Suche Karla gebraucht - und einige Fragen

Hier geht's um Karla!
Antworten
Kissling
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.2022, 18:06

Suche Karla gebraucht - und einige Fragen

Beitrag von Kissling » 23.01.2022, 18:35

Hallo Zusammen.

Ich bin RC-Modellbauer und will mir schon seit Jahren aus diversen gründen eine Fräse anschaffen.
Nach eingehendem Studium diverser Foren (ganz besonders diesem) bin ich zu dem Schluß gekommen, dass die KARLA die Fräse ist die meinen Vorstellungen am nächsten kommt.
1. Ich brauche keine rießige Maschiene
2. Sie sollte auch aber auch mal Alu bearbeiten können.

Nun suche ich eine gebrauchte KARLA.
Am liebsten in der Heavy-Version mit 80mm Adapter und passender Spindel.

Falls also jemand seine KARLA verkaufen möchte bitte melde er sich bei mir.
Am liebesten unter 0174 3938968.

@Admin: ich hoffe die Angabe ist erlaubt.

@ Admin:
Falls ich hier falsch schreibe... bitte verschieben.
Ich habe keine Börse gefunden.

Nun noch 2 Fragen:
Frage 1:
Die meisten Portalfräsen haben 2 Linearführungen am Z-Portal.
Die KARLA hat aber nur eine !?!
Wirkt sich das nicht negativ auf die Genauigkeit in Y-Richtung aus?
Sorry, ich bin nur Dipl-Ing Elektrotechnik und hab es nicht so mit den ganzen Festigkeitswerten mit denen hier die Profis rumwerfen. :wf
Ich geh das eher mit allgemeinem Verstand an.

Frage 2:
Ich würde gerne die x-Spindel mit Riehmenantrieb ausrüsten (Platzbedarf).
Ebenfalls den Motor für die y-Richtung mit Riehmenantrieb unter die Fräsfläche verbringen.
Leider habe ich hier im Forum keine Anleitung gefunden.
Vieleicht hat das schonmal jemand gemacht und kann mir hier Tips geben.

Vielen Dank
Ronald

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3907
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Suche Karla gebraucht - und einige Fragen

Beitrag von KarlG » 23.01.2022, 21:41

Moin,
Kissling hat geschrieben:
23.01.2022, 18:35
Die meisten Portalfräsen haben 2 Linearführungen am Z-Portal.
Die KARLA hat aber nur eine !?!
Wirkt sich das nicht negativ auf die Genauigkeit in Y-Richtung aus?
Verglichen mit was? Klar ist eine Konstruktion mit zwei Schienen und 4 Wagen immer überlegen - selbst, wenn das nur 15er wären.
Der lange 25er, der Z "bedient", trägt 3 to Betriebslast und 5,8 to Spitzenlast bei max 710 Nm Verdrehkraft in Y-Richtung. Nein - hier gibt es kein Problem mit der Genauigkeit und die Konstruktion ist auch absolut eigensicher. Was die "Nachgiebigkeit" unter Last betrifft, so könnte man das in der Tat mit einer 4-Wagen-Lösung verbessern. Die würden da aber gar nicht hinpassen....
Ich würde gerne die x-Spindel mit Riehmenantrieb ausrüsten (Platzbedarf).
Das hat schonmal Jemand gemacht und das auch hier veröffentlicht.
Ebenfalls den Motor für die y-Richtung mit Riehmenantrieb unter die Fräsfläche verbringen.
Das wird schwierig, weil kein Platz für den Motor ist. Da müsste der hinterste Querverbinder ab. Vermutlich aber auch machbar...

Gruss
Karl

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast