Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Werkstoffe, Werkzeuge, Bohr- & Fräsparameter
Benutzeravatar
Nickelpiff
Beiträge: 3
Registriert: 03.09.2019, 06:25

Re: Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Beitrag von Nickelpiff » 05.09.2019, 06:55

Moin, wird hier noch mitgelesen.??

Benutzeravatar
Nickelpiff
Beiträge: 3
Registriert: 03.09.2019, 06:25

Re: Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Beitrag von Nickelpiff » 06.09.2019, 09:10

Wollt mich bedanken... habe es hinbekommen.. coole Sache....

Liebe Grüße
Helmut

Marc P.
Beiträge: 739
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Beitrag von Marc P. » 08.10.2019, 10:30

Moin Zusammen, welche Schmiermittel verwendet ihr in euren MMS? Bitte gerne Langezeiterfahrungen. Hinweis: Ich habe in meinem Keller leider nur schlechte Lüftungsmöglichkeiten.

Gruß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

holger
Beiträge: 100
Registriert: 08.08.2018, 18:16

Re: Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Beitrag von holger » 08.10.2019, 13:28

Dann dürftest du nach dem Fräsen kein Auto mehr fahren, wenn du wie ich Spiritus nimmst :-) Aber bei mir ist es kein Keller, sondern eine Garage.

Wobei ich manchmal denke, soll ich die MMS wirklich einschalten? Ich habe sowohl trocken als auch mit Spiritus saubere Oberflächen und kein Problem mit zusetzen usw., d.h. unter Umständen ist die MMS nur fürs gute Gefühl gut. Ich fräse überwiegend Alu 5083 und (sehr gerne aber seltener) 7075.
Für stundenlange Schlichtgänge mit kleinen Minifräsern auf großen 3D-Flächen spare ich mir dann meist den Spiritus und den laufenden Kompressor und pinsle die geschruppte Oberfläche mit Öl ein - was gerade da ist, Motoröl, Rostschutzöl, ... geht auch gut.

Marc P.
Beiträge: 739
Registriert: 10.01.2016, 19:26

Re: Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Beitrag von Marc P. » 08.10.2019, 13:35

Hallo Holger,
ich habe mein letztes Projekt in Alu 5083 (Rumpfform für Modellflugzeug) auch komplett ohne Schmierung gefräst. Nun möchte ich mir einen Vakuumtisch aus Alu fertigen und beim Bohren der >1000 Bohrungen mit 0,8 mm VHM Bohrer lieber schmieren. Ob es not tut weiss ich nicht. Kann mir vorstellen, dass die Standzeit der Werkzeuge verbessert und das Anhaften reduziert wird.
Was nutzten die Leute noch so?

Gruß Marc
Karla #9 "Standard" mit TBI
- 2,2kW HF-Spindel, Powtran PI9130, WaKü
- 3x 1,9Nm Stepper, TripleBeast, ESS, C2D PC
- Zyklonabsaugung + Siemens, Vakuumtisch + Elmo-G SKV
- Win7Pro, Mach3 + SchmidtScreen
- Inventor+HSM, Autocad, Condacam

Bernd
Beiträge: 74
Registriert: 31.10.2018, 08:32

Re: Minimalmengenschmierung für unter 100 Euro

Beitrag von Bernd » 08.10.2019, 16:15

Hallo Marc,
ich benutze immer Standard Kühlschmiermittel, Wassermischbar.
Das ist bei mir überall im Einsatz, beim Bohren, Drehen, Sägen und auch beim Fräsen.
Gruß Bernd

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast