3018 Startklar machen für Platinen

Fragen / Tips zu Serienmaschinen und was sonst nirgends reinpasst
Hanky
Beiträge: 37
Registriert: 16.02.2022, 16:03

3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Hanky » 16.11.2022, 13:30

Hallo zusammen,

Ich war ja jetzt schon ewig nicht mehr auf dem Bord tätig, das lag aber an meiner Gesundheit den ich hatte einen 9 Cm großen Tumor im untern Lungenlappen, das ding ist raus und die Ärzte sind voller Hoffnung das da nix nachkommt.

Im Zuge meiner Genesung bin ich wieder voll in mein Hobby eingestiegen und mach so einiges, im Moment bereite ich meine kleine 3018 aufs Platinen fräsen vor den ich habe einiges am Start !.

https://www.youtube.com/watch?v=kQmX_AAAC4s

Das Video war eigentlich viel länger aber ich hatte nicht bemerkt dass die Karte SD Karte voll war.

Gruß

Werner

Der58er
Beiträge: 6
Registriert: 27.11.2022, 14:40

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Der58er » 27.11.2022, 16:03

Hallo Werner,
das ist eine gute Idee mit dem Schleifvorsatz, aber auch die Verstärkung der Spindelführung gefällt mir.

Ich habe mit vor einer Woche auch eine 3018 Pro zugelegt und habe die nun auch soweit optimiert.
Mir war aufgefallen, dass der Spindelmotor in der Aufnahme doch sehr wackelig war. Nach dem ich die Führungswellen der Z – Achse nachgemessen hatte, wusste ich auch warum. Die Führungen waren gut 0,1 mm unter dem Maß. Nachdem ich nun neue Führungen eingebaut habe ist kein Spiel mehr vorhanden.
Auch war die Alu – Platte krumm, die habe ich auch noch richten müssen. Nun habe ich nur noch 0,05 mm Abweichung in der Ebene, wenn ich die mit der Messuhr abfahre.

Für die Spindel habe ich mir noch eine ER16 Aufnahme bestellt. Wenn die da ist werde ich mich auch mal dransetzen so eine Verstärkung konstruieren. Die meisten Fräser die ich habe, sind 6- und 8 mm im Schaft. Dafür ist die Aufnahme ER16 schon besser geeignet.

Leider konnte ich meine Fräse bis jetzt noch nicht einsetzen. Ich habe meine Rechner schon mit X-Programmen zugemüllt, weil ich einfach keine Funktion finde, die den Radius vom Fräser automatisch berücksichtigen. Im G – Code gibt es ja G41 und G42 die dafür zuständig sind.
Z. B. bei Candle GRBL gibt es die Funktion von G40, aber damit kann man eigentlich nichts anfangen. Und G40 ist ja eigentlich zum Deaktivieren von G41 und G42.

Ich denke die GRBL Software die man so findet sind alle nur für einen Gravierstichel oder Laser ausgelegt. Da braucht man das ja nicht.

Leider kann man ja auch nicht auf die Steuerung von VIGO, die bei der 3018 Pro dabei ist EstelCam aufspielen.
Daher habe ich mir mal eine andere Steuerung gekauft, aber funktioniert auch nicht.

Vielleicht finde ich ja hier im Forum einen Hinweis wie es geht, die Radiuskompensation des Schneidwerkzeugs einzugeben.

Viele Grüße
Rainer
Gruß, Rainer

Elses
Beiträge: 178
Registriert: 17.12.2018, 08:56

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Elses » 28.11.2022, 07:34

Da nimmt man einen WoodPecker 3.4 oder wenn es etwas geschmeidiger laufen soll einen MKS DLC 2.0 mit TMC 2208 Treibern.
Damit läuft auch EstlCam ohne Probleme...das ist die einfache Version und wäre Plug&Play.
Jetzt das Gewusel und ein Source Rabbit Controller (ESP32) und FluidNC was gut funktioniert aber gebastelt werden muss.
Natürlich funktionieren auch alle anderen ESP32 Controller aber da läuft wohl auf keinem EstlCam..ich hab zumindest keinen gefunden : )
GRBL sowie FluidNC und ein paar andere funktionieren aber brauchen viel Liebe bei den Settings.
Die meisten Arduiono 328P werden stumpf geflasht und gut ist.

Nein, ich löte nicht auf Vigo Controllern...die schmeiss ich in den Müll.

Falls Du etwas brauchst sag bescheid, ich hab ein paar zur Auswahl...
Dateianhänge
Controller_aussortiert.JPG

Der58er
Beiträge: 6
Registriert: 27.11.2022, 14:40

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Der58er » 28.11.2022, 12:40

Elses hat geschrieben:
28.11.2022, 07:34
Da nimmt man einen WoodPecker 3.4 oder wenn es etwas geschmeidiger laufen soll einen MKS DLC 2.0 mit TMC 2208 Treibern.
Damit läuft auch EstlCam ohne Probleme...das ist die einfache Version und wäre Plug&Play.
Jetzt das Gewusel und ein Source Rabbit Controller (ESP32) und FluidNC was gut funktioniert aber gebastelt werden muss.
Natürlich funktionieren auch alle anderen ESP32 Controller aber da läuft wohl auf keinem EstlCam..ich hab zumindest keinen gefunden : )
GRBL sowie FluidNC und ein paar andere funktionieren aber brauchen viel Liebe bei den Settings.
Die meisten Arduiono 328P werden stumpf geflasht und gut ist.

Nein, ich löte nicht auf Vigo Controllern...die schmeiss ich in den Müll.

Falls Du etwas brauchst sag bescheid, ich hab ein paar zur Auswahl...
Vielen Dank für dein Angebot.
Ich habe mir schon einen weiteren Controller bestellt, der diese Woche ankommen soll.
Wenn es mit diesem Controller auch nicht funktioniert, verkaufe ich die kleine Fräse wieder.

Für mich macht es keinen Sinn da genauso viel Geld reinzustecken wie die Fräse neu gekostet hat, nur um die mit einer Radiuskompensation laufen lassen zu können.
Wenn ich gewusst hätte wie grottig die GRBL Steuerungen Candle, UGS und was es so noch gibt doch sind, hätte ich mir das mit der Fräse nicht angetan.
Gruß, Rainer

KarlG
Site Admin
Beiträge: 3965
Registriert: 22.12.2015, 22:17

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von KarlG » 28.11.2022, 13:35

Der58er hat geschrieben:
28.11.2022, 12:40
Für mich macht es keinen Sinn da genauso viel Geld reinzustecken wie die Fräse neu gekostet hat...
So ist das! Wer mit den Dingern, so wie sie kommen, nicht leben kann, lässt besser ganz die Finger davon. Daran ernsthaft etwas "verbessern" zu wollen, landet regelmäßig bei Anschaffungspreis *2++ und man muss immernoch jede menge Kompromisse eingehen. Ich hatte mir ja mal das Ziel gestellt, eine 6040 verbessern zu wollen und am Ende ist eine komplette Neukonstruktion draus geworden.

Die Dinger sind ja nicht nur billigst hergestellt, sondern schon konstruktiv "minimalistisch" ausgelegt und jede kleine Verbesserung erfordert eine Kette an kaskadierenden Folgeänderungen.

Gruss
Karl

Elses
Beiträge: 178
Registriert: 17.12.2018, 08:56

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Elses » 28.11.2022, 18:45

Naja, für knappe 100 € bau ich eine kleine Steuerung die kann was ein 0/8/15 GRBL nicht kann und nutze dazu kostenlose Software.
Uns ist schon klar, eine 3018 und Co. ist Spielzeug aber für gewisse Dinge vollkommen ausreichend.
Alles was dann gewünscht ist kostet Geld aber zielt dann auf mehr Genauigkeit (Mechanik).
Bei FluidNC und Co. würde ich sagen macht die Software was auch andere teure Software macht und kann.

Der xPro V5 auf dem Bild zum Beispiel....der kann schon aber wohl überdimensioniert : )

Muss halt jeder selber wissen aber 200 € für ein Spielzeug was funktionieren kann halte ich nicht für teuer.
Ich hab mehr Geld ausgegeben für Dinge die weniger können : )

Spaß haben....

Der58er
Beiträge: 6
Registriert: 27.11.2022, 14:40

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Der58er » 28.11.2022, 21:34

Heute ist mein neuer Controller angekommen. Nach dem ich alles angeschlossen habe, kam der Test.
Und was soll ich sagen, alle Achsen und die Spindel laufen genau entgegengesetzt.
Dann der Test, ob sich EstlCam aufspielen lässt, EstlCam läuft, aber auch alles entgegengesetzt.
Und nun?
Controller zurückschicken und wieder einen neuen kaufen?
Mit den Rücksendungen kann man auch sein Geld loswerden.
Gruß, Rainer

Elses
Beiträge: 178
Registriert: 17.12.2018, 08:56

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Elses » 29.11.2022, 06:19

Nein, invertieren!

Man muss sich schon ein bisschen damit beschäftigen denn vorgekaut muss nicht immer schmecken.
Da wäre ja schon von Interesse welcher Controller wie auf meinem Bild zu sehen und das ist nur ein Teil meiner Sammlung.
Da fehlen noch knapp 15 weitere Controller die alle zwar das gleiche machen aber irgendwie alle anders angesprochen werden bzw. sich unterschiedlich bedingt der Settings verhalten.

Da soll man jetzt raten?

Narrensicher und als einer der wenigen Controller wirklich einfach zu nutzen ist ein MKS DLC 2.0 oder 2.1
Das das richtige GRBL drauf (1.1h) und ein bisschen Einstellungen im GRBL Sender oder EstlCam und gut ist.
Immer dran denken, wenn Endschalter verbaut werden sollen liegt der Maschinen-Nullpunkt hinten rechts.

Ist also ganz einfach...

Der58er
Beiträge: 6
Registriert: 27.11.2022, 14:40

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Der58er » 29.11.2022, 12:02

Elses hat geschrieben:
29.11.2022, 06:19
Nein, invertieren!

Man muss sich schon ein bisschen damit beschäftigen denn vorgekaut muss nicht immer schmecken.
Da wäre ja schon von Interesse welcher Controller wie auf meinem Bild zu sehen und das ist nur ein Teil meiner Sammlung.
Da fehlen noch knapp 15 weitere Controller die alle zwar das gleiche machen aber irgendwie alle anders angesprochen werden bzw. sich unterschiedlich bedingt der Settings verhalten.

Da soll man jetzt raten?

Narrensicher und als einer der wenigen Controller wirklich einfach zu nutzen ist ein MKS DLC 2.0 oder 2.1
Das das richtige GRBL drauf (1.1h) und ein bisschen Einstellungen im GRBL Sender oder EstlCam und gut ist.
Immer dran denken, wenn Endschalter verbaut werden sollen liegt der Maschinen-Nullpunkt hinten rechts.

Ist also ganz einfach...
Vielen Dank für deine Infos.
Ich bin ja bereit mich mit dem Thema auseinander zu setzten. Aber was ich in den letzten Tagen an Zeit damit verbracht habe geht über das hinaus, was ich Inverstieren möchte. Vor allem, man findet nichts was einen wirklich weiterbringt. 1000 Mal das gleiche, nur anders vorgetragen.

Ich möchte auch nicht noch ein Studium in CNC Steuerung anfangen. Mein Hobby ist Gitarrenbau. Die CNC Fräse soll mich eigentlich in Arbeiten entlasten, die ich mit Schablone und Oberfräse mache.

Um die Achsen und die Laufrichtung des Spindelmotors in EstlCam zu drehen habe ich auch wieder Stunden mit Recherche verbracht und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Einfach Invertieren geht nicht. Wenn du mir sagen kannst wie es geht, gerne.

Auf Empfehlung habe ich mir ein Arduino UNO + CNC Shield gekauft. Leider habe ich keine Information dazu bekommen, dass man da nicht mal einfach so den Spindelmotor anschließen kann. Auch hier habe ich wieder Stunden damit verbracht um herauszubekommen was ich dafür noch an Bauteile benötige. Wenn ich mir das alles anschaue was ich dafür brauche, müsste ich mir ja noch einen Schaltschrank dafür anschaffen.

Wenn es keine Plug and Play Lösung für die Fräse gibt, bei der ich mit ein paar Klicks die Einstellungen vornehmen muss damit die läuft, ist das Thema für mich durch.

Mein Meister in der Ausbildung hat immer gesagt, wenn ich Schrott produziert habe; Mach es blank und schmeiß es in die Schrottkiste.
Gruß, Rainer

Elses
Beiträge: 178
Registriert: 17.12.2018, 08:56

Re: 3018 Startklar machen für Platinen

Beitrag von Elses » 29.11.2022, 12:45

Rainer,

alles gut.
Wieso soll man an an einen Arduino CNC Shield keine Spindel anschliessen können?
Das geht aber ist Gefrickel!
In EstlCam hast Du doch eine Radienkorrektur...geht es Dir um die Richtung?

Ich bin in CNC nicht so bewandert und beobachte es nur von der Seite auch wenn ich diverse Fräsmaschinen habe.

Die 3018 wird Dich quälen aber wenn es nur Schablonen sind vermute ich einige Dinge vernachlässigen zu können.
Was für eine Spindel?

Je nach Controller und Spannung können da schon die kleinsten Dinger angeschlossen werden (auch an ein CNC Shield).
Ich vermute aber da ist der Wunsch mit wenig Aufwand alles abarbeiten zu können was man sich vorstellt.
Den xPro V5 und da funktioniert auch ein FU, kann einiges an Befehlen und ist über OpenBuild Controll zu steuern.
Es wäre ein bisschen Strippen ziehen und etwas Verständnis um alles einwandfrei zum laufen zu bekommen.

Am Shield braucht es das gleiche, Treiber und hast am Ende einen Pazienten mit offenem Herzen : )
Kein Gehäuse (ja kann man drucken...ganz toll) und die Doku egal wie viel Du liest Dich auffressen kann.

Da kannst Du etwas lesen und findest eine saubere Dokumentation.

https://plottmania.de/article/7-xpro-v-5-controller/

Neu zu teuer aber hier liegt ein neuer und ist günstig.
Nein, der läuft nicht mit EstlCam aber er frisst die Daten die Du dort erstellt hast und kannst diese dann über OpenBuilds Controll oder WebUI aufspielen und abarbeiten....also fräsen.
Ich will Dich da jetzt nicht zulatten und versuche zu helfen....auch das CNC Shield bekommt man zum laufen und ja, auch mit EstlCam (bin ich jetzt der Meinung).

MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast