unschöne Seiten

Werkstoffe, Werkzeuge, Bohr- & Fräsparameter
Antworten
Nuklius
Beiträge: 10
Registriert: 23.03.2019, 09:49

unschöne Seiten

Beitrag von Nuklius » 30.05.2019, 10:58

Hallo Späneerzeuger,

hab nun nach ein par kleineren "first cuts" versucht, eine Antastplatte zu fräsen. Leider habe ich nur ergatterte Aluminium Reste, daher weiß ich nicht, was es für Alu ist. So wie es aussieht ist die Oberfläche wohl feingefräst. Jedenfalls ist in sofern Erfolg zu vermelden, das Maschine und Fräser noch heile sind und auch kein Blut geflossen ist :dh
(bisher erst einen 1,5mm Fräser gekillt! und den hab ich mir beim Ausspannen .... weiß der Teufel wie ... mit dem Gabelschlüssel abgeschlagen :oops: :oops: :? )

Jedoch sehen die Seiten recht rau aus.
Antastplatte.jpg
Auf dem Bild sehen die Seiten noch schlimmer aus, als in Wirklichkeit.

Parameter (Schnittdaten von Sorotec), keine Kühlung/Schmierung:
Antastplatte aus Aluminium, 50x50x10, Legierung unbekannt.
Fräser: VHM 3mm Einschneider von Sorotec
Drehzahl: 20000
Vorschub: 200mm/min
Zustellung 0,5mm

Nun frage ich mich natürlich, wo soll ich ansetzen? Drehzahl, Vorschub oder Zustellung ... oder an allem schrauben?

Danke im Voraus und an alle Väter .... alles gute zum Vatertag!!

Gruß
Michael

sswjs
Beiträge: 323
Registriert: 23.09.2016, 16:52

Re: unschöne Seiten

Beitrag von sswjs » 30.05.2019, 12:59

Moin,

Schlichtdurchgang über volle Höhe vergessen? Man sieht jedenfalls noch deine 0,5mm Zustellung. Fräs mit 0,2mm Übermaß und schlichte, also fräs das Übermaß mit 10,5mm Zustellung auf einmal ab.

Ja, richtig gelesen, 10,5mm. Das geht also 0,5mm in die Unterlage.

Auch scheint mir dein Vorschub etwas niedrig, der Schnittdatenrechner von Sorrotec gibt bei Alu-Knetlegierung 1100mm/min und bei Alu-Guss 540mm/min an.

sswjs, aka Jens
Maschinen: High-Z 1000 mit Kress FME-1050/1, Stepcraft 1/600 umgebaut mit Kress FME-1050

Nuklius
Beiträge: 10
Registriert: 23.03.2019, 09:49

Re: unschöne Seiten

Beitrag von Nuklius » 30.05.2019, 20:23

Hallo Jens,

Danke für deine Hilfe! Nein, geschlichtet habe ich nicht. Bis jetzt bin ich froh, dass ich generell etwas fräsen konnte. Aber ich sehe schon, da werde ich mich wohl einarbeiten müssen. Ich habe gesehen, dass es in Estlcam Einstellungen zum Schlichten gibt. Soweit war ich aber bisher leider noch nicht. Und das man in die Opferplatte reinfräst .... nunja, dafür ist die doch da :D
Bezüglich der Schnittdaten; da ich ja nicht wusste, um welche Legierung es sich handelt und ich in dieser Hinsicht eh ein kleiner Schisser bin, hab ich aus dem pdf von Sorotec die 0,01mm/Zahn genommen. Mein AMB Fräsmotor schafft max 24000 U/min. Und um auch da meiner Feigheit vor dem (Alu) Feind gerecht zu werden habe ich schöne runde 20000 U/min gewählt. Deswegen die 200mm/min Vorschub.

wie gesagt habe ich als Anhaltspunkt das pdf File von Sorotec verwendet. Aber als ich in deinem Post was von Schnittdatenrechner gelesen habe, hab ich mal danach gegoggelt .... :oops: Danke für den hinweis!

Nun, ich werde demnächst mal mit etwas mehr Mut an die Sache gehen und auch das Schlichten probieren.

Gruß
Michael

Willhelm B.
Beiträge: 112
Registriert: 28.08.2017, 14:33

Re: unschöne Seiten

Beitrag von Willhelm B. » 16.06.2019, 10:16

Stell mal in den Einstellungen von Gegenlauf auf Gleichlauf.

MMS bzw. MMK solltest du nachrüsten.

NoPlease
Beiträge: 16
Registriert: 19.11.2018, 19:23

Re: unschöne Seiten

Beitrag von NoPlease » 25.06.2019, 13:20

sswjs hat geschrieben:
30.05.2019, 12:59

Auch scheint mir dein Vorschub etwas niedrig, der Schnittdatenrechner von Sorrotec gibt bei Alu-Knetlegierung 1100mm/min und bei Alu-Guss 540mm/min an.

sswjs, aka Jens
Hallo Jens,

Kann es sein dass Du im Sorotec Schnittdatenrechner die Werte mit einem Zweischneider berechnet hast?
Wenn dem so ist dann sollte Michael mit seinem 3mm Einschneider dann die Hälfte deines angegebenen Vorschubes wählen.

@ Michael:
Link zum Schnittdatenrechner von Sorotec : https://webseite.sorotec.de/download/fr ... echner.zip

Benutzeravatar
Christian Knüll
Beiträge: 200
Registriert: 19.01.2016, 10:14

Re: unschöne Seiten

Beitrag von Christian Knüll » 25.06.2019, 18:20

Hallo,

solche Rattermarken sind normalerweise ein starkes Indiz für Spiel in der Maschine - oder eine generell sehr weiche Konstruktion, so dass sich der Fräser leicht zur Seite biegen kann. Ggf. auch ausgeschlagene Spindellager.

Falls es das ist hilft schlichten und optimieren der Parameter nicht viel - dagegen kommt man nur durch Erhöhung der Steifigkeit an.

Tip: Fräser so kurz wie möglich einspannen - ein lang eingespannter 3mm Fräser biegt sich schon von alleine ziemlich gut weg selbst wenn die Maschine an sich steif ist.

Christian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast