Estlcam Fräser verfährt nach Werkzeuglängenmessung

Fragen / Tips zu Serienmaschinen und was sonst nirgends reinpasst
Antworten
Moerk
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2022, 09:42

Estlcam Fräser verfährt nach Werkzeuglängenmessung

Beitrag von Moerk » 18.01.2022, 09:55

Hallo zusammen,

ich bin total neu in der CNC Welt. Wie viele andere bestimmt auch habe ich mich Hals über Kopf in die Möglichkeiten verliebt, und mein erster Lernerfolgt ist, dass ich das komplette Thema in einer nahezu naiven Weise unterschätzt habe...

Als ambitionierter Hobbybastler geht es mir in erster Linie um das Fräsen von Platinen.

Nun habe ich hier seit etwa einem Jahr eine Sainsmart 3018 stehen, die ich mit Estlcam steuere. Das hat auch schon mal funktioniert, durch Jobwechsel und Geburt des zweiten Kindes habe ich mich dann aber erst jetzt wieder an das Projekt gesetzt und komme direkt nicht weiter. Soviel zur Einleitung, jetzt mein Problem.

Ich führe vor dem Fräsvorgang eine Werkzeuglängenmessung aus. Dazu geht dann der Fräser wie es wohl sein soll schön langsam zur Platine, tippt an und fährt dann wieder den eingestellten Weg von 1,00mm hoch. Dort setze ich dann den Nullpunkt (?). Wenn ich nun das Fräsen beginne, dann denkt die Maschine das der Nullpunkt quasi diese Sicheheitshöhe nach der Werkzeuglängenmessung ist und beginnt dort Ihre Kreise zu ziehen.

Ich habe bereites mit den Einstellungen zum CNC-Start ("Über Nullpunkt", "Auf Nullpunkt" usw) gespielt und alles ausprobiert was mir zwei Fräser zerbrochen hat, aber ich komme nicht zurecht. Es scheint mir immer Irritationen zu geben mit dieser Sicherheitshöhe.

Über jede Idee bin ich sehr Dankbar!!

Herzliche Grüße aus Hamburg,
Mirko

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3907
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Estlcam Fräser verfährt nach Werkzeuglängenmessung

Beitrag von KarlG » 18.01.2022, 12:20

Moin,

die Sicherheitshähe ist die Sicherheitshöhe und hat nichts mit dem Z0 zu tun. Indirekt natürlich schon, weil sie natürlich (!) über Z0 liegen "sollte".

Du hast also 3 Parameter:
1. Die Antasthöhe
2. Der offset, der sich daraus ergibt, ob direkt das Werkstück angetastet wird, oder eine Tastplatte, die auf dem Werkstück liegt
3. Die Sicherheitshöhe, wohin er fährt, wenn der Antastvorgang abgeschlossen ist und nur dazu dient, dass die Spindel nicht mit aufliegendem Werkzeug gestartet wird

Wie das in Estlecam abgebildet werden muss, weiß ich nicht.
Dort setze ich dann den Nullpunkt (?)
Eben nicht! Wenn Du nach dem Antasten wieder 1mm hochgefahren bist, dann liegt der Nullpunkt 1mm tiefer. Er müsste dann also +1,000 anzeigen.

Natürlich KANN man den Nullpunkt beliebig setzen, wenn der nachfolgende Job das berücksichtigt. Üblich sind Werkstückoberfläche oder (seltener) Werkstückunterkante.

Gruss
Karl

Moerk
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2022, 09:42

Re: Estlcam Fräser verfährt nach Werkzeuglängenmessung

Beitrag von Moerk » 19.01.2022, 08:44

Hallo Karl,

vielen Dank für deine Antwort.
Genauso wie du es mit dem Nullpunkt sagst hatte ich es auch verstanden, bzw. wäre ich dann davon ausgegangen das die Software sich quasi ans Werkstück tastet, den Nullpunkt dort setzt und wieder ein Stück hoch geht, nur das passiert so leider nicht.

Ich werde heute nicht dazu kommen mich mit der Fräse zu beschäftigen aber morgen werde ich weiter experimentieren und berichten wenn ich Erkenntnisse habe!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast