatt hab ich anscheinend übersehen.
Naja meins ist etwas bunter :roll: :lol: und geschadet hat's mir sicherlich auch nicht :D
Aber auf jedenfall vielen Dank für den Hinweis.

Grüße Manu

Manu
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2017, 20:01

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Manu » 31.10.2017, 09:40

Heute kam eine Mail von Jessie, Motoren wurden verschickt (31.10) mit DHL express ... voraussichtliche Ankunft 02.11 laut DHL tracking :dh Das würde ich mal rasend schnellen Versand nennen, sonst warte ich Wochen bis Monate auf meine China Lieferungen (OK da ist natürlich auch der Versand nicht so teuer)

Tobe91
Beiträge: 20
Registriert: 30.08.2017, 09:13

Re: Kaufberatung: Erste eigene Fräse

Beitrag von Tobe91 » 04.11.2017, 10:13

Ja die sind echt schnell, 2 Tage hat es bei mir gedauert.
Hatte nur das Pech, dass sie vergessen haben die Hausnummer draufzuschreiben, daher musste ich dann zu DHL das Paket abholen :lol:
Sorotec Compact Line 0605
Mechatron HFS 2,2kW
Lichuan Closed Loop
CNC-Drive AXBB-E mit UCCNC

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast