Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Fragen / Tips zu Serienmaschinen und was sonst nirgends reinpasst
Aloha
Beiträge: 41
Registriert: 11.06.2020, 21:26

Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Aloha » 11.06.2020, 21:48

Hallo,

seit Jahrzehnten werkle ich im Holz, nenne die C3 Kombimaschine von Hammer (Felder, A), eine große und eine kleine Bandsäge, und diverse andere Maschinen mein eigen, und manchmal, bei komplizierteren Aufgaben (X identische Rundungen z.B.) würde ich mir wünschen, eine CNC-Fräse zu haben.

Kürzlich habe ich ein Werbeblatt von Felder bekommen, wo sie ihre neue CNC-Fräse HNC 47.82 vorgestellt haben.
Ich war natürlich begeistert von dieser Maschine, aber leider kostet sie einen Batzen Geld, bis zu 5000 €, eigentlich zu viel für Hobbygebrauch.

Ganz ausgeschlossen ist es nicht, dass ich sie kaufen werde, sie ist sehr gefragt und Liefertermin ist zu diesem Zeitpunkt der Monat Oktober.

Ehe ich mich entschließe, eine so teure Maschine trotzdem zu kaufen habe ich mich mal nach Alternativmaschinen umgesehen, aber da gibt es so viele, da blicke ich nicht durch.

Welche wären empfehlenswert?

Das hängt wohl auch vom Verwendungszweck ab. Ein Beispiel: ich habe vor einigen Tagen eine wunderschöne Dipladenia gekauft. Da sie beinahe 1m hoch ist, und in einem kleinen Topf steht, und beim geringsten Windstoß umzufallen droht, habe ich mit Sketchup einen Kasten gezeichnet, in dem ich unten eine dünne Schicht Beton vorgesehen habe (ist schon am Trocknen), wegen der Stabilität, und die Seiten sollen aus 24 vertikalen Brettchen bestehen, die ich in Sketchup im Handumdrehen oben abgerundet habe, aber um das sauber auf der Bandsäge hinzukriegen, ist eine andere Sache. Da wünsche ich mir dann eine Computegesteuerte Fräse herbei.

Anderes Beispiel: ich bin Hobbybienenzüchter und fertige alles was aus Holz besteht selbst an, aber da gibt es Rähmchenteile,die schwierig zu fertigen sind; da stelle ich mir vor, diese Arbeit durch eine CNC Fräse erledigen zu lassen.

Oder aber das Anfertigen von Zahnrädern, u. ä.

Ein letztes Beispiel das mir spontan einfällt: Reliefschrift.

Bei meinen Recherchen bin ich auf eine Maschine gestoßen - ich weiß nicht mehr weloche- mit der man nicht nur substraktiv, also per Fräse, sondern auch additiv (3D Drucker) arbeiten kann.

Ich bin gespannt auf eure Ratschläge.

Mit freundlichen Grüßen
Aloha

Tilman
Beiträge: 219
Registriert: 20.11.2018, 22:02

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Tilman » 12.06.2020, 08:46

Ich arbeite selber viel mit Holz und habe meine Fräse in den letzten 10 Jahren auch öfters dafür "missbraucht". Es macht schon vieles leichter. So sehr ich die Felder-Produkte schätze (hab mir Anfang des Jahres eine Hammer A3-41 angeschafft), kann man von der CNC-Fräse nur abraten: Die Mechanik ist kaum besser, als die eines billigen Fernost-Produkts und die elektronische Ausstattung ist vorsintflutlich. Wir haben hier bereits den Kopf darüber geschüttelt.

Wenn Du technisch etwas fit bist, kommst Du finanziell am besten davon, wenn Du Dir einen Bausatz holst und die Fräse selber aufbaust. Darüber hinaus bestimmt Deine Sorgfalt beim Aufbau dann auch die Präzision. Bei einer fertigen Fräse kannst Du nur darauf hoffen, dass der Hersteller sich die entsprechende Mühe gegeben hat. Eine gute Anlaufstelle für solche Bausätze wäre sorotec.de.

Rechne aber bitte nicht damit, viel Geld im Vergleich zur Felder Maschine zu sparen. Eine CNC-Fräse für wesentlich weniger Geld ist so ungefähr, als wolltest Du einen Abricht-/Dickenhobel für unter 1000 Euro kaufen. Das wird einfach nichts Vernünftiges.

Viele Grüße
Tilman

Olli-CNC
Beiträge: 349
Registriert: 01.01.2018, 12:13

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Olli-CNC » 12.06.2020, 13:54

Tilman hat geschrieben:
12.06.2020, 08:46
Eine gute Anlaufstelle für solche Bausätze wäre sorotec.de.
und natürlich hier im Forum beim KarlG mit seiner "Karla" in verschiedenen Ausführungen.

Herzlich Willkommen im Forum


Gruß
Olli

Benutzeravatar
Pascal
Beiträge: 14
Registriert: 15.05.2020, 17:53

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Pascal » 14.06.2020, 06:10

Unter https://webseite.sorotec.de/sorotec-hobby-line/ findest du Infos zu Einsteiger Serie von Sorotec, der Hobby-line.
Diese gibt es nur als Bausatz.
Ich hab mir die größte davon mit einer Bearbeitungsfläche von 1050 auf 610 mm für die Holzbearbeitung bestellt.
Warte aber leider noch auf die Maschine.
Wenn du mehr Bearbeitungsfläche brauchst musst du in den anderen Serien von Sorotec schauen.

Mfg Pascal.

Aloha
Beiträge: 41
Registriert: 11.06.2020, 21:26

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Aloha » 14.06.2020, 10:02

Hallo,

vielen Dank für eure Nachrichten.

Schade, dass die Maschine von Felder nichts taugt resp.veraltet ist.

Ich habe mir die Website von Sorotec mal angeschaut.
Angst macht mir die die Tatsache, dass die Schrittmotorsteuerung auch als Bausatz geliefert wird.
Wie schwierig ist es, den zusammenzubauen?

Im Konfigurator gibt es keine Software, wenn ich richtig verstehe.

Welche fertige Maschinen für den Hobbygebrauch gibt es und sind zu empfehlen?

MfG
Aloha

kalle
Beiträge: 17
Registriert: 17.01.2018, 22:32

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von kalle » 14.06.2020, 10:26

Aloha hat geschrieben:
14.06.2020, 10:02
Ich habe mir die Website von Sorotec mal angeschaut.
Angst macht mir die die Tatsache, dass die Schrittmotorsteuerung auch als Bausatz geliefert wird.
Wie schwierig ist es, den zusammenzubauen?
Es gibt auch fertige Steuerungen bei Sorotec - entsprechend teuer aber.
Für jemanden, der "eine (sachkundige) elektrische Ader" hat, ist es nicht zu schwierig; wo man nicht weiter weiß, Hilfe holen, z.Bsp. im Forum.
In welcher PLZ-Region wohnst Du - es gibt bestimmt jemanden in der Nähe, der Dir eine bauen kann ...
Im Konfigurator gibt es keine Software, wenn ich richtig verstehe.
Wenn Du die Steuerungs-Software meinst: da hast Du freie Auswahl; sehr oft verwendet werden:
- EstlCam (als Steuerung)
- WinPC-NC
- Eding-CNC
- UCCNC
- und etliche weitere
welche fertige Maschinen für den Hobbygebrauch gibt es und sind zu empfehlen?
- gibt viele
- empfehlenswert u.a. Sorotec alle Baureihen (Hobby-Line für Anfänger)
- Stepcraft (für Anfänger), nicht unbedingt Alu-tauglich
- Chinafräsen für Experimentierfreudige und Bastelwillige (3018, 6040 etc.)

Gruß Michael

Benutzeravatar
Pascal
Beiträge: 14
Registriert: 15.05.2020, 17:53

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Pascal » 14.06.2020, 12:40

Ich habe auch zuerst mit einer 3018 China CNC mit EstlCam herum probiert bevor ich mich entschieden habe eine Hobby-Line zu bestellen.

Aloha
Beiträge: 41
Registriert: 11.06.2020, 21:26

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Aloha » 14.06.2020, 15:24

Hallo,

besten Dank

Ich wohne in Luxemburg.

Dem Namen resp. den Fräsen von Stepcraft bin ich begegnet bei meinen Recherchen. Sind die qualitätsmäßig gut?
In einer Vorstellung von 10 Fräsen (https://www.precifast.de/cnc-fraese-bausatz/) gibt es auf Platz 2 eine Fräse von CNC Step, und eine Stepcraft auf Platz 3, bei der allerdings die Bemerkung steht, bei harten Materialien müsse man Abstriche machen, was für meine Arbeit im Holz nicht so gut ist.

Was haltet ihr von CNC Step?

Auf Platz 1 ist da eine BZT.

Es sind die Maschinen von Stepcraft die auch mit einem Druckkopf ausgestattet werden können. Ich hatte das in meiner ersten Nachricht erwähnt.

MfG
Aloha

Aloha
Beiträge: 41
Registriert: 11.06.2020, 21:26

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von Aloha » 17.06.2020, 08:52

Hallo,
So sehr ich die Felder-Produkte schätze (hab mir Anfang des Jahres eine Hammer A3-41 angeschafft), kann man von der CNC-Fräse nur abraten: Die Mechanik ist kaum besser, als die eines billigen Fernost-Produkts und die elektronische Ausstattung ist vorsintflutlich. Wir haben hier bereits den Kopf darüber geschüttelt.
In welchem Thema? Ich habe keinen solchen Beitrag gefunden..

MfG
Aloha

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3772
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: Welche Fräse für Hobbyverwendung?

Beitrag von KarlG » 17.06.2020, 09:52

Aloha hat geschrieben:
17.06.2020, 08:52
In welchem Thema? Ich habe keinen solchen Beitrag gefunden..
Das war nicht hier.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste