Moin

Schreib was über Dich, wenn Du magst
millhouse_
Beiträge: 153
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Moin

Beitrag von millhouse_ » 01.11.2018, 10:15

PS: Damit das hier im Vorstellungsbereich nicht weiter ausufert setz ich mich später mal kurz hin und erstell ein entsprechendes Thema im passenden Unterforum.

MfG,
Roland

django013
Beiträge: 1532
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Moin

Beitrag von django013 » 01.11.2018, 11:51

Die zwei roten Teile sind Querstreben. Eine oben, eine unten.
Schon klar!
Nur ist die unter geschätzt 5x schmaler als die obere. Da frag ich mich natürlich, was Du Dir dabei gedacht hast, wo ich es doch genau anders herum geplant hätte.

Gruß Reinhard

millhouse_
Beiträge: 153
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Moin

Beitrag von millhouse_ » 01.11.2018, 12:25

Die obere muss breit genug sein um die Lager der Spindel aufnehmen zu können.

Die Lager sind 70mm breit. Die Strebe 75mm. Das Festlager hat 4 M6 Schrauben. Keine Ahnung welche Kräfte bei rapids dort anliegen. Deshalb 20mm Materialstärke.

Ich versuch das ganze so leicht wie möglich zu konstruieren, allerdings geb ich dir Recht dass 500g mehr oder weniger für eine breitere Strebe durchaus vernachlässigbar wären.

django013
Beiträge: 1532
Registriert: 18.01.2016, 17:12

Re: Moin

Beitrag von django013 » 01.11.2018, 13:06

Moin Roland,
Die obere muss breit genug sein um die Lager der Spindel aufnehmen zu können.
Sorry, aber das ist doch Quark.
Wenn's sein muss, kannst Du das Lager auch an der Seitenwange festschrauben. Das ist kein Grund, die ganze Strebe so breit zu machen.

Nicht dass die Strebe jetzt verkehrt wäre - ganz im Gegenteil, aber wenn Du den ausgerechneten Kräften Rechnung tragen wolltest, müsste die untere Strebe 150mm breit sein. Bei Dir sieht es eher nach 20-30mm Breite aus.
allerdings geb ich dir Recht dass 500g mehr oder weniger für eine breitere Strebe durchaus vernachlässigbar wären.
Selbst 50kg mehr wären ein Klacks.
Schau Dir mal die Specs der Linearschienen an. Die können normalerweise ne Tonne oder mehr ab.

Gruß Reinhard

millhouse_
Beiträge: 153
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Moin

Beitrag von millhouse_ » 01.11.2018, 13:35

Das klingt alles schön und gut aber ich muss mit dem arbeiten was da ist. Und der limitierende Faktor sind erstmal die Motoren die schon gekauft sind.

https://www.amazon.de/17-09-16-11-ACT-M ... nema23+425

Du musst auch berücksichtigen dass die Rippen mit den Querstreben verschraubt werden. Dadurch verteilen sich die Kräfte ja.

Stud54
Beiträge: 660
Registriert: 15.02.2018, 16:19

Re: Moin

Beitrag von Stud54 » 01.11.2018, 14:28

Die Stepper im Link schieben dir locker 90kg Portal sicher durch die Gegend, nur mal so....

millhouse_
Beiträge: 153
Registriert: 31.10.2018, 09:06

Re: Moin

Beitrag von millhouse_ » 01.11.2018, 17:37

Hi.

Bei 2 Motoren auf der Y Achse ist da schon bisschen Power dahinter. Stimmt.

Ich hab den Plan nochmal überarbeitet. Die Portalplatte ist jetzt 25mm dick, die untere Strebe 20mm dick und 35mm tief.

Das hier war die Vorlage:


youtu.be/yebLKUM_WMY

Auf grabcad gibt es die Pläne zu der Fräse und dort ist lediglich eine 25mm starke Portalplatte verbaut. Keine zusätzliche Verstärkung. Und es scheint zu funktionieren.

Ich bin zuversichtlich dass es für meine Zwecke reichen wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast