Schon wieder China CNC6040

Fragen / Tips zu Serienmaschinen und was sonst nirgends reinpasst
Antworten
RawShore
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.2019, 11:58

Schon wieder China CNC6040

Beitrag von RawShore » 11.12.2019, 20:18

Liebe Leute,

Es tut mir leid, aber ich muss euch leider mit meiner China CNC 6040 nerven. Ich hoffe ihr könnt es mir verzeihen.

Aber zunächst kurz zu mir, meine Name ist Andreas ich bin 32 Jahre alt und komme so ziemlich aus der Mitte Deutschlands, nämlich Göttingen, von Beruf bin ich Ingenieur und obwohl ich es besser wissen sollte, hat mich diesen Frühling der Wahnsinn gepackt und ich habe bei eBay, zwar für kleines Geld ca.800€, eine besagt CNC6040 erworben.

Soweit so gut, angekommen, aufgebaut, justiert, aufgerüstet (Endschalter) und mit der Messuhr eingemessen. Mit Mach3 vertraut gemacht und den ersten unsinnigen Kram in Fusion 360 gezeichnet und gefräst.

Dann die große Ernüchterung. Ich wollte das erste mal ein echtes Bauteil herstellen, für ein kleines HiFi Projekt und irgendwie wollte da einfach nichts zusammen passen.
Dabei stellte sich heraus, dass die Maße garnicht passen wollten. Teilweise >1mm daneben.
Also wieder eingemessen, dieses Mal mit einen Messschieber, um längere Wege zurücklegen zu können, alle Achsen 3-4 mal nachgemessen und Siege da alles aufs Hundertstel gut (wiederhol Genauigkeit mit Messschieber), ich war begeistert.

Voller Freude ein erneuter Versuch das Bauteil herzustellen und wieder passt es nicht, aber dieses Mal überall gleich. Die Maschine fertigt innen Durchmesser und Taschen ca 3/10 zu klein, außen Durchmesser und Kanten 3/10 zu groß.
Ich habe div. Werkzeuge getestet, Holz, Multiplex, Kunstoff immer das gleiche Ergebnis. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende und irgendwie auch sehr frustriert.

Nun zu meiner Frage, 3/10 immer zu groß oder zu klein wirkt für mich sehr systematisch, gibt es irgendwo in Fusion oder mach 3 eine Einstellung die ich übersehe? Materialaufmaß in Fusion ist Aus, Werkzeug stimmt auch. Habe ich zu hohe Erwartungen an die Maschine? Sind 3/10 schon gut? Oder geht da mehr?

Für euren Rat, wäre ich euch sehr dankbar.

reweCNC
Beiträge: 9
Registriert: 14.02.2017, 10:36

Re: Schon wieder China CNC6040

Beitrag von reweCNC » 12.12.2019, 12:02

Immer mit Fusion 360 erstellt?
Sieh mal bei den CAM Jobs nach der Einstellung Rohteil-Aufmaß(Stock to Leave)

darksoul666
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2019, 06:49

Re: Schon wieder China CNC6040

Beitrag von darksoul666 » 25.12.2019, 09:15

Schau mal on der Fräser auch die tatsächliche Größe fräst. Hatte das gleich mit nem 2mm Spiral verzahnten Fräser. Hab einfach mal mit dem Fräser ein Loch gebohrt. Dieses war 1.85mm. Diesen Wert habe ich dann als Fräser Durchmesser genommen. Seit dem passt es.

kalle
Beiträge: 17
Registriert: 17.01.2018, 22:32

Re: Schon wieder China CNC6040

Beitrag von kalle » 25.12.2019, 16:12

Moin,

ich spekulier jetzt mal (vorausgesetzt, Du hast mit einem "3mm"-Fräser gearbeitet):

- es wurde mit einem grösseren Fräser gefräst als in den Parametern eingestellt; z.Bsp. mit 3,175mm anstatt mit 3,0mm
- Deine Einstellungen zur Radiuskorrektur stimmen nicht.

Ich tippe auf die erste Möglichkeit.

Die tatsächliche Fräsergrösse kann man bei besseren/guten Fräsern anhand einer "Gravur" am Schaftende feststellen. Das Foto zeigt einen guten/besseren Fräser mit der Durchmesserangabe "030" (= 3,0mm); darüber einen Chinafräser OHNE jegliche Angabe, die haben in der Regel einen Durchmesser von 3,175mm.

Gruß Michael

P1010934 (Mittel).JPG

RawShore
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.2019, 11:58

Re: Schon wieder China CNC6040

Beitrag von RawShore » 03.02.2020, 17:51

Woah, vielen lieben Dank für die Unterstützung.
Tatsächlich war es das „Billiger“ Werkzeug aus China. Zwar hatte ich schon mit den 3,175 mm gearbeitet, allerdings war der „Klingenabstand“ abweichend vom Schaft dann doch wieder dünner. Da hätte ich noch ewig und 3 Tage an der Maschine und den Parametern suchen können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast