Kickstarter 3d Drucker ab 99 $

Über Gott, die Welt und Rapante!
Antworten
Holzfred
Beiträge: 97
Registriert: 27.03.2017, 22:16

Kickstarter 3d Drucker ab 99 $

Beitrag von Holzfred » 03.06.2017, 09:21

Moin, hier ein Link.

https://www.elektormagazine.de/news/bui ... 5d7749c185

Was haltet ihr davon?


Gruß
sven

fliegerkind
Beiträge: 268
Registriert: 06.01.2016, 20:18

Re: Kickstarter 3d Drucker ab 99 $

Beitrag von fliegerkind » 03.06.2017, 11:08

Servus Sven!

Ein interessantes Projekt. Nur, der Preis ist von denen erschummelt, denn in Wirlichkeit kostet er ja, wie im Text erwähnt, mit Heatbed 149,00 USD und um etwa diesen Preis gibt es auch schon die vielen chinesischen Prusa-Clones als Bausatz auf Ebay mit Versand aus DE, jedoch mit einer vernünftigen Konstruktion, angelehnt ans Prusa i3-Original und damit hat man wenigstens eine Basis zum Modden und Pimpen. Meine spontane Frage ist, ob es sinnvoll erscheint, auf X und Y mit Spindeln anstatt Zahnriemen zu arbeiten (auf Z ists ok). Das Video und der Artikel sind da leider zu wenig ins Detail gegangen, ob das KGS (bei diesem Preis unmöglich), Trapezspindeln oder Gewindestangen sind. Man sieht aber förmlich im Video, wie die Spindeln bald defekt sein werden, diese Dynamik halten die nie und nimmer viel mehr 100 Stunden aus und das bedeutet, nach wenigen Druckaufträgen ist finito. Die Klauenkupplungen, die im Video zu sehen sind haben in Wirklichkeit 1-3mm axiales Spiel und Festlagerung, um das zu vermeiden, sehe ich keine. Damit kann das Umkehrspiel in X unc Y überhaupt kein gutes Druckergebnis liefern. Nicht umsonst verwendeten Prusa und Mendel Zahnriemen. Auch das Gestell wurde extrem minimalisiert, das kann fast nicht schwingungsfrei sein.

Ich selbst habe mir den Anet A6 gekauft, der kostet derzeit € 168,00 samt Fracht, zollfrei, und kommt am Dienstag bei mir an. Für mich ist er derzeit nur ein Spielzeug, zum Erkunden, Lernen, Testen, um dann einen "großen" a la ultimaker, makerbot, oder sparklab zu bauen, wie es z.B. der Kollege Behnke (bekannt durch die Fräse KIM) im RCForum gerade beschreibt. Man kann natürlich auch solche Prusaclones so lassen wie sie sind, die Ergebnisse sind fürs Erste gut. Wer allerdings eine Fräse und eine Drehmaschine hat, macht aus diesen Bausätzen rasch mehr. Sogar den Extruder kann man sich selbst bauen, und zwar einen Besseren, als die meistens mitgelieferten. Der auf sparklab um die € 89,00 ist z.B. sehr gut, und wenn man den Maschinenpark hat, auf einmal ganz günstig selbst herstellbar.

Beste Grüße, Heini

Holzfred
Beiträge: 97
Registriert: 27.03.2017, 22:16

Re: Kickstarter 3d Drucker ab 99 $

Beitrag von Holzfred » 03.06.2017, 17:04

Juhu heini,
Das mit den KUS hatte ich mir schon gedacht. Da ein 3D Drucker ja ein vielfaches an Weg hat, im Gegensatz zur Fräse, ist das natürlich mal nichts. Mal ganz abgesehen von der zu bewegenden Masse.
Vom Rest habe ich leider keinen Plan, da ich mich mit 3D Druckern noch nicht beschäftigt habe.

Das Teil, das Du da hast könnte ich mir mal anschauen. Zum spielen und lernen bestimmt gar nicht so schlecht.


Gruß
sven

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast